Apfel-Zimt-Donuts

Apfel-Zimt-Donuts

Portionen

6

Zeit gesamt

40 min

Level

easy

Rezept

Apfel-Zimt-Donuts

Donuts sind eine runde Sache – passend dazu ein Apfel! Und wenn dann noch Zimt und Zucker dazu kommen, ist die vorweihnachtliche Köstlichkeit perfekt.
Mit dem Rezept aus den Basic Donuts lässt sich im Handumdrehen eine tolle Leckerei backen, die allein schon geruchlich perfekt in den Winter passt. Wer sagt, denn, dass es immer nur Lebkuchen und Spekulatius sein muss? Warum nicht auch ein paar leckere Donuts?
Wenn Du nach anderen Donutsrezepten suchst, kann ich Dir meine Donutparade empfehlen. Dort findest Du viele Anregungen, herzhaft und süß. Wenn Du wissen willst, welche tolle Donutform ich verwende, dann schau mal hier nach. (Nein, ich erhalte keine  Provision, sondern empfehle den Lieferanten aus reiner Überzeugung.)

Zutaten

Für den Teig verwende das Rezept der Basic Donuts.

Für den Zimtapfel:

  • 1 Apfel
  • 2 EL Erythrit
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Zitronensaft
  • Abrieb einer (Bio-)Orange
  • ca. 100 ml Wasser

Optional kannst Du anstelle des Wassers auch Gühweintee verwenden, dann wird es noch weihnachtlicher.

Es riecht himmlisch nach Apfel und Zimt!

Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts

Mini-Pancakes

So ein leckeres Türmchen….

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Schäle den Apfel und schneide ihn in Scheiben von ca. 3mm Dicke. Steche das Gehäuse mit einem passenden Werkzeug (z.B. Plätzchenformen) so aus, dass es in Deine Donutformen passt.

Schritt 2

Gib Wasser und die anderen Zutaten in einen kleinen Topf und lasse die Apfelscheiben darin köcheln, bis diese weich geworden sind (sie sollten beim Anheben nicht kaputt gehen, von daher nicht zu weich kochen).

Schritt 3

Währenddessen bereite den Teig für die Donuts zu und verteile diesen in die Donutformen. Stelle dabei sicher, das Du nur 1/3 jeweils  der Form füllst. Nimm dann die Apfelscheiben aus dem lecker duftenden Sud heraus uns lasse sie auf Küchenpapier ein wenig abtrocknen. Tupfe sie ggfs. damit trocken und lege dann jeweils 1 Scheibe in je eine Donutform. Drücke diese etwas in den Teig, so dass er an den Rändern etwas hoch kommt. Das ist wichtig, so dass sich der Teig, den Du nun als 2. Lage darüber in die Form gibst, die Möglichkeit hat, sich mit dem unteren Teig unter dem Apfel zu verbinden. Wenn er das nicht tut, wirkt der Apfel wie eine Trennscheibe und der Donut wird später in 2 Hälften fallen.

Schritt 4

Fülle also die Formen nun bis fast voll mit Teig auf und streiche diesen mit einem kleinen Löffel glatt. Gib dann gehackte Mandeln oben drauf und drücke sie leicht in den Teig.

Schritt 5

Heize den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze auf und gib die Form auf einem Backgitter in den Ofen. Back die Donuts für 15-18 min. Sollten sie zu dunkel werden, kannst Du jederzeit etwas Aluminiumfolie darüber legen.

Schritt 6

Sind die Donuts schön goldbraun und fertig gebacken, stürze sie aus der Form und lasse sie vollständig auskühlen. Zum Servieren kannst Du dann Erythrit zu feinem Pulver mahlen, dieses mit Zimt vermischen und über die fertigen Donuts sieben. Lecker!

weitere Rezepte

Tahini-Kichererbsen-Dip

Portionen 1Zeit gesamt 5 minLevel easyRezept Tahini-Kichererbsen-DipSesampaste, Kichererbsen, Kreuzkümmel und Kurkuma - alles Zutaten, die nicht nur nach fernen Ländern riechen, sondern auch schmecken. Tahin, Tahini oder auch die Tahina genannte Sesampaste sind bis...

Kichererbsensnack

Portionen 1Zeit gesamt 35 minLevel easyRezept Kichererbsensnack - Knabberei für den TV AbendDa sitzt man total entspannt auf der Couch, das wird ein lustiger TV Abend mit der besseren Hälfte und der Griff zur Tüte Chips geht ins Leere......ok, zurück...

