Himbeer Cupcakes

Himbeer Cupcakes

Portionen

10

Zeit gesamt

45 min

Level

easy

Rezept

Himbeer Cupcakes

Aus Muffin macht Cupcake, d.h. wir brauchen einen leckeren Muffin und ein noch (oder zumindest gleich) leckeres Topping, um den Muffin zu einem Cupcake zu machen.
Ok, wenn das die Aufgabe ist, dann kannst Du direkt loslegen, denn Du hast das entsprechende Rezept gefunden. Natürlich kann man auch einfach Muffins daraus machen. Am Schluss einfach etwas Pulvererythrit und/oder Kakaopulver darüber sieben – fertig. Wer es aber ein wenig hübscher und cremiger mag, dem kann ich nur empfehlen, das Topping auszuprobieren.
Die verschiedenen Farben setzen dem Cupcake dann noch das i-Tüpfelchen auf. Natürlich wird auch hier wieder ohne klassisches Getreidemehl gebacken. Vielmehr kommen Mandeln und Mandelmehl zum Einsatz. Wenn Du neugierig geworden bist, dann wünsche ich Dir nun viel Spass beim Nachbacken und freue mich, wenn Du ballonbroetchen.de weiter empfiehlst.
Deine Suzy

Himbeer Cupcakes

Zutaten

  • 4 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 100 g pulverisiertes Erythrit
  • 100 g Frischkäse
  • 40 g Kokosöl
  • Spritzer Zitronensaft
  • 100 g gemahlene und blanchierte Mandeln
  • 50 g Mandelmehl
  • 20 g Eiweißpulver
  • 1 Päckchen geeignetes Backpulver
  • gefrorene Himbeeren (ungezuckert)

Für das Topping:

  • 100 g Frischkäse
  • 50 g Butter
  • pulverisiertes Erythrit Menge nach Geschmack
  • Flavor Drops Vanille oder echte Vanille
  • unterschiedliche Lebensmittelfarben
  • als Verzierung Kokosraspel, gepuffter Quinoa, Mandelkrokant

Diese Cupcakes sehen einfach umwerfend aus!

Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes

Johannisbeer Cupcakes

Cupcake in jeder Variation – hier mir Johannisbeeren – lecker!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Eier mit dem Eryhrit schaumig schlagen.

Schritt 2

Frischkäse und Kokosöl, sowie einen Spritzer Zitronensaft dazugeben und alles zusammen verquirlen.

Schritt 3

Die restlichen trockenen Zutaten erst untereinander vermischen und dann in die Ei-Frischkäse-Masse geben. Alles zu einem Teig vermengen.

Schritt 4

Den Teig zu gleichen Teilen in Silikonmuffinformen (oder andere Muffinformen) füllen.

Schritt 5

In jede Muffinform 3-4 gefrorene Himbeeren in den Teig drücken.

Schritt 6

Ofen auf ca. 160 Grad Umluft vorheizen. Nach erreichen der Temperatur die Muffinformen auf einem Backgitter für 10 min backen.

Schritt 7

Danach auf Ober-/Unterhitze umschalten und weitere 8-10 min backen. Danach die Muffins aus dem Ofen nehmen und nach kurzer Abkühlzeit aus den Muffinformen heraus nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Schritt 8

Jetzt Frischkäse und weiche Butter mit der gewünschten Menge Süße verquirlen. Um diese schönen farbigen Schlieren in das Topping zu bekommen, gib pro Farbe jeweils ca. 2-3 Tropten Lebensmittel einer Farbe an den Rand des Dressiersackes, so dass die Farbe nach unten in Richtung Tülle läuft.

Schritt 9

Gib jetzt das Topping in den Dressiersack und spritze dieses mit einer Tülle Deiner Wahl und einem Muster Deiner Wahl auf die Muffins. Verzieren kannst Du das Topping dann noch z.B. mit einem Mandelkrokant, gepufftem Quinoa oder Kokosraspeln (wahlweise auch mit Lebensmittelfarbe gefärbt).

Schritt 10

Bewahre die Cupcakes an einem kühlen Ort bis zum Verzehr auf. Viel Spass!

weitere Rezepte

Lupinen-Kartoffelfaser-Linsen-Brot

Portionen 18Zeit gesamt 65 minLevel easyRezept Lupinen-Kartoffelfaser-Linsen-BrotWas mich an diesem Brot hier total begeistert, ist diese tolle gelbe Farbe. Das sieht einfach zum Anbeißen aus, oder? Nein, ich musste dafür weder Lebensmittelfarbe noch Kurkuma...

Schmand-Zunge

Portionen 4Zeit gesamt 50 minLevel EasyRezept Schmand-ZungeDu schlenderst über die Kirmes und von irgendwo riecht es super lecker nach Flammkuchen und gleich daneben nach diesen super leckeren Schlemmerzungen. Mit dem Rezept für das Fathead Panino lässt sich sehr...

Grüne Soße

Portionen 4-6Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Grüne Soße - ein KlassikerWenn man schon aus dem Frankfurter Umfeld kommt, darf eine grüne Soße natürlich nicht auf dem Speiseplan fehlen! Die Original Frankfurter Soße wird in der Tat auch im Frankfurter Stadtteil...

Das besondere Frühstücksei

Portionen 2Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Das besondere FrühstückseiKennst Du Cookist Wow? Das ist eine großartige Website mit tollen Ideen rund ums Kochen uns Backen! Dort werden in Videos oftmals spektakuläre Ideen zur Präsentation von Essen gezeigt. Das ein...

Bunte Salatbowl

Portionen 2 Zeit gesamt 60 min Level Easy Rezept Bunte Salatbowl Wow, sieht diese frische Salatbowl nicht aus wie ein Blumenstrauß?Diese bunte Vielfalt macht uns so viel Spaß, dass ein klassischer gemischter Salat nur noch selten in Frage kommt. Ja, man muss sich im...

Buttermilch-Buchweizen-Leinsamen-Soja-Brot

Portionen 20Zeit gesamt 55 minLevel easyRezept Buttermilch-Buchweizen-Leinsamen-Soja-BrotBuBuLeiSo was? BrotOk, ja, die Namensgebung für meine Brote ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wie soll man denn Brote in einer ganzen Sammlung wiederfinden? Lege ich es unter...

Falsche Fleischbällchen

Portionen 24 Zeit gesamt 15 min Level Easy Rezept Falsche Fleischbällchen Die Frage wird ja sehr häufig gestellt, wie man die üblichen Semmelbrösel in einer Frikadelle (oder nennst Du es Bulette? Fleischpflanzerl? Bremsklotz?) bei dem Verzicht auf Getreide ersetzen...

