Erdbeertiramisu

Erdbeertiramisu

Portionen

20

Zeit gesamt

60 min

Level

easy

Rezept

Erdbeertiramisu

Tiramisu ist ein Nachtischklassiker! Meist mit etwas Alkohol und auf jeden Fall eher schokoladig. Im Frühling bietet es sich aber an, die tollen Erdbeeren dazu zu verwenden und ein frisches Erdbeertiramisu zusammen zu stellen. Frische Erdbeeren (übrigens eine Nuss) sind aktuell ja überall zu bekommen und Mascarpone kann man sowieso nicht widerstehen – also wir nicht.
Tiramisu lässt sich super vorbereiten, ob es die Teigplatten sind, die ja mit Kaffee getränkt werden, oder das komplett fertige Dessert. Gekühlt ist die Vorbereitung auch gut einen Tag vorher machbar. Den Teig kennst Du übrigens schon, denn es ist der gleiche Teig, den ich für die Amerikaner verwendet habe. Aus 1 macht 2!
Viel Spass damit!

Zutaten

Für den Teig:

Für die Creme:

  • 500 g Mascarpone
  • 500 g Quark (20% Fett)
  • 200 g Sahne
  • 500 g Erdbeeren
  • ca. 80 g pulverisiertes Erythrit (oder Menge nach Wahl)
  • Spritzer Zitronensaft
  • Flavor Drops Vanille (oder echte Vanille) nach Geschmack

Für den Crunch:

  • gehackte Mandeln oder gepuffter Quinoa
  • Erythrit

 

Weißt Du, was Tiramisu eigentlich heißt? Kleiner Tip für’s Googlen – ist italienisch!

Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu

Schokodonuts

Wer es lieber schokoladig mag…

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Verstreiche den Teig auf ein mit Backpapier oder Dauerbackfolie belegtes Backgitter, so das ein möglichst großes und gleichmäßiges Rechteck entsteht. Der Teig ist ca. 1,5-2 cm dick. Back den Teig bei ca. 180 Grad Umluft für ca. 15-20 min. Nimm‘ ihn danach aus dem Ofen und lasse ihn auf einem Backgitter auskühlen.

Schritt 2

Währenddessen rühre alle Bestandteile der Creme zu einer schönen Creme. Ist sie Dir zu fest, gib etwas mehr Sahne hinzu.

Schritt 3

Teile nun die Teigplatte in 2 Hälften, lege beide in jeweils eine separate Auflaufform und steche sie mit einer Gabel in regelmäßigen Abständen ein. Gieße dann nach und nach jeweils ca. 2 Tassen (mit Xylit gesüßten) Kaffee darüber, so dass der Kaffee von der Teigplatte jeweils vollständig aufgesaugt wird. Verteile ggfs. eine 5. Tasse anteilig auf die beiden Platten.

Schritt 4

Wasche die Erdbeeren und schneide einige davon in Scheiben. Diese Scheiben stellst Du entlang der Wand einer der beiden Auflaufformen herum. Die restlichen Erdbeeren schneidest Du zu kleinen Würfeln und hebst sie unter die Creme.

Schritt 5

Streiche  nun ca. 1/2 bis 2/3 der Creme auf die Teigplatte. Lege dann vorsichtig die 2. Platte darauf (vorsicht, da diese ja bereits mit Kaffee vollgesogen ist). Und streiche den Rest der Creme darüber.

Schritt 6

Den Crunch stellst Du einfach her, in dem Du Erythrit erhitzt, so dass es flüssig wird und Du z.B. gehackte Mandeln oder gepufften Quinoa hinzugibst und diesen damit karamellisierst. Sind alle Teilchen mit dem flüssigen Erythrit benetzt, schütte alles auf ein Backpapier, verteile es schnell mit einem Spatel und lass es vollständig abkühlen.

Schritt 7

Ist das Gemisch völlig abgekühlt, härtet es aus. Du kannst es nun in kleine Teile brechen und auf der Creme verteilen. Noch etwas Kakaopulver darüber stäuben und fertig ist das Tiramisu. Du kannst es sofort, oder aber gekühlt auch erst am Tag danach genießen.

weitere Rezepte

Herbstbowl

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept HerbstbowlWenn man zur Zeit einkaufen geht, findest man so viele tolle saisonale Zutaten, dass man am liebsten einfach alles mit nach Hause nehmen und gleich zu tollen Gerichten verarbeiten möchte. Geht Dir das auch...

Laugenknoten aus Hefeteig

Portionen 8Zeit gesamt 120 minLevel easyRezept Laugenknoten aus HefeteigIn meinem Leben 2.0 habe ich in BaWü bei Kunden immer Laugenknoten und Brezeln mit Butter in der Kantine bekommen. Das ist in BaWü (und auch Bayern) ja völlig normal. Und ich liebe es!Natürlich...