Feta-Päckchen

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Feta-PäckchenIch weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich brauche 1 warme Mahlzeit am Tag. Das muss gar nichts wildes sein, aber irgendetwas, dass mich innerlich aufwärmt. Wenn es also nichts besonders aufwändiges sein soll,...

Florentiner

Portionen 12Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept FlorentinerFlorentiner - ein essbarer Traum aus Mandeln oder Nüssen und Schokolade! Alle Zutaten sind natürlich low carb - sogar die Schokolade. Sie ist mit dem Zuckeralkohol Maltitol oder Stevia gesüßt und passt damit...

Lachs mit Brokkoli und Sesam

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Lachs mit Brokkoli und SesamVitamin D und ungesättigte Fettsäuren - Omega-3 sind nur 2 sehr gute Argumente für ein Gericht mit Lachs. Ich denke, ich brauche nicht zu erwähnen, dass Lachs zudem auch noch sehr sehr gut...

Grundteig Hefe

Portionen 1Zeit gesamt 120 minLevel mediumRezept Grundteig HefeHefe ist eine Diva! Ja, eine Diva und das ist auch der Grund, warum ich mich lange Zeit davor gedrückt habe, mich an Hefeteig heran zu wagen. Schon zu High-Carb Zeiten habe ich die Kuchen meiner Mom, die...

Apfel-Mascarpone-Dessert

Portionen 2Zeit gesamt 10 minLevel easyRezept Apfel-Mascarpone-DessertDa ist man gerade fertig mit dem Essen und es kommt der Jieper auf was Süßes? Das ist kein Problem, denn so ein Schichtdessert ist um Handumdrehen gemacht. Es sieht toll aus und schmeckt super. Das...

Linsensuppe

Portionen 8Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept LinsensuppeEine Linsensuppe ist für mich(fast) so gut wie ein Seelenbrot (zur Erklärung: Ein frisches Stück Brot mit Butter und Schokocreme). Natürlich muss sie selbst gemacht sein. Linsensuppe war das erste, was ich nach...

Schneller Couch-Snack

Portionen 1Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Schneller Couch-SnackWas braucht man für einen entspannten Couchabend?Richtig, einen guten Film oder ein gutes Buch und einen Snack! Am besten ist man dann auch alleine, so dass einem niemand die leckeren Käsechips...

Freestyle Brot

Portionen 20Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Freestyle BrotPassiert Dir das auch? Du willst ein bestimmtes Rezept ausprobieren und dann fällt Dir beim Zusammenmischen auf, dass die ein oder andere Zutat nicht mehr in ausreichender Menge oder überhaupt in Deinen...
Chicken-Nuggets

Chicken-Nuggets

Portionen

20

Zeit gesamt

30 min

Level

easy

Rezept

Chicken-Nuggets

Okok, ja, so manches Mal steht einem einfach der Sinn nach Fastfood: Burger, Fritten und Chicken-Nuggets
Na und? Glücklicherweise ist das ja alle auch low carb möglich. Ob Burger mit Buns aus Fathead-Mozzarella-Teig, Fritten aus Brot oder Gemüse, oder eben auch Chicken-Nuggets – alles kein Problem.
Wenn Du meinem Blog schon länger folgst weißt Du, dass ich super gerne eine Panade mit Schweinekrusten und Parmesankäse mache. Das passt auch bei diesem Rezept der Chicken-Nuggets perfekt. Zudem ist es echt praktisch, dass es inzwischen auch Hackfleisch aus Hühnchen gibt. Das macht die Sache viel einfacher und geht einfach schneller. Inspiriert zu meiner Version der Nuggets wurde ich durch einen Post von salala.de.
Wer braucht also schon Mc und Co, wenn es zu Hause viel besser schmeckt und man dazu auch noch genau weiß, welche Zutaten man verwendet hat? Wenn Du das auch so siehst, dann hab viel Spass beim Ausprobieren.

Zutaten

  • 400 g Hühnchenhackfleisch
  • 125 g Baconwürfel
  • Gewürze (Salz, Paprika und/oder Pommes Gewürz)

Für die Panade:

  • Bambusfaser
  • 2-3 Eier
  • Haferkleie
  • Schweinekrusten
  • geriebener Parmesan
  • Butterschmalz/Ghee

Wer braucht da schon eine Fastfood-Kette?

Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts

Schoko-Karamell-Pralinen

Und ich weiß auch schon, was es als Nachtisch geben wird.

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Püriere die Speckwürfel mit dem Pürierstab oder dem Multizerkleinerer bis zu dem Punkt, bei dem es eine cremige Masse wird.

