Sesambagels

Sesambagels

Portionen

8

Zeit gesamt

50 min

Level

easy

Rezept

Sesambagels

Bagel – ein Brötchen mit Loch, aber warum? Fällt da nicht der ganze Belag durch? Ist das nicht unpraktisch?
Ja und nein. Ja, es kann passieren, dass etwas durch das Loch durchfällt. Nein, weil die Idee des gesunden Bagels daher kommt, dass durch das Loch das Garen des Bagels beschleunigt wird. Ursprünglich würden Bagels vorab in Wasser gegart und da hat das Loch in der MItte dazu geführt, dass es schneller geht.
Eine Idee, die man bei low carb Teigen auch anwenden kann, da diese ja häufig eher feucht sind. Und bevor ich ein matschiges Brötchen habe, mache ich vielleicht lieber ein Loch hinein? Keine Angst, bei diesem Rezept brauchst Du nicht mit einem matschigen Innenleben rechnen. Das Rezept habe ich zuerst als Sesambrötchen verwendet und erst jetzt als Variation für Bagels genutzt.
Wusstest Du, dass Sesam ein großartiger und gesunder Lieferant für das lebenswichtige Selen ist? Super, dass er dann auch noch so toll schmeckt. Nur einen Trick muss mir noch jemand verraten: Wie klebe ich Sesam (oder auch andere Toppings) auf Broten/Brötchen so an, dass sie nicht gleich beim Anschneiden und Anfassen in der kompletten Küche verstreut sind? Ich bin für den ultimativen Profitrick offen und gespannt auf Eure Ideen. (Hinweis: Eiweiß, Öl und Wasser habe ich schon getestet!).

Zutaten

Als Teig verwendest Du den Teig der Sesambrötchen

Für das Topping:

  • Sesam
  • Haferkleie
  • etwas Salz
  • Wasser

Warum schmeckt Brötchen mit Loch eigentlich soooo lecker?

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Tomaten-Basilikum-Aufstrich

Und jetzt einen leckeren Aufstrich für den Bagel…

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Stelle den Teig nach dem Rezept für die Sesambrötchen zusammen. Teile den Teig dann in 8 gleiche Teile.

Schritt 2

Rolle jedes der 8 Teile zu einer ca.20-25 cm langen Wurst, verbinden die beiden Enden miteinander. Für das Rollen kannst Du Deine Unterlage mit etwas Bambusfaser bemehlen.

Schritt 3

Bereite in einem Teller oder einer Schale die Mischung für das Topping vor, bestreiche die Bagels mit etwas Wasser und wälze die Oberseite des Bagels jeweils darin.

Schritt 4

Schneide mit einem spitzen Messer in die Oberfläche des Bagels jeweils einen kleinen Schnitt rund herum, so dass er sich dort beim Backen ausdehnen kann.

Schritt 5

Lege die Bagels auf eine Dauerbackfolie oder Backpapier. Heize den Ofen auf 160 Grad Umluft vor und gib die Bagels für ca. 35 min in den Ofen bis sie goldbraun sind.

Schritt 6

Lasse die Bagels außerhalb des Ofens auskühlen und dann kannst Du sie genießen. Sie lassen sich übrigens super einfrieren. Dazu würde ich sie vor dem Einfrieren aufschneiden. Zum Auftauen lege die beiden Hälften auf dem Toaster, oder in die Heißluftfritteuse . Im Backofen geht das natürlich auch.

weitere Rezepte

Erdnuss-Schokoriegel

Portionen 20 Zeit gesamt 30 min Level Easy RezeptErdnuss-Schokoriegel Ich war schon früher immer ein riesiger Fan von Snickers, allerdings eher nicht von den großen Riegeln, sondern von den Minis. Irgendwie haben die besser geschmeckt. Auf der Suche nach einer low...

Schoko-Minis

Portionen 15Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept Schoko-MinisSchokobrötchen in der low carb Version standen schon lange auf meiner Liste und haben es nun endlich bis hier her geschafft. Sie sind super fluffig, saftig und schokoladig geworden. Du kannst Dich also auf...

Spaghettikürbis Carbonara

Portionen 2-4 Zeit gesamt 60 min Level Easy Rezept Spaghettikürbis CarbonaraSo eine klassische Carbonara wird ohne Sahne gemacht. Häufig wird allerdings - wohl aber nur in Deutschland - Sahne hinzugefügt. Im Hause Wong nicht.Dieses Rezept bedient sich der Vorgabe...

Ballonbrötchen

Portionen 8Zeit gesamt 55 minLevel easyRezept BallonbrötchenBallonbrötchen? Was soll das sein?Ok, es ist zugegebenermaßen ein etwas ungewöhnlicher Name für ein low carb Gebäck, aber wie das manchmal so ist, ist oftmals die erste Idee, die beste.Im Laufe der letzten...

Hühnchen Bites

Portionen 8Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Hühnchen BitesHühnchen Bites sind der perfekte Snack oder ein volles Abendessen - angerichtet mit einem leckeren Dip braucht es nur 3 Zutaten und es kann los gehen!Mir sind in den amerikanischen Keto- und low carb Videos...

Pasta-Donuts

Portionen 12 Zeit gesamt 45 min Level Easy Rezept Pasta-Donuts Pasta und ein möglicher Ersatz davon ist in low carb Kreisen ja immer ein Thema. Klar, man kann in Gänze darauf verzichten. Wer das aber nicht möchte, kann entweder auf Zoodles oder Konjak-Nudeln zurück...

Bohnensuppe

Portionen 4Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Bohnensuppe - ein perfektes HerbstgerichtMeine Familie kommt aus dem Saarland und da ist die "Schnibbelbohnesupp'" ein fester Bestandteil der herbstlichen Küche. Da ich ein anerkannter Suppenkasper aller erster Güte bin,...

Würstchen im Schlafrock

Portionen 9-10 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Würstchen im Schlafrock Würstchen im Schlafrock ist doch ein echter Klassiker für jedes Partybuffet oder als Essen für zu Hause und unterwegs. Mithilfe dieses tollen Fathead Teiges (auf der Basis von Mozzarella - ja,...

Paprika trifft Spaghettikürbis

Portionen 2-4Zeit gesamt 30-70 minLevel EasyRezept Paprika trifft SpaghettikürbisGefüllte Paprika - ich brauche nur daran zu denken, da kenne ich einen Hr. Wong, der sofort "Hurra!" ruft.Damit es aber nicht die inmmer gleiche Version wird, die meisten verwenden eine...

Lachs mit Brokkoli und Sesam

Portionen 2 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Lachs mit Brokkoli und Sesam Vitamin D und ungesättigte Fettsäuren - Omega-3 sind nur 2 sehr gute Argumente für ein Gericht mit Lachs. Ich denke, ich brauche nicht zu erwähnen, dass Lachs zudem auch noch sehr sehr gut...