Grissini

Portionen 30 Zeit gesamt 180 min Level Easy Rezept Grissini Grissini - der leckere Snack passt zu jedem Grillabend, Buffet oder einfach nur als Snack!Diese leckeren dünnen Knusperstangen verführen einen aber auch immer wieder, oder? Häufig ist es ja beim LC Backen...

Pizza aus Fatheadteig

Portionen 2 Zeit gesamt 45 min Level Easy Rezept Pizza aus Fatheadteig Ja, es ist Fakt, dass eine LC Pizza niemals den Stand einer "normalen" Pizza vom Italiener aus dem Steinofen erreichen wird. Davon bin ich überzeugt, auch wenn ich inzwischen einige Versionen von...

Grünes Pesto

Portionen 1Zeit gesamt 10 minLevel EasyRezept Grünes PestoGrünes oder rotes Pesto - ist das eine Frage?Für mich eine Frage, die so ohne weiteres nicht zu beantworten ist und oft nach Tagesform entschieden wird. Gestern nahm allerdings die Basilikumernte überhand, so...

Pavlova mit Erdbeeren

Pavlova mit Erdbeeren

Portionen

3

Zeit gesamt

60 min

Level

easy

Rezept

Pavlova mit Erdbeeren

Auch wenn die Pavlova ein russischer Name ist, so kommt die Pavlova aus Australien bzw. Neuseeland. Die beiden Länder streiten sich angeblich, wer zu Ehren der russ. Meistertänzerin Pavlova dieses Dessert erfunden und zum Nationalgericht gemacht hat. Als Mischung von krossem Baiser und frischen Früchten mit Sahne ist es entweder als Torte oder kleinerer Nachtisch bekannt. Meist wird Zitrone und etwas Essig dazu verwendet, um das Baiser außen fest und innen weich zu halten. Darauf habe ich verzichtet und auch die Sahne durch Joghurt griechischer Art bzw. gr. Joghurt ausgetauscht. Am Ende ist es ein wunderbares leichtes und fruchtiges Dessert geworden, dessen Variationsmöglichkeiten schier unbegrenzt sind.
Allein die Auswahl der verwendeten frischen Früchte und die Abstimmung im Geschmack mit Sahne und/oder Joghurt lässt sehr viele Möglichkeiten offen.
Also nimm‘ diese Version als Anfang einer kulinarischen Fantasiereise.
Viel Spass dabei!

Zutaten

  • 2 Eiweiß
  • ca. 40 g pulverisiertes Erythrit (oder Süße nach Geschmack)
  • Flavor Drops Vanille oder echte Vanille
  • 10 Erdbeeren
  • 6 EL gr. Joghurt (10% Fett)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Backkakao
Crunchiges Baiser und süße Erdbeeren – einfach ein Traum!
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes

Schoko-Minis

Manchmal hat man die Qual der Wahl – Schoko oder Erdbeere? Oder beides?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Trenne 2 Eier und gib die beiden Eiweiße in eine kühle glatte hohe Schüssel. Schlage sie so lange auf, bis sie sichtlich fest werden.

Schritt 2

Gib nun das Pulvererythrit löffelweise dazu, bis der Eischnee die Süße erreicht hat, die Dir am besten schmeckt. Der Eischnee sollte so lange geschlagen werden, bis dieser entsprechend steif und geworden ist. Wenn Du den Rührbesen herausziehst und das Muster des Rührers im Eischnee stabil zu sehen ist und stehen bleibt, ist es genau richtig.

Schritt 3

Heize den Ofen nun auf ca. 100 Grad Umluft auf, gib den Eischnee in einen Dressiersack mit Sterntülle und spritze auf einer Dackerbackfolie oder Backpapier 3 ca. Handteller große Türmchen mit einer Höhe von ca. 4-5 cm auf.

Schritt 4

Backe bzw. trockne die Eischneetürmchen nun für ca. 35 min im Ofen. Stelle dabei sicher, dass sie nicht zu dunkel werden. Die Türmchen sind fertig, wenn der Eischnee fest geworden ist. Nimm‘ diese dann aus dem Ofen uns lasse sie abkühlen.

Schritt 5

Während des Abkühlens kannst Du das Joghurt mit etwas Zitronensaft und Vanilledrops, sowie etwas Pulvererythrit anrühren und die Erdbeeren waschen und in kleine Würfel schneiden. Zur Deko kannst Du 3 halbe Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden und auf der fertigen Pavlova auffächern.

Schritt 6

Nimm die Baisertürmchen vorsichtig von der Unterlage und platziere sie jeweils auf einen Dessertteller. Fülle nun abwechselnd Joghurt, Erdbeeren und Joghurt hinein. Garniere die Pavlova mit den Erdbeerscheiben und etwas gesiebtem Backkakao-Pulvererythrit-Gemisch.

weitere Rezepte

Mein Toastbrot

Portionen 25Zeit gesamt 90 minLevel EasyRezept Mein ToastbrotIch wollte ein helles softes Kastenbrot entwickeln, dass man entweder im Toaster oder dem Sandwichmaker weiter verarbeiten kann. Das war die Idee dieses Brotes. Nachdem ich das ein oder andere Rezept in de...

Kürbis-Donuts

Portionen 6-10Zeit gesamt 60 minLevel EasyRezept Kürbis-DonutsSind Kürbisse nicht großartig? Vom Kürbiskuchen, über Desserts bis hin zu herzhaften Kürbissuppen und sogar Pizzaböden hat dieser Tausendsassa alles im Griff!Auch wenn das Rezept für die Kürbis-Donuts ohne...

Blumenkohlbällchen

Portionen 30Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept BlumenkohlbällchenBlumenkohl ist auf der einen Seite kalorienarm, liefert auf der anderen aber jede Menge Vitamine und Mineralstoffe - klingt also nach einer super Zutat, um sich gesund zu ernähren.Für uns ist dabei aber...

Buttermilch-Linsen-Leinsamen-Brot

Portionen 20Zeit gesamt 75 minLevel easyRezept Buttermilch-Linsen-Leinsamen-BrotEin gutes Stück Brot ist wichtig im Hause Wong. Mit Schokocreme wird es ein Seelenbrot für alle Lebenslagen, mit Butter und Handkäs' (mit oder ohne Musik - die Hessen wissen, was damit...

Basic Donuts

Portionen 6Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept Basic DonutsEin einfaches Rezept für schön kitschige low carb Donuts gesucht? Bitte schön - gefunden!Es werden keinerlei Zutaten verwendet, die Du nicht sowieso schon in Deinem gut sortierten LC oder Keto-Zutatenfundus...

Erdnussbutter-Macadamia-Schnecken

Portionen 15Zeit gesamt 70 minLevel MediumRezept Erdnussbutter-Macadamia-SchneckenDie Mischung als salzig und süß ist spätestens nach dem Hype des salted Caramell in aller Munde. Nachdem ich die Kombi das erste Mal in Erdnuss-Schokoriegeln ausprobiert und lieben...

