Portionen

11

Zeit gesamt

60 min

Level

easy

Rezept

Süße Blechtoast-Pops

Also ich habe eine Zeitlang gebraucht, um mich an die süße Blechtoast-Version heran zu wagen und frage mich nun, warum ich das nicht schon viel früher ausprobiert habe?
Das ist echt super und im Grunde spart man sich sogar den süßen Aufstrich. Je nachdem wie süß und/oder schokoladig man den Teig macht, hat man eine tolle Grundlage für die unterschiedlichsten Desserts oder sogar Kuchen.
Nachdem ja meine herzhaften Blechtoastschnecken so super geschmeckt haben, findest Du hier nun die süße Version am Stiel. Die Blechtoast-Pops sind super vorzubereiten, halten sich gekühlt auch ein paar Tage und können auf jede Party mitgenommen werden.

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Quark 20% Fett
  • 4 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 50 g Haferkleie
  • 25 g Mandelmehl
  • 10 g Bambusfaser
  • 15 g Eiweißpulver
  • 15 g pulverisiertes Erythrit
  • ca. 60 g geriebene oder gehackte NSA Schokolade (Vollmilch, oder Zartbitter mit weißer gemischt)

Für die Umhüllung:

  • 2 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 5 g Zimt
  • 50 g Erythrit

Zum Schokolieren:

  • ca. 120 g NSA Vollmilchschokolade
  • ca. 40 g NSA weiße Schokolade
  • ca. 20 g Kokosöl

Süßes Blechtoast – absolut eine Alternative zu Cake-Pops!

Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops
Süße Blechtoast-Pops

Herzhafte Blechtoast-Schnecken

Oder lieber ein Blechtoast in der herzhaften Version?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Ei und Quark gut miteinander verquirlen, Danach die untereinander vorab gut durch mischten trockenen Zutaten hinzufügen und glatt rühren

Schritt 2

Den Teig auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegtes Blech streichen und bei ca. 160 Grad Umluft (vorgeheizt) für 10-12 min goldbraun backen. Sollte sich eine Blase bilden, diese mit einer Gabel einstechen, so dass sich nicht zwei lose Schichten entwickeln.

Schritt 3

Zur weiteren Verarbeitung das Blechtoast nach dem Backen vom Blech nehmen und am besten mit einem Pizzaroller in ca. 3 cm breite Streifen schneiden. Diese dann direkt zusammen rollen und jeweils auf einen Schaschlikspieß (wie einen Lolly) stecken.

Schritt 4

Zur Umhüllung nun die 2 Eier mit Zimt und Erythrit verquirlen und die jeweiligen Blechtoasts mit den beiden Schnittkantenseiten in diese Mischung tauchen und dann nochmals auf dem Backpapier verteilen. Sind alle Spieße entsprechend getaucht, sollten diese dann nochmals für ca. 5 weitere min im Backofen gebacken werden.

Schritt 5

Sind die Schnecken dann entsprechend fertig und abgekühlt, schmelze die dunkle Schokolade mit etwas Kokosöl über dem Wasserbad und gib die flüssige Schokolade dann in ein Gefäß, so dass es möglich ist, jeden Blechtoast-Pop jeweils zur Hälfte (ca.) in die Schokolade zu tauchen und danach trocknen zu lassen.

Schritt 6

Am besten suchst Du dir zum  Schokolieren ein passendes Gestell, in das Du die Spieße dann zum Trocknen stecken kannst. Dazu eignet sich z.B. eine umgedrehte Siebschüssel.

Schritt 7

Schmelze dann auch noch die weiße Schokolade mit etwas Kokosöl und verziere die Pops mit etwas flüssiger weißer Schokolade.
Ist die Schokolade dann vollständig ausgekühlt und fest, können die Blechtoast-Pops serviert werden.

weitere Rezepte

Pasta-Donuts

Portionen 12Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Pasta-DonutsPasta und ein möglicher Ersatz davon ist in low carb Kreisen ja immer ein Thema. Klar, man kann in Gänze darauf verzichten. Wer das aber nicht möchte, kann entweder auf Zoodles oder Konjak-Nudeln zurück...

Apfel-Zimt-Donuts

Portionen 6Zeit gesamt 40 minLevel easyRezept Apfel-Zimt-DonutsDonuts sind eine runde Sache - passend dazu ein Apfel! Und wenn dann noch Zimt und Zucker dazu kommen, ist die vorweihnachtliche Köstlichkeit perfekt.Mit dem Rezept aus den Basic Donuts lässt sich im...

Monday Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel mediumRezept Monday BowlIch liebe bunte Bowls. Sie sind immer ein Genuss für Auge und Gaumen. Die Vorbereitung ist in der Regel etwas aufwändig, es sei denn man kann auf z.B. kochtes Gemüse oder z.B. Quinoa vom Vortag zurück greifen...

Feta-Päckchen

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Feta-PäckchenIch weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich brauche 1 warme Mahlzeit am Tag. Das muss gar nichts wildes sein, aber irgendetwas, dass mich innerlich aufwärmt. Wenn es also nichts besonders aufwändiges sein soll,...

Kichererbsensalat

Portionen 4Zeit gesamt 15 minLevel easyRezept KichererbsensalatKichererbsen sind ein hochwertiges Lebensmittel, das viele gesunde Nährstoffe enthält: Sie sind reich an Eiweiß, Fett, Vitaminen und Ballaststoffen. Auch wenn man (erst einmal) ein wenig suchen muss, so...

Herzhafte Minis

Portionen 12Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Herzhafte MinisDiese herzhaften Minis sind eine super Beilage oder zum Stippen von Ofenkäse eine Wucht! Genau wie diese kleinen Minipizzabrötchen - lecker!Sie sind vielseitig mit den unterschiedlichsten Zutaten...

Baiser mit Feenstaub

Portionen 20-30Zeit gesamt 80 minLevel easyRezept Baiser mit FeenstaubSo manche Dinge aus der Kindheit muss man einfach bewahren: Dieser Biss in ein Baiser - ein fluffiges Nichts - und so süß!Das war immer mein Weg zum Bäcker, als ich in den Flötenunterricht gegangen...

Kürbis-Hefe-Bagels

Portionen 8Zeit gesamt 120 minLevel easyRezept Kürbis-Hefe-BagelsDass man Hefeteig auch low carb machen kann, ist ja inzwischen bewiesen - Du findest dazu auch Rezepte im diesem Blog. In Kombination mit dem aktuell überall erhältlichen Kürbis gibt es vielleicht im...

Lebkuchenschnitte

Portionen 42Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept LebkuchenschnitteIch gestehe, ich bin so richtig großer Fan von Lebkuchen, aber so einmal im Jahr geht es dann doch. Das Rezept, das ich bei der Himbeerschnitte bereits verwendet habe, lässt sich prima in einen...

Panierte Hühnerbrust mit Ofenkürbis

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Panierte Hühnerbrust mit OfenkürbisPanieren mit Semmelbrösel, Laugenbrezel oder Pankowmehl ist der Standard in der klassischen Küche. Was aber, wenn man sich Getreide frei ernährt? Da fallen die 3 genannten Möglichkeiten...