Lauwarmer Grünkohlsalat

Portionen 2Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Lauwarmer GrünkohlsalatGrünkohl habe ich während meiner Studienzeit in Bremerhaven erst kennen gelernt. Wenn auch spät, so ist daraus schon eines der Gerichte geworden, die ich wirklich gerne esse. Natürlich gab es da...

Schokocreme als Brotaufstrich

Portionen 1Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept SchokocremeSchokocreme - der Frühstücks-VerführerIch gestehe - ich bin ein Nutella-Kind - also nein, eigentlich bin ich ein Nutoka-Kind! Das gab es bei ALDI und ich habe mindestens 30 Jahre zum Frühstück ein leckeres Brot...

Fathead Burger

Portionen 3-4Zeit gesamt 45 minLevel mediumRezept Fathead BurgerIt's Burger time!Auch wenn ich ja nicht so der Fan der amerikanischen Küche, aber ganz ehrlich? Bei so einem ordentlichen Burger kann ich nicht nein sagen. Das beste an diesem Burger hier ist, dass er...

Zucchini-Hackfleisch-Quiche

Portionen 4Zeit gesamt 40 minLevel easyRezept Zucchini-Hackfleisch-QuicheIn der Herbstzeit haben Aufläufe, Quiche und Tartes ihre Hochzeit. Bei den etwas kühleren Temperaturen macht es ja richtig Spass, den Backofen anzumachen und was leckeres auf den Tisch zu...

Helles Baguette

Portionen 2Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Helles BaguetteBambusfasern sind ein genialer Mehlersatz mit 100% Fluffitätsfaktor! Der Teig für dieses helle Baguette hat so eine geschmeidige und tolle Konsistenz, dass er sich mühelos zu gedrehten oder geflochtenen...

No bake Cheese Cake

Portionen 12Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept No bake Cheese CakeEinen Kuchen ohne Backen?Ein sogenannter No bake Cake ist der perfekte Verwerter für Keks- oder Teigreste. Daraus kann man super kleine Pralinen, Cake Pops, oder aber einen No bake Cheese Cake machen.In...

Belgische Waffeln

Portionen 7Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Belgische WaffelnFluffige belgische Waffeln - das war schon lange auf meiner Liste der Rezepte. In Ermangelung eines Waffeleisens für belgische Waffeln, habe ich das Thema vorerst nicht weiter verfolgt. Jetzt bin ich aber...

Gefüllte Schokohörnchen

Portionen 12Zeit gesamt 120 minLevel easyRezept SchokohörnchenJa, wenn man mal einen Grundteig hat, so lässt sich dieser ja vielfältig verändern und in den unterschiedlichsten Formen zusammen stellen. Ich habe in diesem Fall diesen Hefeteig genutzt, um kleine gefüllte...

Kardinalschnitte

Kardinalschnitte

Portionen

2

Zeit gesamt

90 min

Level

medium

Rezept

Kardinalschnitte

Wer diesen Blog verfolgt weiß, dass ich mich ab und an von Internetrecherche und TV Sendungen inspirieren lasse. So bei dieser österreichischen Süßspeise – der Kardinalschnitte. Beim diesjährigen großen Promibacken war die Kardinalschnitte eine der erforderlichen Technikprüfungen. Sie hat es in sich und ich bin mir sicher, dass man sie viel schöner machen kann, als ich das geschafft habe, aber das tut dem super leckeren Geschmack keinen Abbruch.
Die Kardinalschnitte wurde zum Katholikentag 1933 gereicht und soll die Farben des Vatikans wiederspiegeln. Und dass Österreich Süß- und Mehlspeisen kann, ist nicht erst seit diesem Tag bekannt.
Meist wird die Kardinalschnitte mit einer klassischen Crème Chantilly gefüllt. Diese Crème ist einfach gesagt nichts anderes als aromatisierte Sahne. Beim Promibacken wurde eine Kaffeechantilly zubereitet und auch die habe ich im Rahmen meiner Möglichkeiten mit low carb Zutaten umgewandelt. Bei uns wird es nach dieser Erfahrung sicher häufiger eine Kardinalschnitte geben, sicherlich mit den unterschiedlichst aromatisierten Crèmes, dann wird es auch nicht langweilig.
Ach ja, im Idealfall werden Baiser und Bisquit mit Tüllen unterschiedlicher Durchmesser aufdressiert, dann sieht die Schnitte sicher noch feiner aus. Da allerdings unsere Küche bereits aus allen Nähten platzt, habe ich michfür nur eine Tülle entschieden.
So, und nun viel Spass beim Testen!

Zutaten

Für das Baiser:

  • 2 Eiweiß (bei mir immer Größe L)
  • 80 g pulverisiertes Erythrit
  • Prise Salz

Für den Bisquit:

  • 2 Eigelb (bei mir immer Größe L)
  • 1 ganzes Ei
  • 20 g Mandelmehl
  • 20 g gemahlene und blanchierte Mandeln
  • 35 g pulverisiertes Erythrit
  • 5 g Bambusfaser
  • 2 g Xanthan
  • Flavor Drops Vanille oder echte Vanille

Für die Füllung:

  • 200 g Sahne
  • 65 g weiße no sugar added Schokolade
  • 20 g Erythrit
  • 10 g Instantkaffeepulver
  • 3 g gemahlene Gelatine (entspricht 1,5 Blatt Gelatine)

Du benötigst auch eine geeignete Marmelade mit dem Geschmack Deiner Wahl. Ich hatte in dieser Version ein Mangogelee verwendet.