Asia One Pot

Portionen 2 Zeit gesamt 40 min Level Easy Rezept Asia One Pot One Pot Gerichte sind einfach klasse, wenig Aufwand und eine tolle Geschmackswelt, die sich unter den Zutaten vererbt. Man kann unterschiedlichstes Gemüse, Fleisch oder Fisch mit Gewürzen aus fernen Ländern...

Schnittlauchsalat

Portionen 2-4Zeit gesamt 15 minLevel EasyRezept SchnittlauchsalatHast Du schon einmal Schnittlauch als eine der Hauptzutaten in einem Salat verwendet? Wahrscheinlich eher nicht, oder? Meist ist Schnittlauch ja ein Teil der frischen Gartenkräuter, die für das Dressing...

Gemüsekonzentrat

Portionen 12Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Gemüsekonzentrat - Grundlage für GemüsebrüheFindest Du es auch so schwierig, eine Gemüsebrühe im Handel zu finden, in der kein Zucker ist? Wahnsinn, oder? Dabei reichen doch die tollen Suppengemüse und etwas Salz, um eine...

Krautsalat – Coleslaw

Portionen 4 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Krautsalat - Coleslaw Wie gut, dass viele Klassiker auch in der low carb Ernährung ins Konzept passen. Krautsalat oder Coleslaw ist so ein Klassiker.Er ist super schnell gemacht, kann gut aufbewahrt und daher...

Erdbeertiramisu

Erdbeertiramisu

Portionen

20

Zeit gesamt

60 min

Level

easy

Rezept

Erdbeertiramisu

Tiramisu ist ein Nachtischklassiker! Meist mit etwas Alkohol und auf jeden Fall eher schokoladig. Im Frühling bietet es sich aber an, die tollen Erdbeeren dazu zu verwenden und ein frisches Erdbeertiramisu zusammen zu stellen. Frische Erdbeeren (übrigens eine Nuss) sind aktuell ja überall zu bekommen und Mascarpone kann man sowieso nicht widerstehen – also wir nicht.
Tiramisu lässt sich super vorbereiten, ob es die Teigplatten sind, die ja mit Kaffee getränkt werden, oder das komplett fertige Dessert. Gekühlt ist die Vorbereitung auch gut einen Tag vorher machbar. Den Teig kennst Du übrigens schon, denn es ist der gleiche Teig, den ich für die Amerikaner verwendet habe. Aus 1 macht 2!
Viel Spass damit!

Zutaten

Für den Teig:

Für die Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Quark (20% Fett)
  • 200 g Sahne
  • 500 g Erdbeeren
  • ca. 80 g pulverisiertes Erythrit (oder Menge nach Wahl)
  • Spritzer Zitronensaft
  • Flavor Drops Vanille (oder echte Vanille) nach Geschmack

Für den Crunch:

  • gehackte Mandeln oder gepuffter Quinoa
  • Erythrit

 

Weißt Du, was Tiramisu eigentlich heißt? Kleiner Tip für’s Googlen – ist italienisch!

Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes

Schokodonuts

Wer es lieber schokoladig mag…

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Verstreiche den Teig auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegtes Backgitter, so das ein möglichst großes und gleichmäßiges Rechteck entsteht. Der Teig ist ca. 1,5-2 cm dick. Back den Teig bei ca. 180 Grad Umluft für ca. 15-20 min. Nimm‘ ihn danach aus dem Ofen und lasse ihn auf einem Backgitter auskühlen.

Schritt 2

Währenddessen rühre alle Bestandteile der Creme zu einer schönen Creme. Ist sie Dir zu fest, gib etwas mehr Sahne hinzu.

Schritt 3

Teile nun die Teigplatte in 2 Hälften, lege beide in jeweils eine separate Auflaufform und steche sie mit einer Gabel in regelmäßigen Abständen ein. Gieße dann nach und nach jeweils ca. 2 Tassen (mit Xylit gesüßten) Kaffee darüber, so dass der Kaffee von der Teigplatte jeweils vollständig aufgesaugt wird. Verteile ggfs. eine 5. Tasse anteilig auf die beiden Platten.

Schritt 4

Wasche die Erdbeeren und schneide einige davon in Scheiben. Diese Scheiben stellst Du entlang der Wand einer der beiden Auflaufformen herum. Die restlichen Erdbeeren schneidest Du zu kleinen Würfeln und hebst sie unter die Creme.

Schritt 5

Streiche  nun ca. 1/2 bis 2/3 der Creme auf die Teigplatte. Lege dann vorsichtig die 2. Platte darauf (vorsicht, da diese ja bereits mit Kaffee vollgesogen ist). Und streiche den Rest der Creme darüber.

Schritt 6

Den Crunch stellst Du einfach her, in dem Du Erythrit erhitzt, so dass es flüssig wird und Du z.B. gehackte Mandeln oder gepufften Quinoa hinzugibst und diesen damit karamellisierst. Sind alle Teilchen mit dem flüssigen Erythrit benetzt, schütte alles auf ein Backpapier, verteile es schnell mit einem Spatel und lass es vollständig abkühlen.

Schritt 7

Ist das Gemisch völlig abgekühlt, härtet es aus. Du kannst es nun in kleine Teile brechen und auf der Creme verteilen. Noch etwas Kakaopulver darüber stäuben und fertig ist das Tiramisu. Du kannst es sofort, oder aber gekühlt auch erst am Tag danach genießen.

weitere Rezepte

Fathead Panino

Portionen 3-4Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept Fathead PaninoWenn Du schon ein wenig in die Welt der Low Carb Ernährung hinein geschnuppert hast, oder Dich sogar für noch weniger Kohlenhydrate pro Tag entschieden hast und Dich als Ketarier siehst, ist Dir der...

Zitronentrüffel

Portionen 40Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept ZitronentrüffelJa, ja, der süße Zahn! Das ist so eine Sache. Wirst Du hin und wieder schwach? Im Grunde gar nicht schlimm, wichtig wäre nur, in die Ernährungsform passende Zutaten zu verwenden. (Und klar, auch ein wenig...

Eiersalat

Portionen 2-4Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept EiersalatDer gute alte Eiersalat - klingt ein wenig nach 80ger und ist es im Grunde auch, oder? Eiersalat gab es früher doch immer mal wieder. Er ist schnell zu machen und man kann ihn unzählig erweitern oder abwandeln....

Süßkartoffel-Feta-Cremesuppe

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Süßkartoffel kann auch orientalischAlso die Kombination aus Süßkartoffel und Fetakäse wäre mir so schnell nicht in den Sinn gekommen, von daher ein dickes Danke an den Chefkoch Robert des Hotel Vierjahreszeiten, im...