Schritt 2

Füge dann das Hackfleisch hinzu und püriere es – soweit möglich – zusammen. Gib Gewürze hinzu und vermische alles gut miteinander.

Schritt 3

Forme kleine Nuggets aus der Masse und stelle sie auf einem Teller für ca. 10 min in den Kühlschrank.
Mahle die Schweinekrusten in einem Multizerkleinerer in grobe Stückchen (gerade so klein, wie Du sie in einer Panade gerne hättest).

Schritt 4

Währenddessen kannst Du Deine Panierstraße aufbauen: 1 Teller mit Bambusmehl, 1 Schale mit den geschlagenen Eiern und eine Schale mit einem Gemisch aus Haferkleie, den geshredderten Schweinekrusten und geriebenem Parmesan. Bei der Mischung versuche ich immer die Zutaten zu je 1/3 zu verwenden.

Schritt 5

Wende nun nacheinander jeweils ein Nugget zuerst in Bambusfaer, dann Ei und dann der eigentlichen Panademischung.

Schritt 6

Gib ausreichend Butterschmalz oder Ghee (geklärte Butter) in eine Pfanne und erhitze sie auf mittlere Temperatur. Brate die Nuggets dann von allen Seiten darin aus. Danach nur mit Gemüse oder einem Dip servieren und genießen.
Sie lassen sich auch später super kalt genießen oder einfach in der Heißluftfritteuse wieder erhitzen.

weitere Rezepte

Basic Donuts

Portionen 6Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Basic DonutsEin einfaches Rezept für schön kitschige low carb Donuts gesucht? Bitte schön - gefunden!Es werden keinerlei Zutaten verwendet, die Du nicht sowieso schon in Deinem gut sortierten LC oder Keto-Zutatenfundus...

Karamell

Portionen 1Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept KaramellDass Süßes auch low carb geht, ist inzwischen mehr als bewiesen. Kalorien haben die tollen Kreationen natürlich dennoch. Von daher bitte auch bei diesem Karamell aufpassen. Es ist eine süße Verführung, die als Teil...

Granola Bites

Portionen 1Zeit gesamt 90 minLevel easyRezept Granola BitesAls Granola wird ja eigentlich Müsli verstanden, bei dem Haferflocken mit Honig verarbeitet werden, daher also eine eher süße Müslimischung entsteht. Haferflocken sind bei meiner Art der LowCarb...

Liebesbriefchen

Portionen 8-10Zeit gesamt 90 minLevel mediumRezept LiebesbriefchenMit Hefeteig kann man ja so vieles anstellen. Vom Hefezopf, über Butterkuchen bis hin zu solchen kleinen Leckereien wie diese kleinen Liebesbriefchen ist alles möglich. Als kleines Mitbringsel oder für...

Zucchini-Hackfleisch-Röllchen

Portionen 14Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Zucchini-Hackfleisch-RöllchenGemüse - Hackfleisch - Käse - die Welt kann so einfach sein!Ein sehr leckeres schnelles Hackfleischgericht, bei dem auch das Gemüse und der Beilagensalat nicht zu kurz kommt? Das ist mit...

Muffins im Glas

Portionen 7-12Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Muffins im GlasDu kennst doch sicher diese kleinen Kuchen im Glas, die Du in den Supermarktregalen findest. Genau die waren Inspiration für diese Muffins im Glas. Meine Intention war dabei allerdings nicht, sie...

Doppelkeks für alle

Portionen 12Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Doppelkeks für alleKekse! Kennst Du das noch aus der Sesamstraße? Das Krümmelmonster erklärt, was ihm im Leben gaaaanz wichtig ist....genau: Kekse! Das hier sind dann auch nicht nur einfach Kekse, sondern Doppelkekse mit...

Schnittlauchsalat

Portionen 2-4Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept SchnittlauchsalatHast Du schon einmal Schnittlauch als eine der Hauptzutaten in einem Salat verwendet? Wahrscheinlich eher nicht, oder? Meist ist Schnittlauch ja ein Teil der frischen Gartenkräuter, die für das Dressing...

Das besondere Frühstücksei

Portionen 2Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Das besondere FrühstückseiKennst Du Cookist Wow? Das ist eine großartige Website mit tollen Ideen rund ums Kochen uns Backen! Dort werden in Videos oftmals spektakuläre Ideen zur Präsentation von Essen gezeigt. Das ein...