Sesambrötchen

Sesambrötchen

Portionen

8

Zeit gesamt

60 min

Level

easy

Rezept

Sesambrötchen

Sesambrötchen gehören in jede Auslage einer Bäckerei. Schade nur, dass Sesam meist als Garnitur verwendet wird, die ja bekanntermaßen sehr gerne und schnell vom Brötchen herunter bröselt, sobald man es anfasst. Glücklicherweise gibt es ja auch Sesammehl, so dass man diesen tollen Samen auch zum eigentlichen Backen für Brote und Brötchen verwenden kann.
Sesam war eine der ersten Ölpflanzen, die kultiviert wurden. In der Ernährung spielt es als einer der besten Lieferanten für Selen und in nicht unbeachtlichen Maß auch für Calcium eine interessante Rolle. Gerade im Orient wird es sehr häufig verwendet, z.B. ist dort die Tahini-Paste ein quasi täglich genutztes Lebensmittel. Das ist eine Paste aus gemahlenen Sesamsamen. Ich verwende es z.B. sehr gerne, um damit Dips für meine Bowls zu verfeinern.
In dem heutigen Rezept paart sich zu Sesammehl noch Haferkleie, die bekanntermaßen einen sehr positiven Effekt auf das Cholesterin hat und zudem mit einem hohen Anteil von Beta-Glucan ein toller Ballaststofflieferant ist.
So, und noch ganz wichtig ist natürlich: Sesambrötchen schmecken einfach klasse. Das alleine reicht ja an sich schon aus, das Rezept gleich in Angriff zu nehmen. Ich wünsche Dir dabei viel Spass!

Zutaten

  • 500 ml Buttermilch
  • 100 ml heißes Wasser
  • 2 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 1 EL Trockenhefe
  • 1 TL Haushaltszucker (für die Hefe, wird von dieser verbraucht)
  • 100 g Goldleinsamenmehl
  • 50 g Sesammehl
  • 50 g Haferkleie
  • 35 g Bambusfaser
  • 45 g Flohsamenschalenmehl
  • 1 Päckchen geeignetes Backuplver
  • 10 g Salz

Es gibt nichts besseres als der Geruch nach frischen Brötchen!

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Buttermilch-Linsen-Leinsamen-Brot

Und das schmeckt wie ein Bauernbrot – herrlich!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Buttermilch und heißes Wasser in eine Schüssel geben, dann die Trockenhefe und den Zucker zufügen und warten, bis die Trockenehefe anfängt, zu treiben.

Schritt 2

Währenddessen die trockenen Zutaten abwiegen und gut untereinander vermischen.

Schritt 3

Gib die Eier in die Buttermilch und verquirle alles miteinander. Gib dann die trockenen Zutaten hinzu und knete es zu einem Teig. (Ist er zu flüssig, gib noch etwas Bambusfaser hinzu).
Heize den Ofen auf 160 Grad Umluft vor.

Schritt 4

Forme mit leicht angefeuchteten Händen 8 Brötchen, wälze sie in Sesamsamen und setze sie entweder in ein Lochblech oder auf ein Backpapier bzw. eine Dauerbackfolie. Ich wollte gerne, dass immer 2 Brötchen wir Doppelweck aneinander sitzen, so dass ich das Lochblech mit den Formen verwendet habe.

Schritt 5

Schneide die Brötchen ein und gib das Blech nach Erreichen der Ofentemperatur in den Ofen.

Schritt 6

Nach ca. 35 min sind die Brötchen goldbraun und fertig. Du kannst sie zum Auskühlen direkt aus dem Ofen nehmen.
Ich schneide sie zum Essen wie ein kleines Brot auf und esse sie direkt, oder friere sie geschnitten ein, um sie später zum Verzehr im Toaster oder in der Heißluftfritteuse oder einfach so aufzutauen.

weitere Rezepte

Bunte Salatbowl

Portionen 2 Zeit gesamt 60 min Level Easy Rezept Bunte Salatbowl Wow, sieht diese frische Salatbowl nicht aus wie ein Blumenstrauß?Diese bunte Vielfalt macht uns so viel Spaß, dass ein klassischer gemischter Salat nur noch selten in Frage kommt. Ja, man muss sich im...

Grundteig Hefe

Portionen 1Zeit gesamt 120 minLevel mediumRezept Grundteig HefeHefe ist eine Diva! Ja, eine Diva und das ist auch der Grund, warum ich mich lange Zeit davor gedrückt habe, mich an Hefeteig heran zu wagen. Schon zu High-Carb Zeiten habe ich die Kuchen meiner Mom, die...

Wirsingrouladen

Portionen 10 Zeit gesamt 60 min Level Medium Rezept Wirsingrouladen Wie nennst Du diese Rouladen - Krautwickel, Kohlroulade?Mich hat dieser tolle Wirsingkopf die Tage im Supermarkt so angelacht, dass ich die Roulade aus diesem Wirsing gemacht habe. Das schöne an...

Erdnussbutter-Macadamia-Schnecken

Portionen 15Zeit gesamt 70 minLevel MediumRezept Erdnussbutter-Macadamia-SchneckenDie Mischung als salzig und süß ist spätestens nach dem Hype des salted Caramell in aller Munde. Nachdem ich die Kombi das erste Mal in Erdnuss-Schokoriegeln ausprobiert und lieben...

ToPepO Brot

Portionen 10Zeit gesamt 90 minLevel mediumRezept ToPepO BrotZu einem entspannten Grillabend braucht es ja immer ein gutes Brot - so war das eigentlich schon immer, oder? Am liebsten sollte es dann auch ein Brot sein, dass zu einem Sommerabend im Garten passt, oder?...

Falsche Fleischbällchen

Portionen 24 Zeit gesamt 15 min Level Easy Rezept Falsche Fleischbällchen Die Frage wird ja sehr häufig gestellt, wie man die üblichen Semmelbrösel in einer Frikadelle (oder nennst Du es Bulette? Fleischpflanzerl? Bremsklotz?) bei dem Verzicht auf Getreide ersetzen...

Die Tortilla

Portionen 4Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept Die TortillaAlso, ich habe gelernt, die Tortilla ist eigentlich der Grundbegriff des eher weichen Weizenfladens. Im Gegensatz dazu ist die Maismehltortilla ein Taco und die knusprige Version.Kommt die Tortilla...

Sesambagels

Portionen 8Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept SesambagelsBagel - ein Brötchen mit Loch, aber warum? Fällt da nicht der ganze Belag durch? Ist das nicht unpraktisch?Ja und nein. Ja, es kann passieren, dass etwas durch das Loch durchfällt. Nein, weil die Idee des...

Grüne Soße

Portionen 4-6Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Grüne Soße - ein KlassikerWenn man schon aus dem Frankfurter Umfeld kommt, darf eine grüne Soße natürlich nicht auf dem Speiseplan fehlen! Die Original Frankfurter Soße wird in der Tat auch im Frankfurter Stadtteil...