Schokoriegel mit gepufftem Quinoa

Portionen 16 Zeit gesamt 60 min Level Easy Rezept Schokoriegel mit gepufftem Quinoa Ja, bei all dem tollen Essen, so manchmal muss es doch einfach mal was Süßes sein und auch klar, dass man sich an dem gelernten orientiert. Also habe ich mich dran gemacht und eine Art...

Kokos-Limetten-Eis

Portionen 6-7Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Kokos-Limetten-EisKnack....die weiße Schokolade....schleck.....das schmeckt nach Karibik...Kokos und Limetten....mit griechischem Joghurt....frisch mit etwas Pefferminz.....Ok, Du kannst die Augen wieder auf machen, denn...

Grünes Pesto

Portionen 1Zeit gesamt 10 minLevel EasyRezept Grünes PestoGrünes oder rotes Pesto - ist das eine Frage?Für mich eine Frage, die so ohne weiteres nicht zu beantworten ist und oft nach Tagesform entschieden wird. Gestern nahm allerdings die Basilikumernte überhand, so...

Fathead Teig

Portionen 1Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Fathead Teig - der UniversalteigDer Fathead Teig, fathead dough oder auch Mozzarellateig ist sowohl bei den Ketariern als auch bei den LowCarblern ein universell einsetzbarer Teig. Hätte mir vor 5 Jahren jemand gesagt,...

Monday Bowl

Portionen 2 Zeit gesamt 45 min Level Medium Rezept Monday Bowl Ich liebe bunte Bowls. Sie sind immer ein Genuss für Auge und Gaumen. Die Vorbereitung ist in der Regel etwas aufwändig, es sei denn man kann auf z.B. kochtes Gemüse oder z.B. Quinoa vom Vortag zurück...

Sesam-Parmesan-Knabberei

Portionen 16Zeit gesamt 70 minLevel EasyRezept Sesam-Parmesan-KnabbereiAus der Idee Quinoachips zu machen, bin ich dann doch auf Sesam umgeschwenkt und habe eine herzhafte Knabberei aus Sesam und Parmesan zusammen gestellt. Sie eignet sich super als Beilage zu einem...

Mini-Madeleines

Mini-Madeleines

Portionen

100

Zeit gesamt

60 min

Level

Easy

Rezept

Madeleines

Madeleines sind ein fluffiges Gebäck aus Frankreich. Es heißt so, weil eine Küchenmagd mit diesem Namen das Dessert anlässlich eines großen Balls gebacken und es dem polnischen König (in Frankreich im Exil) so gut geschmeckt hat. Sie hat damit das Festbankett gerettet, weil der Konditor nach einem Streit mit dem Küchenchef über die Dessertfrage die Küche verlassen hat.
Der Teig sollte einem Sandteig ähneln, das klappt natürlich mit gemahlenen Mandeln super. Bis auf den Schuss Rum, der normalerweise in Madeleines hinein kommen, ist das Rezept gut zu lowcarbisieren. Du kannst Dich sehr gerne davon überzeugen.
Man kann die kleinen Leckerlis super für 3-4 Tage aufbewahren. Sind sie nicht luftdicht gelagert, werden sie nach 3 Tagen keksig, also etwas fester. Das macht aber gar nichts, denn man kann sie dann auch super in den Espresso stippen.
Ach ja, auch hier habe ich wieder eine Silikonform verwendet. Es sind übrigens Mini-Madeleines, daher passen immer 15 Stück in eine Form. Ich habe sie, wie die anderen hier gekauft und bin komplett begeistert.

Zutaten

  • 4 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 100 ml Milch
  • 65 g Butter
  • 60 g gemahlene und blanchierte Mandeln
  • 100 g Mandelmehl
  • 70 g pulverisiertes Erythrit
  • 1/2 Päckchen geeignetes Backpulver
  • Zitronensaft
  • Flavor Drops oder echte Vanille

Hmmmmm, einfach zu lecker!

Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes

Schneller Couch-Snack

Oder snackst Du lieber herzhaft?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Schlage die Eier mit dem pulverisierten Erythrit schaumig (bis es schön hell wird). Gib dann die weiche fast flüssige Butter hinzu.

Schritt 2

Mische die trockenen Zutaten erst untereinander und gib sie dann zu den Eiern. Füge etwas Zitronensaft und Vanille nach Geschmack hinzu.

Schritt 3

Heize den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vor und streiche den Teig in die Madeleines-Mulden der Form.

Schritt 4

Ist die Temperatur erreicht, gib die Form in den Ofen. Nach ca. 13-14 min haben die Madeleines eine hellbraune Farbe und Du kannst sie aus dem Ofen nehmen. Stürze sie aus der Form und befülle diese mit der nächsten Ladung.

Schritt 5

Nach dem Auskühlen benötigst Du nur noch ein bisschen pulverisiertes Erythrit, mit dem Du die Madeleines einstauben kannst und schon geht es ans Genießen.

weitere Rezepte

Quarkbällchen

Portionen12 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Quarkbällchen Quarkbällchen - eine schnelle und leckere süße Verführung! Ich habe mich ja lange gewehrt, mich an diese Quarkbällchen zu wagen. Das Frittieren hat mir immer Bauchschmerzen gemacht. Aaaaaber mit meiner...

Aubergine a la Caprese

Portionen 2 Zeit gesamt45 min Level Easy Rezept Aubergine a la Caprese Aubergine ist ja immer so eine Sache. Nicht jeder mag sie. Ich finde sie als Zutat und Träger super, sie hat gute Nährwerte, um satt zu machen. Du kannst sie z.B. anstelle von Lasagne-Nudelplatten...

Lupinen-Kartoffelfaser-Linsen-Brot

Portionen 18Zeit gesamt 65 minLevel easyRezept Lupinen-Kartoffelfaser-Linsen-BrotWas mich an diesem Brot hier total begeistert, ist diese tolle gelbe Farbe. Das sieht einfach zum Anbeißen aus, oder? Nein, ich musste dafür weder Lebensmittelfarbe noch Kurkuma...

Karamell-Donuts

Karamell-Donuts

Portionen

6

Zeit gesamt

45 min

Level

Easy

Rezept

Karamell-Donuts

Ein einfaches Donutrezept ist noch lange nicht das Ende der Kreativität. Wie wäre es mit Donuts und einer Karamellfüllung?
Eine schier unwiderstehliche Kombination, oder? Und das beste daran ist, dass alles low carb ist, denn auch das Karamell ist selbst gemacht. Das Rezept dazu findest Du auch hier auf dem Blog.
Um auch Spaß beim Back zu haben, kann ich diese Donutform empfehlen.
Seitdem läuft es wie am Schnürchen und die Donuts kullern freiwillig aus der Form, ohne kleben zu bleiben.
So und jetzt ran an die Donuts! Viel Spass!