Zitronentrüffel

Portionen 40Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept ZitronentrüffelJa, ja, der süße Zahn! Das ist so eine Sache. Wirst Du hin und wieder schwach? Im Grunde gar nicht schlimm, wichtig wäre nur, in die Ernährungsform passende Zutaten zu verwenden. (Und klar, auch ein wenig...
Lauwarmer Grünkohlsalat

Lauwarmer Grünkohlsalat

Portionen

2

Zeit gesamt

20 min

Level

easy

Rezept

Lauwarmer Grünkohlsalat

Grünkohl habe ich während meiner Studienzeit in Bremerhaven erst kennen gelernt. Wenn auch spät, so ist daraus schon eines der Gerichte geworden, die ich wirklich gerne esse. Natürlich gab es da früher die obligatorische Grünkohl-und-Pinkel-Wanderung mit Bollerwagen und klarem Schnaps.
Da ich keinen Alkohol trinke, war es nicht schwer nach der Ernährungsumstellung auf den Schnaps zu verzichten, Grünkohl aber sollte nicht aus meinem Repertoire verschwinden.
Um den Grünkohl ein wenig neu zu interpretieren, habe ich ihn als laufwarmen Salat angerichtet. Zusammen mit Parmesan und einem Dressing mit Sesampaste mutet der vermeintlich etwas angestaubte Grünkohl doch schon fast als Hipster an.
Probier es einfach mal aus.
Viel Spass dabei!

Zutaten

  • TK Grünkohl gehackt (ca. 500 g)
  • 1 kleine Dose Kichererbsen
  • Cherrytomaten
  • geriebener Parmesankäse
  • Gewürze (Salz und Muskatnuss)

Für das Dressing:

  • gr. Joghurt
  • Senf
  • Tahini-Paste (Sesampaste)
  • Essig
  • Ölivenöl
  • Gewürze nach Wahl (hier Salz, Paprika, Kreuzkümmel)

Das macht immer besonders viel Spass!

Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts

Lauwarmer Salat

Wer sagt, dass Salat immer kalt sein muss?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Erwärme den TK Grünkohl nach dem Auftauchen (oder zum Auftauen) in einem Topf und würze in mit etwas Salz und Muskat. Lass‘ in ein paar Minuten vor sich hin kochen.

Schritt 2

Währenddessen kannst Du die Kichererbsen abspülen und die Tomaten waschen und klein schneiden. Lass den Grünkohl abtropfen und verwende ihn noch in warmem Zustand.

Schritt 3

Mische das Dressing zusammen und richte alles zusammen an. Zum Schluss gib noch den geriebenen Parmesankäse darüber und Du kannst den Salat servieren.

weitere Rezepte

Zweierlei Leinsamenbrot

Portionen 2Zeit gesamt 90 minLevel easyRezept Zweierlei LeinsamenbrotWenn es doch schon 2 unterschiedliche Leinsamenmehle gibt, kann man die Farbe und auch den unterschiedlichen Geschmack doch super nutzen, um ein Brot mit optischer Überraschung zu backen. Und da ich...

Hackfleischrolle

Portionen 3-4Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept HackfleischrolleKlar, so eine Dönerrolle oder ein Lahmacun hat man ja schon mal gegessen oder zumindest gesehen wie sie aussieht. Warum also nicht mal in der low carb Version kochen? Der Teig ist für Rollen der...

Lachs mit Paprika-Zucchini-Gemüse

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Lachs mit Paprika-Zucchini-GemüseZucchini sind wahre Alleskönner...als Ofengemüse, als Salat, als Röllchen gefüllt, als Rösti und sogar Kuchenteige lassen sich daraus zusammen stellen. Ein Gemüse, dass einfach zu...

Orangenkekse mit Schokofüllung

Portionen 18Zeit gesamt 90 minLevel easyRezept Orangenkekse mit SchokofüllungMeistens bin ich zu faul, mir eine Orange zu schälen, aber wenn es Orangenkekse mit Schokolade gefüllt geben soll, geht das ganz schnell.Kekse an sich sind ja schon eine sehr feine Sache, mit...

Himbeer Cupcakes

Portionen 10Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Himbeer CupcakesAus Muffin macht Cupcake, d.h. wir brauchen einen leckeren Muffin und ein noch (oder zumindest gleich) leckeres Topping, um den Muffin zu einem Cupcake zu machen.Ok, wenn das die Aufgabe ist, dann kannst...

Orangenrolle

Portionen 10Zeit gesamt 80 minLevel mediumRezept Orangenrolle"Schatz, soll ich den Rest der Rolle einfrieren?" - "Iff verfteh die Frafe nifft!"Ungefähr so hat sich das die Tage bei Wongs zu Hause angehört....klares Anzeichen dafür, es hat geschmeckt!Wenn jemand in der...