Da macht schon die Zubereitung Spass!

Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu

Schokotraum

Oder lieber einen Schokotraum?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Schlage die beiden Eiweiß in einer (am besten gekühlten) glatten Schüssel mit einer Prise Salz steif und gib dann sukzessive unter weiterem Rühren das Erythrit hinzu. Der Eischnee sollte so sein, dass er seine Form beim Aufdressieren hält.

Schritt 2

Vermische die trockenen Zutaten für den Bisquit gut untereinander. Schlage dann in einer weiteren Schüssel die Eigelbe schaumig und füge dann unter Rühren die trockenen Zutaten hinzu.

Schritt 3

Fülle jetzt den Eischnee in einen Dressiersack und spritze jeweils 3 Stränge mit einer Länge von ca. 15 cm parallel nebeneinander auf eine Backmatte oder Dauerbackfolie auf. Die Stränge sollten einen Abstand von ca. 2 cm von einander haben. Wiederhole das für mind. 4 separate Schnitten und gerne auch noch für eine oder 2 weitere als Ersatz. Den Ersatz benötigst Du ggfs. dann, wenn beim Herunternehmen der fertig gebackenen Schnitten eine zerbricht. Das passiert durchaus bei Baiser und ist auch ein wenig von Deiner Fingerfertigkeit und der Backmatte bzw. Dauerbackfolie abhängig, die Du verwendest.

Schritt 4

Fülle jetzt den Bisquitteig in einen Dressiersack und spritze die jeweiligen Lücken zwischen dem Baiser als Strang aus. Es sollten demnach immer 3 x Baiser und 2 x Bisquit zusammen eine Schnitte ausmachen. Du brauchst für 2 fertige Kardinalschnitten 4 dieser Teile, die als Unterteil und Deckel funktionieren.

Schritt 5

Heize den Ofen auf 140 Grad Umluft vor und gib die Backmatte auf einem Backgitter nach Erreichen der Temperatur für 5 min in den Ofen. Regele danach die Temperatur für ca. 30 min auf ca. 90-100 Grad Ober-/Unterhitze herunter. Die Schnitten haben dann eine schöne hellbraune Farbe. Nach der eigentlichen Backzeit klemme einen Kochlöffel in die Ofentür und lasse die Schnitten bei ausgestellter Temperatur im Ofen weiter trocknen.

Schritt 6

Für die Kaffeecrème setze die Gelatine (nach Angabe auf der Verpackung) zum Quellen an. Währenddessen gib ca. 60 g der Sahne mit allen anderen Zutaten – außer der Gelatine und der Schokolade – in einen Topf und erhitze die Masse unter Rühren bis sie köchelt. Füge dann die gequollene Gelatine hinzu und rühre auch diese ein, bis sie sich vollständig aufgelöst hast.
Nimm‘ die Kaffeemasse nun vom Herd und übergieße damit die Schokolade in einer Schüssel. Mit einem Schneebesen kannst Du nun die Schokolade unterrühren, bis sie komplett geschmolzen ist. Füge dann noch die restliche Sahne hinzu.

Schritt 7

Ich habe die Crème dann kurz aufpüriert und für ca. 30-40 min in den Kühlschrank gestellt.
Währenddessen löse die Baiser-Bisquit-Schnitten vorsichtig von der Backmatte, so dass sie komplett auskühlen und weiter verarbeitet werden können.
Streiche 2 der Teile auf der glatten Unterseite mit geeigneter Marmelade ein und lege sie beiseite.

Schritt 8

Ist die Kaffeecrème so stabil, dass Du sie aufspritzen kannst, fülle sie in einen Dressiersack und verwende eine sternförmige oder flache Tülle. Nimm einen Teil der Schnitt und lege sie mit der flachen Seite nach unten. Auf die gewölbte Seite spritzt Du nun die Kaffeecrème – entweder in einzelnen Tupfen oder – wie bei mir – als Schlangenlinie von Seite zu Seite auf. Das machst Du bei 2 dieser Schnitten.

Schritt 9

Jetzt geht es nur noch um das Schichten der einzelnen Teile. Unten hin kommt das Teil mit der Kaffeechantilly, darauf dann der Deckel mit der Marmeladenseite auf die Kaffeecrème. Leicht andrücken, mit Pudererythrit bestäuben und servieren. Fertig.

weitere Rezepte

Weißkohl-Rösti

Portionen 2-4Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Weißkohl-RöstiSämtliche Sorten Kohl sind in der low carb und auch der ketogenen Ernährung ein Standardgemüse: wenig Kohlenhydrate, aber tolle Nährwerte, sowie viele Vitamine und Mineralstoffe. Klar, dass man viele tolle...