Grüner Spargel Pfanne

Portionen 2Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Grüner Spargel PfanneDie Spargelzeit in Deutschland geht ja schon seinem Ende entgegen, aber meist gibt es erst dann grünen Spargel aus regionaler Ernte. Ich muss ja sagen, dass mir der grüne Spargel viel besser...

Fathead-Frischkäse-Minis

Fathead-Frischkäse-Minis

Portionen

12

Zeit gesamt

45 min

Level

Easy

Rezept

Fathead-Frischkäse-Minis

Wenn man jemandem erzählt, dass man aus Mozzarella und Mandeln (oder Mandelmehl) einen Teig für herzhaftes oder süßes Gebäck herstellen kann, schaut man oft in erstaunte Gesichter. Ich gebe zu, das ging mir auch so, als ich das erst Mal von einem Fathead-Teig (oder dough engl.) gehört habe.
Inzwischen gehört diese Teigart zum festen Repertoire in unserer Küche. Immer mal ein wenig angepasst. So sind es nicht immer Mandeln, sondern Mandelmehl, oder Soja- oder Leinsamenmehl. Der Teig eröffnet so viele Möglichkeiten, so dass er zu nahezu allen Gerichten verarbeitet werden kann. Ob ein leckeres Panino, als Bites oder wie hier als leckere Minis.
Diese Minis sind mit Frischkäse gefüllt und schmecken warm und kalt, lassen sich super einfrieren und damit bevorraten.
Für mich klingt das perfekt – was meinst Du?
Viel Spass mit dem Rezept.

Zutaten

  • 250 g geriebener Mozzarella
  • 50 g Frischkäse
  • 1 Ei (bei mir immer Größe L)
  • 130 g gemahlene und blanchierte Mandeln
  • 10 g Flohsamenschalenmehl
  • 1 Päckchen geeignetes Backpulver
  • Gewürze (Salz, Oregano)
  • 1 Eiweiß
  • Sesam

Für die Füllung:

  • ca. 30 g Frischkäse (neutral oder z.B. Kräuterfrischkäse)

Du wirst diese Minis lieben!

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Herzhafte Minis

Und hier noch ein paar Minis – sehr sehr lecker!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Erhitze den Mozzarella mit dem Frischkäse in einer Schüssel in der Microwelle Stück für Stück. Dazu solltest Du die Laufzeit der Micro immer auf nur ca. 20 sec beschränken, die Masse umrühren und sie dann wieder in die Mircowelle stellen und weitere kurze Zeit erhitzen.
Am Ende sollte eine sehr geschmeidige Masse als Grundlage für den Teig dabei herauskommen.

Schritt 2

Arbeite dann die restlichen Zutaten für den Teig (bis auf das Eiweiß und den Sesam) unter.

Schritt 3

Jetzt kannst Du – am besten – mit einem Eisportionierer eine Menge des Teigs aufnehmen, mit einem kleinen Löffel (oder dem Finger) eine Mulde in den Teig drücken und da hinein Frischkäse füllen.
Danach den Teig aus dem Portionierer nehmen und vom Rand her die Teigkugel verschließen, so dass der Frischkäse gut eingepackt ist und die Minis schöne runde Kugeln werden.

Schritt 4

Wenn Du den Teig zu gefüllten Kugeln verarbeitet hast, tauche jede dieser Kugeln zuerst in das Eiweiß und danach in eine Schale mit Sesam. Jedes Mini sollte komplett mit Sesam bedeckt sein, also am besten darin herumkugeln.

Schritt 5

Heize den Ofen auf 160 Grad Umluft vor und gib die Minis nach Erreichen der Temperatur auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegtem Backgitter in den Ofen.

Schritt 6

Nach ca. 30 min haben die Minis eine schöne goldbraune Farbe und können aus dem Ofen genommen werden.
Du kannst sie entweder noch warm oder kalt genießen. Sie passen super zu Dips oder Salat, oder einfach nur so als Snack.

weitere Rezepte

Bisquitteig mit Orange

Portionen 1Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Bisquitteig mit OrangeEinen fluffigen Bisquitteig mit low carb Zutaten zu backen, halte ich nach wie vor für eine Herausforderung. Du findest hier ja bereits einen Grundteig, allerdings kommt auch der nicht ohne Stärke -...

Kichererbsen-Blondies

Portionen 16 Zeit gesamt 45 min Level Easy Rezept Kichererbsen-Blondies Kichererbsen für was Süßes? Ich weiß, klingt erstmal etwas komisch, aber seitdem wir uns low carb ernähren, ist vieles, was früher unmöglich klang, inzwischen in unseren Alltag eingezogen....

No bake Cheese Cake

Portionen 12 Zeit gesamt 20 min Level Easy Rezept No bake Cheese Cake Einen Kuchen ohne Backen?Ein sogenannter No bake Cake ist der perfekte Verwerter für Keks- oder Teigreste. Daraus kann man super kleine Pralinen, Cake Pops, oder aber einen No bake Cheese Cake...

Kürbisbagels

Kürbisbagels

Portionen

8

Zeit gesamt

50 min

Level

easy

Rezept

Kürbisbagels

Ein Bagel ist ein Brötchen mit Loch. Ziemlich einfach, oder? Im Grunde ja, aber das Loch im Brötchen ist nicht nur hip, sondern hat auch einen Sinn. Bagels entwickeln durch das Loch in der Mitte eine bessere Krume und backen besser durch als komplette Brötchen, bei denen ja ausgerechnet in der Mitte am meisten Teig vorhanden ist.
Also eigentlich eine ziemlich pfiffige Idee, da einfach ein Loch hineinzumachen. Den Belag stört das Loch ja meistens nicht, denn eine Scheibe Käse oder Wurst deckt das Loch einfach ab.
Nachdem das bei den Donuts so super geklappt hat, musste natürlich auch eine herzhafte Version mit Kürbis her. Und da man Kürbis ja so super im Keller für einige Zeit lagern kann, steht er ja auch einen sehr großen Teil des Jahres als Zutat zur Verfügung.
Wer den Kürbis nicht lagern kann, kann z.B. Kürbiswürfel oder -püree auch super einfrieren.
Also, los geht’s und viel Spass mit dem Rezept!

Zutaten

Für das Topping:

  • 1 Ei
  • Sesam (oder ähnliches)

Schon wieder Kürbis? Na klar!

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Zweierlei Leinsamenbrot

Oder ein eher klassisches Brot?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Schneide den Butternutkürbis in grobe Würfel und koche diese in etwas Wasser gar. Ob Du sie vor oder nach dem Kochen schälst, bleibt Dir überlassen. Ich mache es danach, denn das geht nach meiner Auffassung einfacher. Lasse die Würfel vor der weiteren Verarbeitung auskühlen.