Schneller Couch-Snack

Portionen 1Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Schneller Couch-SnackWas braucht man für einen entspannten Couchabend?Richtig, einen guten Film oder ein gutes Buch und einen Snack! Am besten ist man dann auch alleine, so dass einem niemand die leckeren Käsechips...

Frühstücksbagel de Luxe

Portionen 1Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Frühstücksbagel de LuxeAm Sonntag wird im Hause Wong immer ausgiebig gefrühstückt. Unter der Woche reicht meist ein BPC aus, bevor es ans Arbeiten geht, von daher ist das Frühstück am Wochenende immer ein kleines...

Seitling-Halloumi-Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Seitling-Halloumi-BowlBowls sind der perfekte Weg, um viele leckere Kleinigkeiten aus gesunden Zutaten zu verarbeiten. Man benötigt von allem nicht viel und kann so sehr gerne auch Reste appetitlich verarbeiten. Viele der...

Zwetschgenmuffins mit Karamellkern

Portionen 12Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Zwetschgenmuffins mit KaramellkernWenn der Sommer sich so langsam verabschiedet, ist Zwetschgenzeit! Hat man einen eigenen Baum ist es wie immer - alle reifen Früchte entscheiden sich, an ein und demselben Tag vom Baum zu...

Frischkäsebrett

Frischkäsebrett

Portionen

2

Zeit gesamt

5 min

Level

easy

Rezept

Frischkäsebrett

Das Butterbrett ist aktuell der „heiße Scheiß“ aus dem Internet. Ich habe es als Inspiration genutzt und ein Frischkäsebrett daraus gemacht. Wer Spaß daran hat, in einer kleineren oder größeren Runde am Tisch einfach Essen zu teilen und sich zu bedienen, der ist bei diesem Frischkäsebrett genau richtig. Aber auch der, der einfach nur zu zweit beim Frühstück sitzt, findet sicher seine Freude an dieser Art, seinen Frischkäse mit einem frischen Brötchen (low carb natürlich) zu essen.
Die Zutaten, sowie das Anrichten sind denkbar einfach und variabel. Genau das macht es so interesant. Wenn Du das spannend findest, habe ich hier eine kleine Inspiration für Dich. Ich bin gespannt, was Dir dazu so einfällt.
Viel Spass!

Zutaten

  • Frischkäse (mit oder ohne Kräuter)
  • Cherrytormaten
  • grünes Pesto
  • Gewürze (hier Paprika und Chiliflocken)

Da können alle einfach zugreifen!

Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts

Chicken Crust Pizza

Und noch eine Pizzavariante…

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Verwende je nach Menge und Anzahl der Personen ein entsprechend großes Brett und bestreiche es mit dem Frischkäse.

Schritt 2

Verteile dann die gewaschenen und geschnittenen Tomatenstücke, sowie die Gewürze darauf.

Schritt 3

Füge noch etwas grünes Pesto dazu.

Schritt 4

Und schon können alle mit frischen Brötchen oder Brot das Frischkäsebrett in Angriff nehmen. Einfach das Brot oder Brötchen darüber ziehen und möglichst leckere Bestandteile aufsammeln und genießen.

weitere Rezepte

Ravioli Trilogie

Portionen 27Zeit gesamt 120 minLevel mediumRezept Ravioli TrilogieKaum jemand, der nicht schon mal Ravioli gegessen hat, oder? Früher, als Kinder, die aus der Dose. Als Erwachsener sicher schon einmal beim Lieblingsitaliener. Ravioli sind klasse - so ein kleines...

Belgische Waffeln

Portionen 7Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Belgische WaffelnFluffige belgische Waffeln - das war schon lange auf meiner Liste der Rezepte. In Ermangelung eines Waffeleisens für belgische Waffeln, habe ich das Thema vorerst nicht weiter verfolgt. Jetzt bin ich aber...

Seitling-Halloumi-Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Seitling-Halloumi-BowlBowls sind der perfekte Weg, um viele leckere Kleinigkeiten aus gesunden Zutaten zu verarbeiten. Man benötigt von allem nicht viel und kann so sehr gerne auch Reste appetitlich verarbeiten. Viele der...

Kürbis-Kohlrabi-Rösti

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Kürbis-Kohlrabi-RöstiNicht nur die Schweizer lieben Rösti! Wir auch - und daher gibt es auch im Hause Wong immer mal wieder Rösti in den unterschiedlichsten Konstellationen. Mal mit Süßkartoffeln, mal mit Zucchini, mal mit...