Zutaten

Für das Topping:

Wie kann ein Kringel um Luft herum nur so lecker sein?

Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes

Schneller Couch-Snack

Wer lieber auf herzhaftes steht, findet die Käse-Chips sicher lecker!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Schmelze die Butter, so dass diese nahezu flüssig ist und verquirle sie mit den Eiern und der Milch.

Schritt 2

Vermische die trockenen Zutaten untereinander und gib sie dann mit der Vanille in die Eiermasse und verrühre alles miteinander. Der Teig sollte eine Konsistenz haben, dass Du ihn mit einem Dressiersack in die Donutform geben oder mit einem Löffel vorsichtig in die Form geben kannst. Er sollte demnach so zähflüssig wie nötig sein, um in ohne große Mühe in die Form bringen zu können. Ist er zu flüssig, kannst Du mit etwas Mandelmehl nachhelfen. Ist er zu zäh, fülle mit etwas Milch entsprechend auf.

Schritt 3

Verwende ca. 3 EL Karamell und verflüssige es in der Microwelle. Das klappt in ca. 15 sec.
Gib nun in jede Donutmulde etwas Teig, verteile dann das flüssige Karamell in jede Mulde so, dass es am besten nicht im Randbereich der Form verläuft (sonst fallen die Donuts nach dem Backen ggfs. genau dort in 2 Hälften). Fülle dann die Form weiter mit Teig auf.
Da der Teig ein wenig aufgeht, sollte die Form jeweils nur zu 2/3 mit Teig ausgefüllt werden, so dass der Teig hoch gehen kann.

Schritt 4

Es sieht schön aus, wenn Du vor dem Backen noch ein paar Mandelhobel auf der Oberseite der gefüllten Donutform platzierst (wird ja später die Unterseite).
Heize den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze auf und gib die Donutform auf einem Backgitter nach Erreichen der Temperatur in den Ofen.

Schritt 5

Nach ca. 15-18 min sollten die Donuts eine schöne Bräune und Kruste haben. Am besten machst Du mit einem Zahnstocher die Stäbchenprobe, um festzustellen, dass der Donut auch durchgebacken ist.

Schritt 6

Nimm die Form aus dem Ofen, stürze sie und drücke die Donuts leicht aus der Form heraus. Wie gesagt, bei meiner Form kullern die einfach so heraus und glänzen super schön. Lasse sie vollständig auskühlen.

Schritt 7

Während die Donuts auskühlen, schmelze erst die weiße Schokolade mit etwas Kokosöl (Achtung, nicht zu heiß werden lassen, sonst verbrennt die Schokolade. Die Schoki sollte auch nicht mit Wasser in Berührung kommen.)
Gib die weiße Schokolade dann in eine Schüssel und erhitze zügig danach die Zartbitterschokolade im Wasserbad (oder in der Microwelle) auch mit etwas Kokosöl. Gieße die flüssige dunkle Schokolade in Schlangenlinien in die weiße.
Tauche dann die schöne runde Seite des Donuts in die Glasur, drehe den Donut dabei leicht, so dass eine Marmorierung entsteht.

weitere Rezepte

Grundteig Hefe

Portionen 1Zeit gesamt 120 minLevel mediumRezept Grundteig HefeHefe ist eine Diva! Ja, eine Diva und das ist auch der Grund, warum ich mich lange Zeit davor gedrückt habe, mich an Hefeteig heran zu wagen. Schon zu High-Carb Zeiten habe ich die Kuchen meiner Mom, die...

Himbeer Cupcakes

Portionen 10Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Himbeer CupcakesAus Muffin macht Cupcake, d.h. wir brauchen einen leckeren Muffin und ein noch (oder zumindest gleich) leckeres Topping, um den Muffin zu einem Cupcake zu machen.Ok, wenn das die Aufgabe ist, dann kannst...

Happy Bowl

Portionen 2 Zeit gesamt 45 min Level Easy Rezept Happy Bowl Gestern habe ich beim Einkaufen wieder so viele wunderbare Zutaten gefunden, dass ich keinen Platz dafür in einer einzigen Bowl gefunden habe. Ist das nicht toll? Alles frisch und frisch zubereitet: Salat,...

Donutparade

Donutparade

Herzlich Willkommen zu meiner Donutparade!
Kennst Du das? Da hat man lauter schöne Exemplare Gebäckstücke oder andere Gerichte gebacken und gekocht und man hat aber gar nicht so viele Möglichkeiten, diese Bilder in den jeweiligen Rezepten unterzubringen.
Daher findest Du nun hier eine kleine Auswahl meiner bisher geposteten Donuts! Ich werde die Parade mit jedem neuen Rezept-Post weiter ausbauen und hoffe, dass die Galerie Lust auf mehr macht!
Viel Spass damit!

Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Donutparade
Slide One

Schokoladen-Glasur mit Orangenabrieb

Slide One
Slide One

Schokoladen-Glasur mit schokolierten Soja-Crispies

Slide One
Slide Three

Ei-Bacon oder Pesto

Slide Three
Slide Two

Schokoladen-Glasur

Slide Two
Slide One

Schokoladen-Glasur

Slide One
Slide Three

Erythrit/Stevia-Zitronensaft-Frosting mit Kokosraspel

Slide Three
Slide Three

Zoodle-Pilz-Speck-Füllung

Slide Three
Slide One

Schokoladen-Glasur mit gepufftem Quinoa

Slide One
Slide Three

Erythrit/Stevia-Zitronensaft-Frosting und gepufftem Quinoa

Slide Three
Slide Three

bereit für ein Frosting

Slide Three
Slide One

Schokoladen-Glasur mit zweierlei Schokolade

Slide One
Slide Three

Zoodle-rote-Pesto-Füllung

Slide Three
Slide Four

Schokoladen-Glasur

Slide Four
Slide Four

Schokoladen-Glasur

Slide Four
Slide Three

Ei-Bacon oder Pesto

Slide Three
Slide One

Schokoladen-Glasur mit gehobelten Mandeln

Slide One
Slide One

Erythrit/Stevia-Frosting mit Orangenabrieb

Slide One
Slide Three

Zoodle-grüne-Pesto-Füllung

Slide Three
Slide One

bereit für ein Frosting

Slide One
Slide One

Schokoladen-Glasur mit gehackten Haselnüssn

Slide One
Slide One

Schokoladen-Glasur mit gepufftem Quinoa

Slide One
Slide One

Schokoladen-Glasur mit Kokosraspel

Slide One
Slide Three

Ei-Bacon oder Pesto

Slide Three
previous arrow
next arrow
Zitronen-Orangen-Donuts

Zitronen-Orangen-Donuts

Portionen

6

Zeit gesamt

45 min

Level

Easy

Rezept

Zitronen-Orangen-Donuts

Nachdem ich ja ein super einfaches und leckeres Basisrezept für Donuts habe, bin ich ein großer Fan von unterschiedlichen Variationen.
Da der Winter ja die Zeit der Zitrusfrüchte ist, liegt es natürlich nahe, Donuts mit Zitrusfrische zu backen. Allein der Geruch von einer frisch geschälten und aufgeschnittenen Orange oder Zitrone ist herrlich. Dazu kommt noch, dass man die allermeisten low carb Gebäckstücke super aufheben kann, sie also nicht schon am nächsten Tag hart und ausgetrocknet sind. Und sollte man noch das ein oder andere Teilchen übrig haben, ließen die sich auch super eingefroren aufbewahren. Also so rein hypothetisch natürlich, denn meistens sind die Leckereien ja schneller weg, als sie altern könnten.
Ach ja, diese mega tolle Donut-Silikonform habe ich  hier gekauft. Das ging super schnell und die Form ist der Hammer! [unbezahlte Werbung]
So und jetzt ran an die Donuts! Viel Spass!