Schritt 2

Püriere nun die Kürbiswürfel zusammen mit dem Öl und den Eiern zu einer feinen schaumigen Masse.

Schritt 3

Wiege die trockenen Zutaten ab, vermische sie gut untereinander und gib dann die Kürbismasse und die trockenen Zutaten zusammen in eine Schüssel. Knete die Teigmasse, bis dieser angenehm formbar ist.

Schritt 4

Teile den Teig nun in ca. 8 gleiche Mengen, rolle jedes einzelne Teil davon zu einer ca. 20 cm langen Wurst und forme dann den Bagel daraus. Das geht alles am besten auf einer mit Bambusfaser bemehlten Unterlage.

Schritt 5

Bevor die Bagels in den Ofen kommen, streiche sie mit einem gequirlten Ei ein oder tauche es ein und wälze jeden einzelnen Bagel danach in Sesamkörnern.

Schritt 6

Heize den Ofen auf 160 Grad Umluft vor und gib‘ die Bagels auf einem mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegten Backgitter in den Ofen.

Schritt 7

Nach ca. 10 – 15 min schalte um auf Ober-/Unterhitze und decke die Bagels mit Alufolie für die nächsten 30 min zum weiteren Backen ab, so dass sie nicht zu dunkel werden.
Sind die Bagels fertig, nimmst Du sie aus dem Ofen und lässt sie vollständig auskühlen.
Lass‘ es Dir schmecken.

weitere Rezepte

Puten-Pilz-Pfanne mit Mozzarellanudeln

Portionen 2 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Puten-Pilz-Pfanne mit Mozzarellanudeln Nudeln und LowCarb Ernährung scheinen sich vorerst einmal auszuschließen. Nudeln werden in der Regel aus Hartweizengrieß oder Weizenmehl gemacht. Das ist bei einer Kohlenhydrat...

Hackfleischrolle

Portionen 3 Zeit gesamt 45 min Level Easy Rezept Hackfleischrolle Klar, so eine Dönerrolle oder ein Lahmacun hat man ja schon mal gegessen oder zumindest gesehen wie sie aussieht. Warum also nicht mal in der LowCarb Version kochen? Der Teig ist für Rollen der...

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit Minze

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit MinzeDiese Marmelade ist eine sehr schnelle Art, dem Rhabarber Herr zu werden, der sich im Garten seine Bahn bricht. Ich glaube, ich habe noch nie so große Rhabarberblätter gesehen, wie sie...

Zimtschnecken

Portionen 20 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Zimtschnecken Zimtschnecken aus einem Quark-Öl-Teig - das war der Plan. Für diese Art Quark sollte allerdings ziemlich trockener Quark verwendet werden. Da ich aber in der Regel Quark mit 20% Fettanteil verwende, ist...

Quarantäne Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept Quarantäne BowlQuarantäne Bowl - Essen muss bunt und gesund seinJa, auch ich bin um das Coronathema nicht herum gekommen - aber ich verspreche, es ist das einzige Gericht, das damit zu tun hat!Es ist nun mal während...

Rohkost Spinat Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Rohkost Spinat BowlJa, sicher, man kann einen Salat auch einfach in einer Schüsse zusammen vermischen und dann auf einen Teller geben. Ok, ich finde rein optisch das Anrichten in einer Bowl für's Auge viel schöner und das...

Feta-Zoodles aus dem Ofen

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Feta-Zoodles aus dem OfenZoodles sind ja - wortwörtlich - in aller Munde! Zucchini (oder aber inzwischen auch andere Gemüsesorten wie z.B. Karotten) durch einen entsprechenden Spirelli-Dreher geschnitten und man hat...

Himbeer Cupcakes

Portionen 10Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Himbeer CupcakesAus Muffin macht Cupcake, d.h. wir brauchen einen leckeren Muffin und ein noch (oder zumindest gleich) leckeres Topping, um den Muffin zu einem Cupcake zu machen.Ok, wenn das die Aufgabe ist, dann kannst...

Schnelles Erdbeerdessert mit Mandelcrunch

Portionen 2Zeit gesamt 10 minLevel easyRezept Schnelles ErdbeerdessertWenn's mal wieder schnell gehen muss, dann ist das hier genau das richtige. Ein fruchtiges Schichtdessert aus wenigen Zutaten - hier mit Erdbeeren und Mandelcrunch. Da ja gerade die beste...

Linsensuppe

Portionen 8Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept LinsensuppeEine Linsensuppe ist für mich(fast) so gut wie ein Seelenbrot (zur Erklärung: Ein frisches Stück Brot mit Butter und Schokocreme). Natürlich muss sie selbst gemacht sein. Linsensuppe war das erste, was ich nach...

Brotchips

Brotchips

Portionen

1

Zeit gesamt

150 min

Level

Easy

Rezept

Brotchips

Ich lieeeeeebe Brotchips! Ich habe sie schon vor meiner Ernährungsumstellung geliebt und bin auch heute noch ein begeisterter Fan dieses herzhaften Snack!
Klar, dass es heute eine low carb Version davon sein muss, aber das ist ja auch nicht wirklich schwer.
Man nehme ein LC taugliches helles Baguette und packe es so lange in den Ofen, bis es schön crunchy getrocknet und fest ist. Finito, la musica!
Also, gesagt, getan und das Ergebnis findest Du jetzt hier. Am liebsten essen wir diese Chips einfach so (der Griff in die Brotchips-Dose reicht), oder mit einem leckeren Dip (davon findest Du hier ja auch das ein oder andere Rezept).
Viel Spass also beim Snacken!

Zutaten

Diese Brotchips gehen einfach immer und zu allem, oder einfach so, wenn Dir danach ist!

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Radieschen-Dip

..und dazu ein leckeres Radischen-Dip gefällig?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Schneide das/die Baguettes (ich hatte hier 2 Stück aus dem Rezept für das helle Baguette gebacken) in möglichst dünne Scheiben und lege sie auf ein Backgitter oder ein Lochblech.

Schritt 2

Bestreiche jede Scheibe mit etwas weicher Butter und streue Salz oder die von Dir gewählten Gewürze darüber.

Schritt 3

Heize den Ofen auf ca. 90 Grad Umluft vor.

Schritt 4

Trockne so die Brotscheiben ca. 2 Stunden lang im Ofen. Sollten sie dann noch nicht trocken genug sein, lasse sie noch ca. 20-30 min länger im Ofen.

Schritt 5

Die Scheiben sollten nicht verbrennen oder zu dunkel werden, daher sollte die Temperatur zwischen 90 und 100 Grad liegen.