Weißkohl-Rösti

Portionen 2-4Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Weißkohl-RöstiSämtliche Sorten Kohl sind in der low carb und auch der ketogenen Ernährung ein Standardgemüse: wenig Kohlenhydrate, aber tolle Nährwerte, sowie viele Vitamine und Mineralstoffe. Klar, dass man viele tolle...

Mini-Madeleines

Portionen 100Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Mini-MadeleinesMadeleines sind ein fluffiges Gebäck aus Frankreich. Es heißt so, weil eine Küchenmagd mit diesem Namen das Dessert anlässlich eines großen Balls gebacken und es dem polnischen König (in Frankreich im...

Apfelrosen

Portionen 10Zeit gesamt 120 minLevel mediumRezept ApfelrosenDu kennst das, wenn Du Obstbäume im Garten hast: Erst wartet man Monate und dann sind alle Früchte genau an einem Tag reif und fallen vom Baum.Was kann ein Apfel dann schöneres werden, als eine Rose?Dieses...

Bunte Salatbowl

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Bunte SalatbowlWow, sieht diese frische Salatbowl nicht aus wie ein Blumenstrauß?Diese bunte Vielfalt macht uns so viel Spaß, dass ein klassischer gemischter Salat nur noch selten in Frage kommt. Ja, man muss sich im...

Kardinalschnitte

Portionen 2Zeit gesamt 90 minLevel mediumRezept KardinalschnitteWer diesen Blog verfolgt weiß, dass ich mich ab und an von Internetrecherche und TV Sendungen inspirieren lasse. So bei dieser österreichischen Süßspeise - der Kardinalschnitte. Beim diesjährigen großen...

Pimientos de padron mit Dip

Portionen 2Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Pimientos de padron mit DipHolá, pimientos de padron! Na, wenn sich das nicht nach Sommer, Sonne, Urlaub anhört!Die spanischen Bratpaprika wurden ursprgl. in Galizien angebaut und haben sich von dort über ganz Spanien uns...
Mini-Pancakes

Mini-Pancakes

Portionen

16

Zeit gesamt

30 min

Level

easy

Rezept

Mini-Pancakes

Pancakes zm Frühstück – früher hießen sie einfach Pfann(e)kuchen – eigentlich egal, denn schmecken müssen sie!
Das tun sie ganz sicher und vor allem dann, wenn man auch noch weiß, dass die ohne klassisches Getreidemehl und ohne Zucker gemacht werden. Was für ein gutes Gefühlt, wenn man sich einfach mal mit einer Leckerei belohnt.
Die gewählten Zutaten sind in jedem low carb Haushalt zu finden und bzgl. der passenden Soße, Obst oder Marmelade kann ich Dir in meinem Rezept einen echt leckeren Vorschlag machen. Am Ende bist Du natürlich völlig frei, Deine eigene Version davon zu machen. Wenn Du Dir auch die Pancakes nach diesem Rezept machst, freue ich mich über einen Post in Facebook oder instagram, in dem Du mich verlinkst/taggst (in Facebook findest Du mich unter Suzy Wong; auf Instagram unter @ballonbroetchen).

So und jetzt kann es losgehen – viel Spass!

Zutaten

  • 2 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 30 g Erdnussbutter (Zucker frei) – ersatzweise geht auch normale Butter (schmeckt aber nicht so lecker wie Peanutbutter)
  • 150 ml Milch
  • 40 g Erythrit pulverisiert
  • 70 g Mandemehl
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Päckchen geeignetes Backpulver

Als Garnitur habe ich Karamell, Zwetschgenmarmelade und ein paar Heidelbeeren verwendet. Alle 3 Zutaten habe ich in kleinen Portionen tiefgefroren und verwende sie nach Bedarf.

Yeah, Pancakes! Können wir die immer machen?

Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts
Apfel-Zimt-Donuts

Fathead-Apfelhappen

Hm, Apfelhappen sind aber auch lecker – schwere Entscheidung!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Eier, leicht erwärmte Erdnusbutter und das Erythrit schön schaumig schlagen.

Schritt 2

Die trockenen zutaten erst untereinander und dann mit der Eiermasse vermischen, dabei die Milch hinzufügen.

Schritt 3

Der Teig sollte zähflüssig vom Löffel herunterlaufen. Ist er zu flüssig, gibt noch etwas Mandelmehl hinzu. Ist er zu fest, ergänze etwas Milch.

Schritt 4

Gib etwas Ghee, Butter oder Kokosöl in eine Pfanne bei kleinster Hitze. Verteile jeweils Teig mit dem Löffel in der Pfanne. Jeder Pancake sollte nicht größer als 5-6 cm im Durchmesser sein. Back die Pancakes mit geschlossenem Deckel.