Zutaten

  • 2 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 30 g Butter
  • 50 ml frisch gepresster Zitronensaft (ca. 1 Bio-Zitrone – ggfs. Rest für Zuckerguss verwenden)
  • 100 g gemahlene und blanchierte Mandeln
  • 50 g Mandelmehl
  • 75 g pulverisiertes Erythrit
  • 5 g geeignetes Backpulver
  • 1 Orange

Für das Topping:

  • Zuckerguss
    • pulverisiertes Erythrit
    • frisch gepresster Zitronensaft
    • Wasser
    • Lebensmittelfarbe
  • Schokoladenglasur
  • Orangen-/Zitronenabrieb
  • gepuffter Quinoa (optional)

Donuts sind die besseren Muffins.

Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes

Einfache Waffeln

Puh, schwere Entscheidung – Donuts oder Waffeln?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Schmelze die Butter, so dass diese nahezu flüssig ist und verquirle sie mit den Eiern und dem frisch gepressten Zitronensaft.

Schritt 2

Vermische die trockenen Zutaten untereinander und gib sie dann in die Eiermasse und verrühre alles miteinander. Der Teig sollte eine Konsistenz haben, dass Du ihn mit einem Dressiersack in die Donutform geben oder mit einem Löffel vorsichtig in die Form geben kannst. Er sollte demnach so zähflüssig wie nötig sein, um in ohne große Mühe in die Form bringen zu können. Ist er zu flüssig, kannst Du mit etwas Mandelmehl nachhelfen. Ist er zu zäh, fülle mit etwas Zitronensaft entsprechend auf.

Schritt 3

Gib zunächst nur jeweils die halbe Menge je Donut in die Form. Filetiere die Orange, so dass Du Schalen- und Kammern freie Orangenstückchen hast. Gib davon jeweils ein paar auf die Donutmasse, drück sie leicht an und verteile dann den restlichen Teig darüber in die Donutformen.
Da der Teig ein wenig aufgeht, sollte die Form insgesamt jeweils nur zu 2/3 mit Teig ausgefüllt werden, so dass der Teig hoch gehen kann.

Schritt 4

Heize den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze auf und gibt die Donutform auf einem Backgitter nach erreichen der Temperatur in den Ofen.

Schritt 5

Nach ca. 15-18 min sollten die Donuts eine schöne Bräune und Kruste haben. Am besten machst Du mit einem Zahnstocher die Stäbchenprobe, um festzustellen, dass die Donuts auch durchgebacken sind.

Schritt 6

Nimm die Form aus dem Ofen, stürze sie und drücke die Donuts leicht aus der Form heraus. Wie gesagt, bei meiner Form kullern die einfach so heraus und glänzen super schön. Lasse sie vollständig auskühlen.

Schritt 7

Währenddessen kannst Du die unterschiedlichen Toppings schon vorbereiten.
Für die Zuckerglasur verwende pulverisiertes Erythrit, Gib ca. 2 gehäufte EL in eine Tasse und gieße sie Stück für Stück mit Zitronensaft auf, bis eine zähflüssige Masse entsteht. Sie sollte vom Löffel abtropfen, so dass Du sie auf die Donuts verteilen kannst. Wenn Du den Zitrusgeschmack auch optisch verstärken möchtest, gib ein paar Tropfen gelbe Lebensmittelfarbe in die Tasse.
Sind die Donuts wie gewünscht mit Zuckerguss überzogen, kannst Du sie zusätzlich z.B. mit gepufftem Quinoa oder Kokosraspeln, Orangenzesten oder gehackten Nüssen/Mandeln verzieren.

Schritt 8

Ein weiteres Topping kannst Du mit geschmolzener weißer no sugar added Schokolade herstellen, indem Du diese mit etwas Kokosöl schmilzt und auch diese dann in eine Schale umfüllst. Gib auch hier ein paar Tropfen gelbe Lebensmittelfarbe in die geschmolzene Schokolade und durchfahre die Farbe mit einem Zahnstocher oder einer kleinen Gabel einige Male, so dass Schlieren entstehen. Wenn Du nun auch hier die runde Seite des Donuts in die Schokolade eintauchst und ggfs. leicht drehst, erhältst Du auch hier eine wunderschöne Marmorierung.

weitere Rezepte

Linsensuppe

Portionen 8Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept LinsensuppeEine Linsensuppe ist für mich(fast) so gut wie ein Seelenbrot (zur Erklärung: Ein frisches Stück Brot mit Butter und Schokocreme). Natürlich muss sie selbst gemacht sein. Linsensuppe war das erste, was ich nach...

Tomaten-Ei-Sonne

Portionen 1Zeit gesamt 15 minLevel easyRezept Tomaten-Ei-SonneWenn Du Dich schon etwas auf meiner Seite tummelst, weißt Du, dass ich gerne witzige Ideen in Bezug auf die Präsentation von Gerichten von Cookist ausprobiere. Speziell die Eierspeisen macht mir jedes Mal...

Schokodonuts

Portionen 6-7Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept SchokodonutsLeckere und einfach gemachte Donuts und Schokolade - na, wie klingt das?Für mich ist das feinster Ohren- und natürlich auch Gaumenschmaus. Ja, ich weiß, es ist bereits das 3. Donutrezept, aber sehen die nicht...

Basic Donuts

Basic Donuts

Portionen

6

Zeit gesamt

45 min

Level

Easy

Rezept

Basic Donuts

Ein einfaches Rezept für schön kitschige low carb Donuts gesucht? Bitte schön – gefunden!
Es werden keinerlei Zutaten verwendet, die Du nicht sowieso schon in Deinem gut sortierten LC oder Keto-Zutatenfundus hast.
Ganz wichtig ist allerdings, dass Du eine gute Donutform hast. Ich habe eine aus Metall nach meinen ersten Versuchen direkt wieder entsorgt und mir eine sehr sehr gute Silikonform dafür gekauft. Seitdem läuft es wie am Schnürchen und die Donuts kullern freiwillig aus der Form, ohne kleben zu bleiben. So macht das Backen wirklich Spass. Ich habe meine Form bei hier gekauft. Das ging super schnell und die Form ist der Hammer!
So und jetzt ran an die Donuts! Viel Spass!