Bauernsalat

Portionen 2Zeit gesamt 15 minLevel easyRezept BauernsalatSo ein Bauernsalat wie beim letzten Urlaub? Alles, was in Stückchen mediterran daher kommt, ist ja oftmals einfach gehalten und dennoch furchtbar lecker. Wenn es dann mal so sein soll, dass zum Kochen keine Zeit...

Asia One Pot

Portionen 2Zeit gesamt 40 minLevel easyRezept Asia One PotOne Pot Gerichte sind einfach klasse, wenig Aufwand und eine tolle Geschmackswelt, die sich unter den Zutaten vererbt. Man kann unterschiedlichstes Gemüse, Fleisch oder Fisch mit Gewürzen aus fernen Ländern...

Bisquitteig mit Orange

Portionen 1Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Bisquitteig mit OrangeEinen fluffigen Bisquitteig mit low carb Zutaten zu backen, halte ich nach wie vor für eine Herausforderung. Du findest hier ja bereits einen Grundteig, allerdings kommt auch der nicht ohne Stärke -...

Kürbis-Hefe-Bagels

Portionen 8Zeit gesamt 120 minLevel easyRezept Kürbis-Hefe-BagelsDass man Hefeteig auch low carb machen kann, ist ja inzwischen bewiesen - Du findest dazu auch Rezepte im diesem Blog. In Kombination mit dem aktuell überall erhältlichen Kürbis gibt es vielleicht im...

No bake Cheese Cake

Portionen 12Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept No bake Cheese CakeEinen Kuchen ohne Backen?Ein sogenannter No bake Cake ist der perfekte Verwerter für Keks- oder Teigreste. Daraus kann man super kleine Pralinen, Cake Pops, oder aber einen No bake Cheese Cake machen.In...

Monday Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel mediumRezept Monday BowlIch liebe bunte Bowls. Sie sind immer ein Genuss für Auge und Gaumen. Die Vorbereitung ist in der Regel etwas aufwändig, es sei denn man kann auf z.B. kochtes Gemüse oder z.B. Quinoa vom Vortag zurück greifen...

Nusszopf aus Hefeteig

Portionen 20Zeit gesamt 150 minLevel mediumRezept Nusszopf aus HefeteigDas wunderbare Hefeteig-Rezept von Diana Ruchser habe ich ja ein kleines bisschen abgewandelt und auch für diesen Monster Nusszopf verwendet. Wow, der ist echt ordentlich geworden und schmeckt zum...

Big Mac Bowl mit Chaffles

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Big Mac Bowl mit ChafflesFastfood ist ja so eine Sache - sehr verführerisch, weil schnell und einfach, aber meistens nicht wirklich gesund und sättigend. Oftmals werden Weißmehl und Geschmacksverstärker verwendet, was mit...

Alginat-Nudeln mit pikanter Sauce

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Alginat-Nudeln mit pikanter SauceNudeln sind ja immer ein heißes Thema und viele vermissen die klassischen Nudeln doch sehr. Welche Alternativen gibt es, wenn man auf Getreide in der Ernährung verzichten möchte?Naja,...
Erdbeer-Rhabarber-Türmchen

Erdbeer-Rhabarber-Türmchen

Portionen

6-8

Zeit gesamt

120 min

Level

easy

Rezept

Erdbeer-Rhabarber-Türmchen

Wie Du bei den Orangen-Türmchen schon erkennen kannst, finde ich diese Art einen Kuchen zu präsentieren wirklich schön. Es sieht einladend aus und ein Kuchen auf dem Tisch endet ja manchmal ein wenig in einem zerrupften etwas.
Wenn man dann noch einen Handwerksmeister Maschinenbau zu Hause hat (Hr. Wong), dann ist klar, dass der Kuchenteig nicht einfach so „aus dem Gefühl“ in Quadrate geschnitten wird. Nein, das muss natürlich ausgemessen werden.
Ich hatte ja auch schon einmal ein Gebäck mit Erdbeeren und Rhabarber gepostet. Ganz einfach weil das eine ganz tolle Fruchtkombination ist. Du kannst aber  auch andere geeignete Obstsorten dafür verwenden.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spass beim Nachbauen!

Zutaten

Als Bsiquitteig habe ich den Orangen-Bisquit verwendet.

  • ca. 15 Erdbeeren (2-3 zur Deko, der Rest als Füllung)
  • ca. 2 Stangen Rhabarber
  • 400 g Schlagsahne
  • Flavor Drops Vanille (oder echte Vanille)
  • pulverisiertes Erythrit nach Geschmack

Für den Mandelcrunch:

  • 3 EL gehackte Mandeln
  • 2 EL Erythrit

Der schiefe Turm von Pisa in lecker!

Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu

Erdbeer-Rhabarber-Kaffeestückchen

Oder vielleicht diese Erdbeer-Rhabarber-Kombi?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Verteile den Teig auf einem großen Blech ca. 1-1,5 cm dick und backe diesen für ca. 15 -20 min bei ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze. Bitte im Auge behalten und ggfs. mit Folie abdecken, so dass er nicht zu dunkel wird.

Schritt 2

Teile den Teig in gleichmäßige Quadrate ein, schneide aber nur diejenigen komplett durch, die Du als oberste Lage verwenden möchtest. Bereits an dieser Stelle solltest Du entscheiden, wie viele Lagen Deine Türmchen haben sollen und wie viele es werden sollen.

Schritt 3

Wasche und schneide die Erdbeeren in kleine Würfel. Schäle den Rhabarber und schneide auch den in kleine Würfel. Gib beides zusammen in eine Schüssel und zuckere das Obst mit etwas Erythrit.

Schritt 4

Schlage die Sahne mit etwas Vanille (echt oder Flavor Drops) auf und gib das pulverisierte Erythrit dazu, bis Deine gewünschte Süße erreicht ist.

Schritt 5

Streiche den Teil des Bisquits mit Sahne ein der für die Lagen zuständig ist. Verteile dann die Erdbeeren und Rhabarber darauf und streiche auch das wieder mit etwas Sahne ein. Behalte ein wenig Sahne übrig, so dass Du auch die Deckel der Türmchen einstreichen kannst.

Schritt 6

Für den Mandelcrunch als Deko, gib die gehackten Mandeln mit Erythrit in ein Töpfchen und erhitze es so lange, bis das Erythrit flüssig ist. Rühre gut herum und schütte das Gemisch dann auf ein Backpapier und streiche es glatt. Achtung, Erythrit wird sehr sehr heiß.

Schritt 7

Jetzt kannst Du den Teig final gemäß Deiner Einteilung in die vorgezeichneten Quadrate schneiden, auftürmen und zuletzt mit Erdbeere, Mandelcrunch (dazu das ausgekühlte Crunch in kleinere Teile brechen) und z.B. einem Pfefferminzblatt dekorieren.

weitere Rezepte

Gemüsegitter mit Fatheadteig

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Gemüsegitter mit FatheadteigFathead-Teig die nächste - warum das Rad neu erfinden, wenn es doch so gut rollt?Ja, für einige ist es immer noch ein Novum, dass man auf Basis von Mozzarella einen Teig herstellen kann. Je...

Pizza aus Fatheadteig

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Pizza aus FatheadteigJa, es ist Fakt, dass eine LC Pizza niemals den Stand einer "normalen" Pizza vom Italiener aus dem Steinofen erreichen wird. Davon bin ich überzeugt, auch wenn ich inzwischen einige Versionen von Pizza...

Halloumi mit Gemüseauflauf

Portionen 2 Zeit gesamt 30 min Level Easy RezeptGebratener Halloumi mit Gemüseauflauf Halloumi ist ein Grillkäse und wird aus Kuh-, Schafs- oder Ziegenmilch gemacht. Oftmals ist es sogar eine Mischung aus allen 3 Milchsorten. Das tolle an diesem Käse ist, dass er die...

Zwiebelkuchen

Portionen 4Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept ZwiebelkuchenAch ja, vielleicht ist Dir schon aufgefallen, dass es in meinen Gerichten keine Zwiebeln oder Knoblauch gibt. Bei mir gibt's nichts, was ich nicht esse, in den Rezepten. Sorry dafür!Warum dann jetzt einen...

Gefüllte Hackbällchen auf Gemüsepüree

Portionen 4Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept Gefüllte Hackbällchen auf GemüsepüreeKennst Du das sogenannte Rumfort-Gericht? Darin ist alles verarbeitet, was rumliegt und fort muss.In dieser Art ist das genial schmeckende Gemüsepüree entstanden. Viel Gemüse, das...

Bisquitteig mit Orange

Portionen 1Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Bisquitteig mit OrangeEinen fluffigen Bisquitteig mit low carb Zutaten zu backen, halte ich nach wie vor für eine Herausforderung. Du findest hier ja bereits einen Grundteig, allerdings kommt auch der nicht ohne Stärke -...

Kichererbsensalat

Portionen 4Zeit gesamt 15 minLevel easyRezept KichererbsensalatKichererbsen sind ein hochwertiges Lebensmittel, das viele gesunde Nährstoffe enthält: Sie sind reich an Eiweiß, Fett, Vitaminen und Ballaststoffen. Auch wenn man (erst einmal) ein wenig suchen muss, so...

Blaubeertaler

Portionen 12Zeit gesamt 90 minLevel easyRezept BlaubeertalerIch zahle an der Tankstelle und in der Auslage liegt so ein leckerer Streuseltaler mit Zuckerguss und Johannisbeeren. Wie gerne hätte ich den jetzt gegessen! Kennst Du das Gefühl? Für mich ist das dann immer...