Schritt 6

Sind die Brotchips fertig, lasse sie vollständig auskühlen. Du kannst sie in einer luftdichten Box gut aufbewahren und z.B. zu einem leckeren Dip essen, oder einfach so aus der Box heraus naschen.

weitere Rezepte

Tomate-Paprika-Dip

Portionen 1 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Tomate-Paprika-Dip Ein Dip für alle Fälle! So könnte man zu diesem Tomate-Paprika-Dip auf Frischkäsebasis auch sagen.Wir Du weißt, essen wir ja gerne Bowls und ähnliches, und da muss ja immer ein leckeres Dressing oder...

Wiener Locken

Portionen 6-10Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept Wiener LockenNatürlich kann man Wiener Würstchen (oder Frankfurter für die Wiener) einfach so essen, oder man kann sie einfach komplett in den Schlafrock packen, aber mir macht es gerade viel Spass, Essen ein wenig...

Grüner Spargel Pfanne

Portionen 2Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Grüner Spargel PfanneDie Spargelzeit in Deutschland geht ja schon seinem Ende entgegen, aber meist gibt es erst dann grünen Spargel aus regionaler Ernte. Ich muss ja sagen, dass mir der grüne Spargel viel besser...

Helles Baguette

Helles Baguette

Portionen

2

Zeit gesamt

60 min

Level

Easy

Rezept

Helles Baguette

Bambusfasern sind ein genialer Mehlersatz mit 100% Fluffitätsfaktor! Der Teig für dieses helle Baguette hat so eine geschmeidige und tolle Konsistenz, dass er sich mühelos zu gedrehten oder geflochtenen Baguettes verarbeiten lässt.
Aber Achtung beim Arbeiten mit Bambusfasern: Ja, es gibt unterschiedliche Hersteller, meine Empfehlung dafür findest Du hier, und wenn Du diese Bambusfasern verwendest, solltest Du weder Nießen, noch Husten oder einfach nur die Tür oder das Fenster in der Küche öffnen bzw. schließen! Jeder Windhauch verwandelt Deine Küche in eine Staubwüste – kein Scherz!
Also immer schön sachte, dann klappt das und Du wirst immer wieder mit Bambusfasern arbeiten. Ach so, ersetzen mit Kartoffelfasern kannst Du machen, wird ab er zu einem anderen Ergebnis führen, von daher sage ich immer „nein, Bambusfasern kann man nicht ersetzen, nur weil das Wort „Fasern“ in beiden vorkommt.
Also, um zum Punkt zu kommen, in dieses Rezept liefert einen super Teig für alle Art von Baguettes, bin denen Du es pimpen kannst. Ich habe in Facebook schon Pizzaböden aus meinem Rezept gesehen. Es lässt also viel Raum für die experimentelle Küche (wie ich es im Hause Wong immer nenne!).
Also dann, los geht’s!

Zutaten

Nasse Zutaten:

  • 500 ml Buttermilch
  • 100 ml heißes Wasser
  • 2x Trockenhefe (ca.1 EL)
  • 1 TL Zucker
  • 2 Eier (bei mir immer Größe L)

Trockene Zutaten

Das ist ein super geschmeidiger Teig, aus dem sich tolle Zöpfe backen lassen!

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Shakshuka

Passend zum leckeren Baguette die Shakshuka!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Buttermilch, heißes Wasser, Zucker und Trockenhefe in eine Schüssel geben und beiseite stellen, bis Du die Mehle zusammen gewogen hast. Bis dahin ist die Hefe dann aktiviert und wird leicht schaumig.

Schritt 2

Stelle alle trockenen Zutaten zusammen und vermische sie gut untereinander. Achtung: Staubalarm – es sind 100 g Bambusfaser in der Mischung, die bei dem kleinsten Windstoß in der Küche, oder auch beim Mischen ordentlich stauben. Von daher alles schön mit der Ruhe machen.

Schritt 3

Ist die Trockenhefe aktiv, gib die Eier hinzu und verrühre die Buttermilchmischung mit dem Quirl. Gib‘ dann die Mehlmischung dazu und knete daraus einen gut formbaren Teig. Ich mache das mit einem K-Knethaken und der Teig ist gut, wenn beim Kneten durch die Maschine keine Reste mehr an den Rändern kleben bleiben.

Schritt 4

Forme aus dem Teig 2 Baguettes, oder mehrere Stränge, die Du dann zu Zöpfen flechten oder drehen kannst und gib‘ diese dann auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegtes Backgitter.

Schritt 5

Heize den Ofen auf ca. 200 Grad Umluft auf und bei Erreichen der Temperatur gib das Backgitter für ca. 10 min in den Ofen. 2-3 Stöße Wasser aus einem Zerstäuber in den Ofen oder eine temperaturfeste Schale mit Wasser hilft, eine Krume herzustellen.

Schritt 6

Reduziere dann die Temperatur auf ca. 160 Grad und backe die Backstücke für weitere ca. 30 min.
Ich nehme die Backstücke ca. 20 min vor Ablauf immer von der Backfolie oder dem Backpapier und lege sie direkt auf das Backgitter. Damit werden sie rundherum schön fest.
Nach Ablauf der Backzeit können die Baguettes außerhalb des Ofens auskühlen.

weitere Rezepte

Schnelles Erdbeerdessert mit Mandelcrunch

Portionen 2Zeit gesamt 10 minLevel easyRezept Schnelles ErdbeerdessertWenn's mal wieder schnell gehen muss, dann ist das hier genau das richtige. Ein fruchtiges Schichtdessert aus wenigen Zutaten - hier mit Erdbeeren und Mandelcrunch. Da ja gerade die beste...

Kichererbsen Bowl

Portionen 2 Zeit gesamt 45 min Level Medium Rezept Kichererbsen Bowl Was fällt Dir als erstes zu Kichererbsen ein? Humus? Fladenbrot? Herzhafter Snack? So ungefähr könnte die Liste los gehen. Ich habe erst mit der LowCarb Ernährung die Kichererbsen so wirklich...

Panierter Schafskäse

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel EasyRezept Panierter SchafskäseFür die, die (noch) nicht in den ersehnten Urlaub starten, ist ein panierter Schafskäse (Feta) zumindest kulinarisch ein kleiner Ausflug nach Griechenland. Immer wieder eine große Frage, mit welchen...

Upside-down-Focaccia

Upside-down-Focaccia

Portionen

9

Zeit gesamt

120 min

Level

Easy

Rezept

Upside-down-Focaccia

Eine herzhafte Focaccia mit Gemüse und Käse – da schlägt mein Herz gleich schneller.
Sieht die nicht toll aus? Wie schön, dass Essen nicht nur für den Geschmackssinn da ist. Mit wenig Aufwand kannst Du mit diesem Rezept einen tollen Effekt erzielen und Dich dabei auch noch gesund ernähren. Mit ein wenig Fantasie kannst Du Dir Deine persönliche Focaccia gestalten und auf jedem Essenstisch Eindruck hinterlassen. Ach ja, sie schmeckt übrigens mega-lecker und kann warm und kalt gegessen werden. Viel Spass!