Schritt 5

Beim Wenden sei vorsichtig mit der meist noch recht weichen Oberseite. Sind die Pancakes von beiden Seiten schön gebräunt, gib sie auf ein Gitter zum Auskühlen.

Schritt 6

Jetzt geht es nur noch ans Garnieren. Du kannst z.B. Türmchen mit jeweils 4 Pancakes bauen: Zwischen jede Lage Zwetschgenmarmelade geben und als Topping Karamell erwärmen, bis es zähflüssig ist, und über das Türmchen gießen. Beeren drauf, ein wenig Pudereryhtrit und die Schlemmerei kann losgehen!

weitere Rezepte

gebrannte Mandeln

Portionen 1Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Gebrannte MandelnEs gibt da aber so ein paar lieb gewonnene Gewohnheiten, auf die man nicht verzichten möchte. Dazu gehören auch ab und zu ein paar Süßigkeiten, die an früher erinnern. Das können Marshmallows oder Snickers...

Chicken Palak a la Suzy

Portionen 3-4Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Chicken Palak a la SuzyHin und wieder bestellen wir beim Inder unseres Vertrauens. Meine Bestellung lautet an sich immer gleich: Chicken Palak - ich liebe es !Natürlich liegt es dann nahe, sich mal selbst damit zu...

Mini-Madeleines

Portionen 100Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Mini-MadeleinesMadeleines sind ein fluffiges Gebäck aus Frankreich. Es heißt so, weil eine Küchenmagd mit diesem Namen das Dessert anlässlich eines großen Balls gebacken und es dem polnischen König (in Frankreich im...

Pfannenbrot mit Jackfruit

Portionen 3-4Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Pfannenbrot mit JackfruitIch bin verliebt in Jackfruit!Das ist eine so tolle Alternative für Fleischgerichte. Sie sieht z.B. in der Version, wie ich sie am liebsten esse, aus wie pulled Pork oder Chicken. Ihre Werte...

Blumenkohlbites

Portionen 14-16Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Blumenkohlbites 1 mittelgroßer Blumenkohl (nach Raspeln und Entwässern 450 g) 150 g frisch geriebener Käse 2 Eier (bei mir immer Größe L) 30 g Eiweißpulver (oder Haferkleie) 1 Paprika 2 mittelgroße Tomaten ca. 100 g...

Monday Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel mediumRezept Monday BowlIch liebe bunte Bowls. Sie sind immer ein Genuss für Auge und Gaumen. Die Vorbereitung ist in der Regel etwas aufwändig, es sei denn man kann auf z.B. kochtes Gemüse oder z.B. Quinoa vom Vortag zurück greifen...

Kardinalschnitte

Portionen 2Zeit gesamt 90 minLevel mediumRezept KardinalschnitteWer diesen Blog verfolgt weiß, dass ich mich ab und an von Internetrecherche und TV Sendungen inspirieren lasse. So bei dieser österreichischen Süßspeise - der Kardinalschnitte. Beim diesjährigen großen...

Pavlova mit Erdbeeren

Portionen 3 Zeit gesamt 60 min Level easy Rezept Pavlova mit Erdbeeren Auch wenn die Pavlova ein russischer Name ist, so kommt die Pavlova aus Australien bzw. Neuseeland. Die beiden Länder streiten sich angeblich, wer zu Ehren der russ. Meistertänzerin Pavlova dieses...

Pesto-Tahini-Dip

Portionen 2Zeit gesamt 5 minLevel easyRezept Pesto-Tahini-DipEin gutes Dressing ist wie in gutes Parfum: Man schmeckt und riecht es, nimmt es wahr, aber es unterstreicht den eigentlichen Charakter.Ich mag Dressings oder Dip am liebsten gemacht aus Joghurt und dann...

Bauernsalat

Portionen 2Zeit gesamt 15 minLevel easyRezept BauernsalatSo ein Bauernsalat wie beim letzten Urlaub? Alles, was in Stückchen mediterran daher kommt, ist ja oftmals einfach gehalten und dennoch furchtbar lecker. Wenn es dann mal so sein soll, dass zum Kochen keine Zeit...
Salat im Glas – Meal Prep