Herzhafte Stulle

Portionen 2Zeit gesamt 10 minLevel easyRezept Herzhafte StulleWie sieht bei Dir das Frühstück am Wochenende aus? Auch wenn es uns an den Wochenenden immer nach draußen zieht, lassen wir das Frühstück nicht ausfallen. Unter der Woche ist das Frühstücken eher unter der...

Blumenkohl-Pilz-Pfanne

Portionen 4Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Blumenkohl-Pilz-PfanneBlumenkohl, Rosenkohl, Weiß- und Rotkohl, Kohlrabi, Spitzkohl, Chinakohl....es gibt bei uns so viele unterschiedliche Kohlarten, die man zwar ganzjährig im Supermarkt finden kann, der aber gerade im...

Erdbeer-Orangen-Bisquit

Erdbeer-Orangen-Bisquit

Portionen

16

Zeit gesamt

120 min

Level

easy

Rezept

Erdbeer-Orangen-Bisquit

Erdbeeren und Bisquit kann man nie genug haben, oder?
Ich liebe meine quadratische Kuchenform (24×24 cm), denn dann hat man die perfekten quadratischen Kuchenstückchen. Zum Servieren des leckeren Erdbeer-Bisquits habe ich nur das Oberteil angeschnitten und beim Servieren bzw. self-service schneidet sich dann jeder genau sein Teil bis unten durch. Dann sieht so ein Kuchen auf einem Kuchenbuffet oder auf der Kaffeetafel auch immer schön ordentlich aus und nicht so zerrupft, wenn es keine klare Struktur dafür gibt.
Klingt ein wenig nach Nerd…..ok, damit kann ich gut leben,.
Viel Spaß beim Backen!

Zutaten

Für den Teig habe ich das Rezept des Orangen-Bisquitteiges verwendet. Du findest es hier.

Für die Füllung:

Für das Topping:

  • 200 g Sahne
  • pulverisiertes Erythrit nach Geschmack

Ok, aber Erdbeeren kann man nicht genug haben!

Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu

Bisquitteig mit Orange

Der Orangenbisquit ist ein toller erfrischender Grundteig für viele kleine und große Kuchenkreationen.

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Lasse die gemahlene Gelatine in ca. 50ml der noch kalten Milch ca. 10 min quellen. Währenddessen erhitze die restliche Milch in einem kleinen Topf (nicht kochen).

Schritt 2

Gib die gequollene Gelatine mit der restlichen Milch mit in den Topf rühre sie unter stetiger Hitze so ein, dass sie sich vollständig auflöst.

Schritt 3

Schlage die Sahne und lasse die leicht abgekühlte Gelatinenmilch, sowie die Süße nach Geschmack und Wahl mit in die Sahne rieseln. Gib ein paar Flavor Drops oder echt Vanille mit hinzu.

Schritt 4

Schlage nun alles gut durch und stelle die Sahnemasse dann für ca. 30 min in den Kühlschrank, so dass die Gelatine anziehen kann.

Schritt 5

Wasche die Erdbeeren und entferne den Strunk. Hebe ein paar schöne Exemplare für das Topping auf, ansonsten schneide die anderen Erdbeeren in Scheiben.
Schneide das Orangen-Minze-Gele auch in Stücke, so dass es in der Füllung verteilt werden kann.

Schritt 6

Teile des Bisquit in 2 Teile (mit dem Messer durchschneiden oder mit dem Faden ein 2 Lagen trennen) und bestreiche das Unterteil mit 3/4 der inzwischen leicht fest gewordenen Sahnecreme. Gib die Erdbeerscheiben und die Geleestücke darauf und decke alles mit dem restlichen 1/4 der Creme ab.

Schritt 7

Lege nun das Oberteil des Bisquits darauf und drücke es leicht an.
Jetzt schlage 200g Sahne mit etwas pulverisiertem Erythrit steig und bestreiche damit den Deckel des Kuchens. Nun nur noch die restlichen Erdbeeren halbieren, auf dem Kuchen anordnen und mit ein paar Minzblättern oder ähnlichem garnieren.

weitere Rezepte

Panierter Schafskäse

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Panierter SchafskäseFür die, die (noch) nicht in den ersehnten Urlaub starten, ist ein panierter Schafskäse (Feta) zumindest kulinarisch ein kleiner Ausflug nach Griechenland. Immer wieder eine große Frage, mit welchen...

Grissini

Portionen 30Zeit gesamt 120 minLevel easyRezept GrissiniGrissini – der leckere Snack passt zu jedem Grillabend, Buffet oder einfach nur als Snack!Diese leckeren dünnen Knusperstangen verführen einen aber auch immer wieder, oder? Häufig ist es ja beim LC Backen schwer,...

Granola Bites

Portionen 1Zeit gesamt 90 minLevel easyRezept Granola BitesAls Granola wird ja eigentlich Müsli verstanden, bei dem Haferflocken mit Honig verarbeitet werden, daher also eine eher süße Müslimischung entsteht. Haferflocken sind bei meiner Art der LowCarb...