Zutaten

Als Teig habe ich den Hefeteig meiner Pizza verwendet.

Für das Topping:

  • 1 Paprika (Farbe nach Wahl – hier orange)
  • 1 Tomate
  • Schnittlauch oder Schlotten (Lauchzwiebeln)
  • Peperoni

Für die Füllung:

  • frisch geriebenen Käse
  • Salami oder gekochter Schinken

Das sieht einfach zum Anbeißen aus!

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Kichererbsensalat

Passend zur Focaccia einen Salat?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Hefeteig wie im Pizzarezept vorbereiten, nach dem Ruhen in 2 gleiche Teile aufteilen und auf einer bemehlten (mit Bambusfaser) Unterlage ausrollen. Ich habe die Silikon Coox Wunderform halbes Blech mit der Größe 24,5 x 24,5 x 4,5 cm verwendet.
Den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schritt 2

Die Form oder das mit Backpapier ausgelegte Backblech mit Olivenöl einstreichen und die für das Topping verwendeten Zutaten dekorativ anordnen. Dazu sollten die Zutaten natürlich entsprechend gewaschen und geschnitten sein.

Schritt 3

Auf das Topping die erste Lage Teig legen und leicht andrücken. Danach den geriebenen Käse darauf verteilen.

Schritt 4

Auf den Käse (wenn gewünscht – schmeckt sehr lecker, habe nur das Bild dazu vergessen!) nun entweder Salami oder Schinken verteilen. Danach die zweite Lage Teig darüber legen und an den Rändern mit den Fingern an die untere Lage Teig andrücken. Es sollte während des Backens möglichst nichts an den Seiten herauslaufen.

Schritt 5

Die oberste Lage Teig nun mit etwas Olivenöl bestreichen und bei ca. 170 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 40-45 min backen.

Schritt 6

Ist der Teig schön fest und goldbraun kannst Du die Focaccia aus dem Ofen nehmen und vorsichtig stürzen. Dann kommt das tolle gebackene Bild zutage. Die Focaccia kann warm oder kalt als Hauptgericht oder Beilage auf einem Büffet gegessen werden. Guten Appetit!

weitere Rezepte

Amerikaner

Portionen 8-10 Zeit gesamt 60 min Level Easy Rezept Amerikaner Es gibt ja viele Dinge, die man als Kind super gerne gegessen hat und später im Erwachsenenleben fast vergisst. Oder wann hast Du den letzten Amerikaner gegessen? Da kam "Das große Promibacken" mal wieder...

Baumkuchen der anderen Art

Portionen 25 Zeit gesamt 120 min Level Medium Rezept Baumkuchen der anderen ArtDass das hier kein klassischer Baumkuchen ist, sieht man schnell. Aber irgendwie ist es dann doch einer, denn er sieht aus wie ein Weihnachtsbaum. Als Nachtisch für den heiligen Abend oder...

Zitronentrüffel

Portionen 40Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept ZitronentrüffelJa, ja, der süße Zahn! Das ist so eine Sache. Wirst Du hin und wieder schwach? Im Grunde gar nicht schlimm, wichtig wäre nur, in die Ernährungsform passende Zutaten zu verwenden. (Und klar, auch ein wenig...

Mein Toastbrot

Mein Toastbrot

Portionen

25

Zeit gesamt

90 min

Level

Easy

Rezept

Mein Toastbrot

Ich wollte ein helles softes Kastenbrot entwickeln, dass man entweder im Toaster oder dem Sandwichmaker weiter verarbeiten kann. Das war die Idee dieses Brotes. Nachdem ich das ein oder andere Rezept in de LC-Community ausprobiert habe, habe ich es einfach selbst in die Hand genommen und muss sagen, damit bin ich sehr zufrieden.
Es ist ein schönes helles Brot geworden, dass gerade genug Feuchtigkeit hat, dass es getoastet nicht zu trocken ist. Ja, es ist eine ordentliche Portion, aber ich backe gerne mehr und friere es dann geschnitten ein. Du kannst das Brot (eigentlich alle meine Brot und Brötchen Rezepte) jederzeit einfrieren und bei Bedarf dann  im Toaster, Backofen oder Heißluftfritteuse aufbacken.

Viel Spass dabei!

Zutaten

  • 10 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 500 g Quark (20 % Fett)
  • 100 g gemahlene und blanchierte Mandeln
  • 150 g Goldleinsamenmehl
  • 50 g Haferkleie
  • 70 g Bambusfasern
  • 15 g Salz
  • 22 g geiegnetes Backpulver

Hm, und dazu ein wenig Marmelade….

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Aprikosen-Sauerkirsch-Marmelade

Lust auf noch eine Bowl? Ok!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Mixe die Eier mit dem Quark zu einer schönen, hellen Masse.

Schritt 2

Mische die trockenen Zutaten untereinander und gib diese dann zur Quark-Ei-Mischung. Vermenge den Teig, bis dieser eine leicht zähe Konsistenz hat.

Schritt 3

Gib den Teig dann in eine große Kastenform (entweder gefettet und z.B. mit gemahlenen Mandeln gemehlt, mit Backpapier ausgelegt oder direkt in eine Silikonkastenform (so mache ich es immer)), streiche ihn glatt und schneide ihn der Länge nach mit einem Messer ca. 2 cm tief ein. Wenn Du möchtest, kannst Du in gerne noch mit einem LC-Mehl Deiner Wahl bemehlen.

Schritt 4

Heize den Ofen auf ca. 180 Grad Umluft auf und gibt die Form nach Erreichen der Temperatur auf einem Gitter in den Ofen. Mit 2-3 Stößen aus einem Wasserzerstäuber in den Ofen regst Du die Krustenbildung des Brotes ein wenig an.

Schritt 5

Nach ca. 25 min solltest Du das Brot mit einer Alufolie abdecken und auf Ober-/Unterhitze umschalten (sonst fliegt die Alufolie schnell im Ofen herum) und das Brot weitere 50 min backen.

Schritt 6

Nach dem Backen kannst Du das Brot aus der Form nehmen und im Ofen (mit leicht geöffneter Tür abkühlen lassen.
Ist das Brot vollständig ausgekühlt. schneide es in Scheiben und friere es bis zum Toasten ein.

weitere Rezepte

Ofengemüse mit Hühnchenschenkel

Portionen 2 Zeit gesamt 60 min Level Easy Rezept Ofengemüse mit Hühnchenschenkel Heute durfte es mal ein sehr unkompliziertes Gericht sein. Ofengemüse ist da immer eine sehr gute Wahl. Man kann saisonal und regional immer die Gemüsesorten nehmen, die gerade...