Zutaten

Für das Topping:

  • Zuckerguss
    • pulverisiertes Erythrit
    • Eiweißpulver
    • Wasser
    • Lebensmittelfarbe
  • Schokoladenglasur
  • Kokosraspel
  • gepuffter Quinoa (optional)

Wie kann ein Kringel um Luft herum nur so lecker sein?

Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes

Kürbis-Donuts

Naja, und aus Kürbis gibt es Donuts natürlich auch!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Schmelze die Butter, so dass diese nahezu flüssig ist und verquirle sie mit den Eiern und der Milch.

Schritt 2

Vermische die trockenen Zutaten untereinander und gib sie dann mit der Vanille in die Eiermasse und verrühre alles miteinander. Der Teig sollte eine Konsistenz haben, dass Du ihn mit einem Dressiersack in die Donutform geben oder mit einem Löffel vorsichtig in die Form geben kannst. Er sollte demnach so zähflüssig wie nötig sein, um in ohne große Mühe in die Form bringen zu können. Ist er zu flüssig, kannst Du mit etwas Mandelmehl nachhelfen. Ist er zu zäh, fülle mit etwas Milch entsprechend auf.

Schritt 3

Da der Teig ein wenig aufgeht, sollte die Form jeweils nur zu 2/3 mit Teig ausgefüllt werden, so dass der Teig hoch gehen kann.

Schritt 4

Heize den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze auf und gib die Donutform auf einem Backgitter nach Erreichen der Temperatur in den Ofen.

Schritt 5

Nach ca. 15-18 min sollten die Donuts eine schöne Bräune und Kruste haben. Am besten machst Du mit einem Zahnstocher die Stäbchenprobe, um festzustellen, dass der Donut auch durchgebacken ist.

Schritt 6

Nimm die Form aus dem Ofen, stürze sie und drücke die Donuts leicht aus der Form heraus. Wie gesagt, bei meiner Form kullern die einfach so heraus und glänzen super schön. Lasse sie vollständig auskühlen.

Schritt 7

Währenddessen kannst Du die unterschiedlichen Toppings schon vorbereiten.
Für die Zuckerglasur verwende pulverisiertes Erythrit, Eiweißpulver und Wasser. Verquirle es ordentlich mit einem Mixer und fülle es danach in eine Schale. Dort fügst Du ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe nach Wahl hinzu, die Du nur grob untermischst. Tauche dann die schöne runde Seite des Donuts in die Glasur, drehe den Donut dabei leicht, so dass eine Marmorierung entsteht. Danach kannst Du z.B. Kokosraspel, gehackte Mandeln, gepufften Quinoa oder anderes darüber streuen und ggfs. leicht andrücken.

Schritt 8

Ein weiteres Topping kannst Du mit geschmolzener weißer no sugar added Schokolade herstellen, indem Du diese mit etwas Kokosöl schmilzt und auch diese dann in eine Schale umfüllst. Gib auch hier ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe in die geschmolzene Schokolade und durchfahre die Farbe mit einem Zahnstocher oder einer kleinen Gabel einige Male, so dass Schlieren entstehen. Wenn Du nun auch hier die runde Seite des Donuts in die Schokolade eintauchst und ggfs. leicht drehst, erhältst Du auch hier eine wunderschöne Marmorierung.

weitere Rezepte

Panierter Schafskäse

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel EasyRezept Panierter SchafskäseFür die, die (noch) nicht in den ersehnten Urlaub starten, ist ein panierter Schafskäse (Feta) zumindest kulinarisch ein kleiner Ausflug nach Griechenland. Immer wieder eine große Frage, mit welchen...

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit Minze

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit MinzeDiese Marmelade ist eine sehr schnelle Art, dem Rhabarber Herr zu werden, der sich im Garten seine Bahn bricht. Ich glaube, ich habe noch nie so große Rhabarberblätter gesehen, wie sie...

Schoko-Karamell-Pralinen

Portionen 30Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Schoko-Karamell-PralinenAlso ganz ehrlich - ich finde es großartig, so eine kleine Süßigkeit bei Bedarf (Lust darauf oder z.B. kurzfristig angekündigter Besuch) aus dem Kühlschrank nehmen und anbieten zu können.Dafür...

Wiener Locken

Wiener Locken

Portionen

6-10

Zeit gesamt

45 min

Level

Easy

Rezept

Wiener Locken

Natürlich kann man Wiener Würstchen (oder Frankfurter für die Wiener) einfach so essen, oder man kann sie einfach komplett in den Schlafrock packen, aber mir macht es gerade viel Spass, Essen ein wenig anders vorzubereiten.
Dazu gehören diese kleinen Kameraden hier, die ich spontan Wiener Locken genannt habe. Du kennst ggfs. die Schillerlocke – das ist allerdings geräucherter Fisch. Hier sind es ganz harmlose Würstchen.
Zusammen mit dem Teig für das Fathead Panino machen die Spieße eine tolle Figur beim Brunch, oder als Happen zusammen mit Salat.
Wenn Du auch Spass daran hast, freut es mich und es kann sofort losgehen.

Zutaten

Als Teig für die Locken verwende den Panino-Teig.

  • 6-10 Wiener oder frankfurtert Würstchen
  • Salat als Beilage (hier z.B. Chinakohl)

Nicht einfach nur ein Wiener-Würstchen!

Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes

Fathead Panino

So ein richtig leckeres Panino für alle Fälle!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Spieße die Würstchen der Länge nach jeweils mit einem Schaschlikspieß auf. Stelle dabei sicher, dass sich der Spieß möglichst mittig in der jeweiligen Wurst befindet.

Schritt 2

Schneide nun mit einem Messer spiralförmig die Würstchen auf. Achte dabei darauf, dass immer am Schaschlikstab Ende ist und er Dir als Begrenzung dient, so dass Du die Wurst nicht komplett durchschneiden kannst.

Schritt 3

Das Schneiden erfordert ein kleines bisschen Geschick und ein handliches Messer. Wenn Du es dann geschafft hast, lege die vorbereiteten Spieße zur Seite.
Rolle den Panino-Teig länglich aus und schneide mit dem Messer oder einem Pizzaroller ca. 2-3 cm breite Streifen in Längsrichtung.