Apfelrosen

Portionen 10Zeit gesamt 120 minLevel mediumRezept ApfelrosenDu kennst das, wenn Du Obstbäume im Garten hast: Erst wartet man Monate und dann sind alle Früchte genau an einem Tag reif und fallen vom Baum.Was kann ein Apfel dann schöneres werden, als eine Rose?Dieses...

BluHaZu Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept BluHaZu BowlBluHaZu was? Nein, das ist keine Fremdsprache (oder vielleicht doch?), sondern ein Hinweis auf die Hauptkomponenten für dieses Bowl Rezept. Es wurden unter anderem Blumenkohl, Halloumi und Zucchini verarbeitet,...

Donauwelle

Portionen 16Zeit gesamt 120 minLevel mediumRezept DonauwelleIch trage mich schon lange mir dem Gedanken, eine Donauwelle zu machen. Und gestern war es dann soweit - ausgelöst durch eine Schale frischer (Süß-)Kirschen, die uns der Nachbar vorbei gebracht hat, habe ich...

Grüne Soße

Portionen 4-6Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Grüne Soße - ein KlassikerWenn man schon aus dem Frankfurter Umfeld kommt, darf eine grüne Soße natürlich nicht auf dem Speiseplan fehlen! Die Original Frankfurter Soße wird in der Tat auch im Frankfurter Stadtteil...

Schneller Couch-Snack

Portionen 1Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Schneller Couch-SnackWas braucht man für einen entspannten Couchabend?Richtig, einen guten Film oder ein gutes Buch und einen Snack! Am besten ist man dann auch alleine, so dass einem niemand die leckeren Käsechips...

Rohkost Spinat Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Rohkost Spinat BowlJa, sicher, man kann einen Salat auch einfach in einer Schüsse zusammen vermischen und dann auf einen Teller geben. Ok, ich finde rein optisch das Anrichten in einer Bowl für's Auge viel schöner und das...

Zitronentrüffel

Portionen 40Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept ZitronentrüffelJa, ja, der süße Zahn! Das ist so eine Sache. Wirst Du hin und wieder schwach? Im Grunde gar nicht schlimm, wichtig wäre nur, in die Ernährungsform passende Zutaten zu verwenden. (Und klar, auch ein wenig...

Orangen-Bisquit-Türmchen

Orangen-Bisquit-Türmchen

Portionen

10

Zeit gesamt

150 min

Level

easy

Rezept

Orangen-Bisquit-Türmchen

So und jetzt mal die Augen zu….Orange….Minze…..Sahne….mmmmmhhh!
Ok, ertappt? Alles gut, denn diese super leckeren Orangen-Bisquit-Türmchen haben noch den extra Frischekick durch eine Lage Orangen-Minz-Gelee und ich wette, dem kannst Du nicht widerstehen.
Als Grundlage habe ich den Bisquitteig gewählt, der bereits als Zutat Orange enthält, so dass auch hier der saftige und fruchtige Geschmack sofort besticht. Wenn Du jetzt direkt loslegen möchtest, kann es sofort losgehen!

Zutaten

Als Teig habe ich den Bisquit mit Orange verwendet. Das Rezept findest Du hier.

Für den Orangen-Minz-Gelee:

  • 400 ml frisch gepressten Orangensaft
  • 100 ml Pfefferminztee (frisch oder mit Teebeutel erzeugt)
  • 1 Päckchen gemahlene Gelatine
  • ca. 30 g Erythrit (pulverisiert) bzw. Menge nach Geschmack

Für die Sahne:

  • 200 g Sahne
  • Flavor Drops Vanille oder echte Vanille
  • ca. 10-20 g Erythrit (pulverisiert) bzw. Menge nach Geschmack

Zum Garnieren:

  • Minzblätter
  • Orangenfilet
  • Backkako

Die Minze gibt den besonderen Frischekick!

Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu
Erdbeertiramisu

Orangenrolle

Wenn es schon um die Orange geht….

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Die gemahlene Gelatine im Pfefferminztee für ca. 10 min quellen lassen. Danach den Orangensaft erhitzen, die gequollene Pfefferminz-Gelatine hinzugeben und unter Rühren auflösen.Das pulverisierte Erythrit hinzufügen und unter Rühren auflösen.

Schritt 2

Ist alles gut aufgelöst (wenn nicht, dann einfach mit dem Pürierstab kurz pürieren, dann gibt es keine Klümpchen mehr), eine Form mit Frischhaltefolie auslegen (damit sich das Geleepad später wieder aus der Form herausnehmen lässt) und die Orangen-Minz-Masse hineingießen. Die Form sollte ca. 0,5 cm hoch mit der Masse gefüllt sein. Jetzt für 1-2 Stunden in den Kühlschrank geben.