Gemüseauswahl für LC

Hier verwende ich natürlich am liebsten Produkte vom Markt, also gerne direkt vom Bauern. Das schmeckt einfach frisch und bei lokalem Anbau bin ich mir auch über das Thema Nachhaltigkeit und unnötige Transportwege im Klaren.Generell ist zu sagen, dass...

Panierter Schafskäse

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel EasyRezept Panierter SchafskäseFür die, die (noch) nicht in den ersehnten Urlaub starten, ist ein panierter Schafskäse (Feta) zumindest kulinarisch ein kleiner Ausflug nach Griechenland. Immer wieder eine große Frage, mit welchen...

Zweierlei Leinsamenbrot

Zweierlei Leinsamenbrot

Portionen

2

Zeit gesamt

90 min

Level

easy

Rezept

Zweierlei Leinsamenbrot

Wenn es doch schon 2 unterschiedliche Leinsamenmehle gibt, kann man die Farbe und auch den unterschiedlichen Geschmack doch super nutzen, um ein Brot mit optischer Überraschung zu backen. Und da ich gerade im Rollenfieber bin, wurde es eine Leinsamenbrot-Rolle mit 2 unterschiedlich farbigen Teigen.
Mir macht so etwas einen riesigen Spass und ich liebe es, wenn die Küche – nein – eigentlich das gesamte Haus nach frisch gebackenem Brot duftet!
Leinsamen sind das regionale Superfood und glänzt mit tollen Nährwerten und Inhaltsstoffen. Also, gleich genutzt und die Brote gebacken. Zur Orientierung: Wie die Farbe schon vermuten lässt, ist das dunkle Leinsamenmehl etwas kräftiger im Geschmack als das Goldleinsamenmehl.

Zutaten

Teig 1:

Teig 2:

Identisch mit Teig 1, allerdings wird bei Teig 2 dunkles Leinsamenmehl verwendet.

Es muss ja nicht immer eine Bisquitrolle sein!

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Eiersalat mit Speck

Dieser Eiersalat braucht nur ein herzhaftes Stück Brot dazu.

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Buttermilch für Teig 1 mit den dazugehörigen Eiern verquirlen, danach die vorher miteinander gut vermischten trockenen Zutaten hinzufügen und zu einem formbaren Teig kneten (bei mir hat der Teig immer dann die richtige Konsistenz, wenn der Flachrührer keine Reste mehr an der Schüsselwand hinterlässt).

Schritt 2

Den Teig mit Hilfe von etwas Bambusfasern zu einem großen Rechteck (Blechgröße) ausrollen. Der Teig hat dann noch ein Dicke von 0,5 – 1 cm.
Jetzt den 2. Teig herstellen und aucjh diesen entsprechend rechteckig ausrollen. Die beiden Teige sollten gut übereinander passen.

Schritt 3

Die beiden Teiglagen nun von der langen Seite her möglichst eng zusammen rollen und danach in 3 möglichst gleich große Teile schneiden.

Schritt 4

Die Teiglinge mit einem Messer einschneiden und ggfs. mit etwas Bambusfaser bemehlen.

Schritt 5

Den Ofen auf ca. 185 Grad Umluft aufheizen und dann die Teiglinge auf einem mit Backpapier oder Dauerbackfolie in den Ofen geben.

Schritt 6

Nach ca. 30 min das Backpapier bzw. die Dauerbackfolie entfernen und die Teiglinge direkt auf dem Backgitter weiter backen.
Nach ca. 50 min von Umluft auf Ober-Unterhitze umschalten und die Brote weitere 20 min fertig backen. Am besten im Ofen auskühlen lassen.

Tip

Hinweise zum Aufbewahren von Backwaren findest Du in diesem Beitrag.

weitere Rezepte

Rindergulasch

Portionen4-6 Zeit gesamt 180 min Level Easy Rezept Rindergulasch Kennst Du das auch? Es gibt Gerichte, die schmecken jedes Mal besser, je häufiger man sie aufwärmt. So ein richtig guter Eintopf schmeckt doch an Tag 2 viel besser, als direkt beim ersten Kochen. Dann...

Fladenbrot mit Hühnchen

Portionen 2Zeit gesamt 50 minLevel EasyRezept Fladenbrot mit HühnchenDer Fathead-Mozzarella-Teig ist ja ein Tausendsassa - das weißt Du ja schon, von daher muss ich nicht mehr viel dazu sagen, dass man aus Käse sogar auch süße Gebäckstücke machen kann, oder?Ok, bei...

Lauwarmer Salat

Portionen 2 Zeit gesamt 20 min Level Easy Rezept Lauwarmer Salat Ich kann mich daran erinnern, dass ich schon als Kind Endiviensalat am liebsten mit brauner Bratensoße und Bratkartoffeln gegessen habe. Alles am liebsten zusammen gemischt - großartig!Diese Leidenschaft...

Eiersalat mit Speck

Portionen 4Zeit gesamt 15 minLevel easyRezept Eiersalat mit SpeckJa, es gibt hier schon einen Eiersalat auf diesem Blog. Dieses Mal habe ich ihn eher klassisch gemacht und dabei dürfen dann Speck und Gürkchen (aka Cornichons) nicht fehlen. Dazu eine gutes Stück Brot...

Helles Baguette

Portionen 2Zeit gesamt 60 minLevel EasyRezept Helles BaguetteBambusfasern sind ein genialer Mehlersatz mit 100% Fluffitätsfaktor! Der Teig für dieses helle Baguette hat so eine geschmeidige und tolle Konsistenz, dass er sich mühelos zu gedrehten oder geflochtenen...

Lebkuchenschnitte

Portionen 42 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Lebkuchenschnitte Ich gestehe, ich bin so richtig großer Fan von Lebkuchen, aber so einmal im Jahr geht es dann doch. Das Rezept, das ich bei der Himbeerschnitte bereits verwendet habe, lässt sich prima in einen...

Lebkuchen

Portionen 14Zeit gesamt 60 minLevel EasyRezept LebkuchenEigentlich gehört ja Lebkuchen zu Weihnachten wie der Weihnachtsbaum und die Geschenke. Lebkuchen läutet die Winterzeit ein. Es geht doch nichts über eine entspannte Tasse Kaffee und was leckeres zum...

Pfannenbrot mit Jackfruit

Portionen 3-4 Zeit gesamt 45 min Level Easy Rezept Pfannenbrot mit Jackfruit Ich bin verliebt in Jackfruit! Das ist eine so tolle Alternative für Fleischgerichte. Sie sieht z.B. in der Version, wie ich sie am liebsten esse, aus wie pulled Pork oder Chicken. Ihre Werte...

Feta-Päckchen

Portionen 2 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Feta-Päckchen Ich weiß nicht, wie es Dir geht, aber ich brauche 1 warme Mahlzeit am Tag. Das muss gar nichts wildes sein, aber irgendetwas, dass mich innerlich aufwärmt. Wenn es also nichts besonders aufwändiges sein...