Schritt 4

Lege jeden der Streifen der Länge nach zusammen und rolle sie zu einer schmalen Wurst.
Nimm‘ Dir einen Wurstspieß und ziehe die Wurst etwas am Spieß entang auseinander, so dass der Schnitt so viel Luft hat, dass die Teigwurst dazwischen passt. Lege nun die Teigwurst entlang des Spiralschnittes in die Wurst. Sollte Deine Teigwurst zu kurz sein oder abreißen, macht das gar nichts und Du kannst sie einfach wieder ankleben. Diese Arbeit macht sich am besten zu zweit. Einer hält und/oder dreht den Spieß, der andere fädelt den Teig in die Schnittlücke.

Schritt 5

Heize den Ofen auf ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
Nach Erreichen der Temperatur lege die vorbereiteten Wiener Locken auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie ausgelegtes Backgitter und gib‘ es für ca. 10 min in den Ofen.

Schritt 6

Wenn Du siehst, dass die Oberseite schon goldbraun ist, drehe diese einmal um, so dass dann auch die neue Oberseite braun werden kann.
Nach ca. 15 min sind die Würstchen gar und die Teiglocken rundherum goldbraun.

Schritt 7

Jetzt brauchst Du die Spieße nur noch zu servieren, z.B. mit Salat.
Viel Spass und guten Appetit!

weitere Rezepte

Das besondere Frühstücksei

Portionen 2Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Das besondere FrühstückseiKennst Du Cookist Wow? Das ist eine großartige Website mit tollen Ideen rund ums Kochen uns Backen! Dort werden in Videos oftmals spektakuläre Ideen zur Präsentation von Essen gezeigt. Das ein...

BluHaZu Bowl

Portionen 2 Zeit gesamt45 min Level Easy Rezept BluHaZu Bowl BluHaZu was? Nein, das ist keine Fremdsprache (oder vielleicht doch?), sondern ein Hinweis auf die Hauptkomponenten für dieses Bowl Rezept. Es wurden unter anderem Blumenkohl, Halloumi und Zucchini...

Fathead Panino

Portionen 3-4Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept Fathead PaninoWenn Du schon ein wenig in die Welt der Low Carb Ernährung hinein geschnuppert hast, oder Dich sogar für noch weniger Kohlenhydrate pro Tag entschieden hast und Dich als Ketarier siehst, ist Dir der...

Panierte Zucchini-Päckchen

Panierte Zucchini-Päckchen

Portionen

4-5

Zeit gesamt

30 min

Level

Easy

Rezept

Panierte Zucchini-Päckchen

Zucchini sind ja auch so ein paar Alleskönner, oder? Man kann sie im Kuchen, aus dem Ofen, als Zoodles oder gebraten essen. Immer wieder sehr spannend und vielleicht ein wenig als langweilig verkannt.
Auf der Suche nach ein paar Variationen sind mir diese kleinen Päckchen über den Weg gelaufen.
Kleine Zucchini-Päckchen, die in leckerer Panade in der Pfanne ausgebacken werden.
Natürlich ist die Panade aus Bestandteilen, die in der low carb Ernährung verwendet werden.
Diese Zucchini-Päckchen können entweder als vegetarische Hauptspeise (da würde ich dann ggfs. noch eine Salsa dazu machen), als absoluter Partykracher oder als Beilage gegessen werden. Ein Hingucker und -schmecker sind sie auf jeden Fall!
Neugierig geworden? Dann kannst Du mit dem Rezeot direkt loslegen. Viel Spass!

Zutaten

  • 1 mittelgroße Zucchini (möglichst gerade)
  • 1 Stange Mozzarella
  • Zahnstocher
  • Butterschmalz

Für die Panade:

Mit wenig Aufwand ein tolles Gericht gezaubert!

Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes
Himbeer Cupcakes

Shakshuka

Oder lieber eine Shakshuka?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Zucchini waschen und mit einem Gemüsehobel ca. 2 mm dicke Längsscheiben schneiden (bitte nicht die Finger mit schnibbeln). Du brauchst für 1 Päckchen je 2 Scheiben.

Schritt 2

Scheiben in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und ein paar Minuten darin liegen lassen. Die Scheiben sollten biegsam (also leicht gegart sein) sein, so dass diese beim Verarbeiten nicht knicken.

Schritt 3

Sind die Scheiben biegsam, lege sie auf ein Küchenpapier, um diese abzutrocknen.

Schritt 4

Um die Päckchen zu schnüren, lege je 2 Scheiben überkreuz, platziere einen zurecht geschnittenen Mozzarellawürfel in die Mitte und falte die Zucchinischeiben um den Mozzarellawürfel zusammen. Zum Fixieren stecke einen Zahnstocher durch den Würfel. Wiederhole das Päckchenschnüren für die Anzahl der Zucchinischeiben, die Du vorbereitet hast.

Schritt 5

Jetzt geht es an die Panade. Dazu benötigst Du 3 tiefe Teller. Teller 1: Bambusfaser; Teller 2: die beiden miteinander verquirlten Eier; Teller 3 eine Mischung aus Haferkleie, Parmesan und im Multizerkleinerer geshredderte Schweinekrusten, die Du mit etwas Salz und Paprika zusätzlich würzen kannst.

Schritt 6

Paniere Deine Zucchinipäckchen nun, in dem Du sie nacheinander in Teller 1-3 tauchst und darin so lange wendest oder bestreust, bis alle Seiten gut von der Panade bedeckt sind.

Schritt 7

Erhitze eine Pfanne auf mittlere Temperatur mit ausreichend Butterschmalz und brate die Päckchen von allen Seiten, bis diese schön goldbraun sind. Die Zahnstocher helfen Dir dabei, die Päckchen zu bewegen und zu drehen.

Schritt 8

Jetzt kann Du die Päckchen servieren. Sie können kalt oder warm gegessen werden, als Beilage oder Hauptspeise.

weitere Rezepte

Basic Donuts

Portionen 6Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept Basic DonutsEin einfaches Rezept für schön kitschige low carb Donuts gesucht? Bitte schön - gefunden!Es werden keinerlei Zutaten verwendet, die Du nicht sowieso schon in Deinem gut sortierten LC oder Keto-Zutatenfundus...

Panierter Schafskäse

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel EasyRezept Panierter SchafskäseFür die, die (noch) nicht in den ersehnten Urlaub starten, ist ein panierter Schafskäse (Feta) zumindest kulinarisch ein kleiner Ausflug nach Griechenland. Immer wieder eine große Frage, mit welchen...

Leberkäse mit Spinat und Spiegeleier

Portionen 2 Zeit gesamt 30 min Level Easy RezeptLeberkäse mit Spinat und Spiegeleier Klar, diesen Kinderklassiker kennt doch jeder, oder? Und jeder kennt jemanden, der damals keinen Spinat mochte. Ist schon verrückt, oder? Unter den Erwachsenen ist Spinat überhaupt...