Salat im Glas – Meal Prep

Meal Prep – also das Vorbereiten von Mahlzeiten ist aktuell in aller Munde.
Was heute die Bürobox ist, war früher oder ist auch heute noch die Brotbox, die es als Kind mit in die Schule gab. Heute wird allerdings mehr Wert auf gesunde Inhalte gelegt.
Das klassische Schulbrot ist heute nicht mehr das Maß aller Dinge. Heute finden sich dort in der Regel das eher hochwertigere Vollkornbrot und vor allem auch frisches Obst und Gemüse. Wichtig ist, dann wird es auch aufgegessen, dass das Obst und Gemüse bereits mundgerecht geschnitten und geschält (sofern nötig) ist. Wer kennt das nicht, wenn man am Ferienende den Schulranzen neu bestückt und sich dort noch die Überreste des letzten Schulbrotes von vor 3 Wochen vorfindet?
Nicht nur, dass es wichtig ist, gesundes und frisches in der Schule oder im Beruf zu haben, es sollte auch abwechslungsreich sein, so dass das Essen auch Spass macht.

Salat im Glas - Meal Prep

Das gilt als Kind genauso wie für einen Erwachsenen. Leider ist nur oft der Weg in die Kantine oder zum nächsten Fastfoodladen oder dem Metzger mit Mittagstisch schneller und einfacher, als sich für eine gesunde Variante zu entschieden.
Gute Vorbereitung ist allerdings gar nicht so schwer. Meal-Prep ist kein Hexenwerk und erleichtert die tägliche Frage nach dem Mittagessen im Büro oder auch im Schichtbetrieb.
Meal-Prep macht auch das Essen im Rahmen einer bestimmten Ernährung incl. dem Tracken super einfach. Du kannst beim Füllen der Bürobox oder des Glases alles entsprechend abwiegen (wenn Du das machst) und es kommen nur Zutaten hinein, von denen Du überzeugt bist, dass sie in Dein Ernährungskonzept passen – ist das nicht wunderbar?

Im Rahmen meiner kleinen selbst auferlegten One-salad-each-day-Challenge bin ich auf den Trend von Salat-im-Glas gestoßen. Ich muss sagen, ich bin ein echter Fan davon. Ich kaufe einen ordentlichen Bestand an Gemüse und Salat incl. Zutaten, die man in den Salat mischen kann (wie Oliven, getrocknete Tomaten, Thunfisch, Bohnen, Kichererbsen) und ausreichend Zutaten für mögliche Dressings. Diese Zutaten verarbeite ich Salat gerecht, das heißt ich wasche, schäle und/oder schneide alles soweit und gebe es in unterschiedliche Boxen, die dann in den Kühlschrank wandern.
Morgens ist dann das Zusammenstellen eines Salates im Glas überhaupt kein Aufwand mehr, denn ich kann mich einfach an diesen Boxen bedienen.
Wichtig ist, dass Du mit dem Dressing anfängst. Dann bleibt der restliche Salat, den Du Schichtweise in das ausreichend große Einmachglas (Fassungsvolumen ca. 1 L) gibst, frisch und knackig und wird nicht matschig. Du füllst also zuerst die Salatsoße/das Dressing, dann eine Zutat, die im Dressing nicht aufweicht (z.B. Sprossen, Oliven, Bohnen) und dann alle weiteren Zutaten in das Glas.
Ist das Glas gefüllt, schließt Du es und nimmst es mit. Vor Ort lagerst Du es am besten – bis zum Verzehr – im Kühlschrank.
Wenn es dann soweit ist, das Glas einfach umstülpen und auf einem Teller ausleeren. Zuletzt läuft das Dressing aus dem Glas und Du hast einen knackig frischen Salat mit Dressing auf dem Teller.

Nun liegt es nur an Dir, welchen Salat Du Dir so jeden Tag zusammenstellst. Welche fallen Dir so spontan ein?
Kichererbsensalat, gr. Salat, Thunfischsalat, Eiersalat, Chefsalat, Cesar Salat – einfach unendlich viele Kreationen, mit oder ohne Gemüse, mit oder ohne Linsencouscous oder Kichererbsenrisoni – eine wahnsinnige Vielfalt wartet da auf Dich.
Bereit dafür? Dann viel Spass damit.

Eine kleine Sammlung von möglichen Zutaten für den Salat im Glas:

Romanaherzen – Tomaten – Salatgurken – Champignons – Karotten – Mozzarella – Thunfisch – Oliven – Kichererbsen – Paprika – Bohnen – Hühnchen – Käse – Sprossen – Kräuter – Kürbis – Kohl – Nüsse – Kerne (Sonnenblumen-, Kürbis-) – Saaten (Leinsamen) – Peperoni – Zwiebeln – Eier – Spinat – Kohlrabi – Blumenkohl – Rucola – Brokkoli – Petersilie – Austernpilze – Avocado – Süßkartoffel – Joghurt – Essig – Öl – Gewürze