Karamell

Portionen 1Zeit gesamt 60 minLevel EasyRezept KaramellDass Süßes auch lowcarb geht, ist inzwischen mehr als bewiesen. Kalorien haben die tollen Kreationen natürlich dennoch. Von daher bitte auch bei diesem Karamell aufpassen. Es ist eine süße Verführung, die als Teil...

Kichererbsenbrötchen

Kichererbsenbrötchen

Portionen

8

Zeit gesamt

120 min

Level

easy

Rezept

Kichererbsenbrötchen

Bei den meisten LowCarblern geht bei dem Wort Kichererbsen direkt eine Alarmglocke an. Das muss aber nicht sein, denn es gibt Hersteller wie die Firma Suntat, deren Kichererbsen mit 8,6 g KH auf 100 g angegeben sind und damit absolut in die low carb Küche passen.
Ich mag sie total gerne und verwende sie z.B. in Bowls, Salaten, als Snack oder als Teil von Dips. Nachdem ich mit den Kürbisbrötchen so einen tollen Erfolg hatte, habe ich mir gedacht, das muss auch mit Kichererbsen gehen. Das Ergebnis siehst Du hier im Rezept! Viel Spass damit!

Zutaten

  • 270 g Kichererbsen
  • ca. 20-50 ml heißes Wasser
  • 4 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Milch
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Haushaltszucker
  • 80 g Leinsamenmehl gold
  • 80 g Eiweißpulver
  • 30 g Flohsamenschalenmehl
  • 25 g Bambusfasern
  • Salz und Kurkuma (für die tolle gelb/orange Farbe der Brötchen)

Hörst Du das leise Kichern vor Vorfreude?

Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels
Sesambagels

Tomaten-Basilikum-Aufstrich

…und darauf einen leckeren Aufstrich….hmmm!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Milch erwärmen und dann mit der Hefe und dem TL Zucker in eine entsprechend große Tasse oder kleine Schüssel geben und warm stehen lassen, bis die Hefe anfängt zu gehen.

Schritt 2

Währenddessen die Kichererbsen abschütten und in der Microwelle erwärmen. Dann mit etwas warmem Wasser pürieren.

Schritt 3

Eier schaumig schlagen, die trockenen Zutaten untereinander gut vermischen und dazu geben. Die aktivierte Hefe, sowie das Kichererbsenpüree (noch warm) hinzufügen. Alles zusammen zu einem Teig verkneten.

Schritt 4

Den Teig zu einem Laib kneten und für ca. 1 Stunde bei leichter Temperatur z.B. im Backofen (bei ca. 35-40 Grad) abgedeckt ruhen lassen.

Schritt 5

Nach der Ruhezeit den Teig mit etwas Bambusfasermehl verkneten und in 8 gleiche Teile teilen, um daraus Brötchen zu formen.

Schritt 6

Den Ofen auf 160 Grad Umluft aufheizen (währenddessen können die Teiglinge noch etwas ruhen) und die Brötchen auf einem mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegtes Backgitter für ca. 35 min backen.
Tipp: Sobald die Teiglinge im Ofen sind, gib 2-3 Stöße Wasser aus einer Sprühflasche in den Ofen, das hilft beim Bilden einer Kruste.

Nach der Backzeit können die Brötchen direkt aus dem Ofen zum Abkühlen genommen werden.

weitere Rezepte

Hühnchen mit Blumenkohl

Portionen 2 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Hühnchen mit Blumenkohl Wer nach einem schnellen leckeren Gericht sucht, ist hier genau richtig. Und ich kann sagen, dass gebratener Blumenkohl inzwischen zu meinen absoluten Favoriten zählt. Es geht super schnell und...

Ei im Wurstkränzchen

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Ei im WurstkränzchenJa, ich habe für diese Version unseres sonntäglichen Frühstücks mal wieder ein wenig bei Cookist gestöbert und mich direkt in diese Eierspeise verliebt. So ein Wurstkränzchen mit Ei sieht zum Anbeißen...

Einfacher Kirschkuchen

Portionen 20Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Einfacher KirschkuchenEin einfacher Kirschkuchen heißt nicht nur einfach in der Zubereitung, sondern auch einfach beim Essen. Aus diesem Grund werden die Kirschen auch mit Kernen gebacken. Nicht nur daher, sondern weil...

Baumkuchen

Portionen 10Zeit gesamt 120 minLevel MediumRezept BaumkuchenWeihnachten und Adventszeit ohne Baumkuchen? Undenkbar! Also ran ans Werk!Entstanden aus der Grundlage für die Orangenrolle hat sich super ein Baumkuchen backen lassen. Wohl dem, der verstellbare Tortenringe...

Kürbis-Donuts

Portionen 6-10Zeit gesamt 60 minLevel EasyRezept Kürbis-DonutsSind Kürbisse nicht großartig? Vom Kürbiskuchen, über Desserts bis hin zu herzhaften Kürbissuppen und sogar Pizzaböden hat dieser Tausendsassa alles im Griff!Auch wenn das Rezept für die Kürbis-Donuts ohne...

Erdbeer-Orangen-Bisquit

Portionen 16Zeit gesamt 120 minLevel easyRezept Erdbeer-Orangen-BisquitErdbeeren und Bisquit kann man nie genug haben, oder?Ich liebe meine quadratische Kuchenform (24x24 cm), denn dann hat man die perfekten quadratischen Kuchenstückchen. Zum Servieren des leckeren...

Zitronen-Orangen-Donuts

Portionen 6Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept Zitronen-Orangen-DonutsNachdem ich ja ein super einfaches und leckeres Basisrezept für Donuts habe, bin ich ein großer Fan von unterschiedlichen Variationen.Da der Winter ja die Zeit der Zitrusfrüchte ist, liegt es...

Puten-Pilz-Pfanne mit Mozzarellanudeln

Portionen 2 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Puten-Pilz-Pfanne mit Mozzarellanudeln Nudeln und LowCarb Ernährung scheinen sich vorerst einmal auszuschließen. Nudeln werden in der Regel aus Hartweizengrieß oder Weizenmehl gemacht. Das ist bei einer Kohlenhydrat...

Ballonbrötchen

Portionen 8Zeit gesamt 55 minLevel easyRezept BallonbrötchenBallonbrötchen? Was soll das sein?Ok, es ist zugegebenermaßen ein etwas ungewöhnlicher Name für ein low carb Gebäck, aber wie das manchmal so ist, ist oftmals die erste Idee, die beste.Im Laufe der letzten...

Kürbisbagels

Portionen 8Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept KürbisbagelsEin Bagel ist ein Brötchen mit Loch. Ziemlich einfach, oder? Im Grunde ja, aber das Loch im Brötchen ist nicht nur hip, sondern hat auch einen Sinn. Bagels entwickeln durch das Loch in der Mitte eine bessere...