Schritt 3

Den gebackenen Bisquit mit einem Tortenring kreisförmig ausstechen. Es kommen je nach Größe ca. 10 Bisquitteilchen dabei heraus. Den Rest des Teiges kannst Du z.B. in einem Schichtdessert oder als Boden eines No-Bake-Cakes verwenden. Ich habe meine Reste daher vorerst eingefroren.
Solltest Du keinen Tortenring oder ein passendes Glas haben, kannst Du z.B. eine kleine PET-Flasche aufschneiden und als Ausstecher verwenden.

Schritt 4

Da die ausgestochenen Kreise ca. 4 cm hoch sind, ist es sinnvoll diese nochmals in 2 Teile zu schneiden. Das kannst Du vorsichtig mit einem Messer machen, oder aber einen normalen Faden verwenden. Lege dazu den Faden rund um den Kreis ca. in 2 cm Höhe an und ziehe an den beiden Enden den Kreis zu. Du wirst sehen, dass der Faden den Kreisturm ganz sauber in 2 Teile schneidet. Das funktioniert übrigens auch bei größeren Bisquitkuchen (oder auch generell bei anderen Kuchen).

Schritt 5

Schlage nun die Sahne mit etwas Vanille und Süße nach Geschmack steif und fülle sie dann in einen Dressiersack mit einer Tülle Deiner Wahl (bei mir eine Sterntülle).

Schritt 6

Nimm‘ nun die Form mit dem Orangen-Minze-Gelee aus dem Kühlschrank. Die Konsistenz des Gelees sollte ungefähr dem von Wackelpudding entsprechen. Nimm mit der Frischhaltefolie das Geleepad vorsichtig aus der Form und steche Kreise in der gleichen Größe wie beim Teig aus.

Schritt 7

Spritze nun das Unterteil des Türmchens mit Sahne ein, lege dann ein rundes Geleepad darauf und wiederhole das Spritzen der Sahne nochmal auf dem Geleepad. Gib‘ dann das 2. Teil des Türmchen als Deckel obendrauf. Spritze auch den Deckel mit Sahne ein und garniere das Ganze dann mit Orangenfilets, Backkakao und einem Minzblatt.

weitere Rezepte

Einfache Waffeln

Portionen 8-9Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Einfache WaffelnGeht Dir das auch so? Es riecht irgendwo nach Waffeln und Du fühlst Dich magisch von diesem tollen Duft angezogen. Ja, ich kann nicht widerstehen.Aber warum eigentlich auch? Alle Zutaten für diese...

Gemüsegitter mit Fatheadteig

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept Gemüsegitter mit FatheadteigFathead-Teig die nächste - warum das Rad neu erfinden, wenn es doch so gut rollt?Ja, für einige ist es immer noch ein Novum, dass man auf Basis von Mozzarella einen Teig herstellen kann. Je...

Pesto-Tahini-Dip

Portionen 2Zeit gesamt 5 minLevel easyRezept Pesto-Tahini-DipEin gutes Dressing ist wie in gutes Parfum: Man schmeckt und riecht es, nimmt es wahr, aber es unterstreicht den eigentlichen Charakter.Ich mag Dressings oder Dip am liebsten gemacht aus Joghurt und dann...

Kürbis-Donuts

Portionen 6-10Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept Kürbis-DonutsSind Kürbisse nicht großartig? Vom Kürbiskuchen, über Desserts bis hin zu herzhaften Kürbissuppen und sogar Pizzaböden hat dieser Tausendsassa alles im Griff!Auch wenn das Rezept für die Kürbis-Donuts ohne...

Pizza aus Hefeteig

Portionen 2Zeit gesamt 90 minLevel easyRezept Pizza wie vom Lieblingsitaliener!Der Geruch von frischer Pizza, der aus der Küche kommt....den kennt jeder, oder? Verführerisch duftend bringt er alle Erinnerungen an den letzten Italienurlaub zurück. Herrliche Gewürze wie...

Buttermilch-Buchweizen-Leinsamen-Soja-Brot

Portionen 20Zeit gesamt 55 minLevel easyRezept Buttermilch-Buchweizen-Leinsamen-Soja-BrotBuBuLeiSo was? BrotOk, ja, die Namensgebung für meine Brote ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber wie soll man denn Brote in einer ganzen Sammlung wiederfinden? Lege ich es unter...

Quarkbällchen

Portionen 12Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept QuarkbällchenQuarkbällchen - eine schnelle und leckere süße Verführung! Ich habe mich ja lange gewehrt, mich an diese Quarkbällchen zu wagen. Das Frittieren hat mir immer Bauchschmerzen gemacht. Aaaaaber mit meiner...

Schmand-Zunge

Portionen 4Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept Schmand-ZungeDu schlenderst über die Kirmes und von irgendwo riecht es super lecker nach Flammkuchen und gleich daneben nach diesen super leckeren Schlemmerzungen. Mit dem Rezept für das Fathead Panino lässt sich sehr...

Linsensuppe

Portionen 8Zeit gesamt 50 minLevel easyRezept LinsensuppeEine Linsensuppe ist für mich(fast) so gut wie ein Seelenbrot (zur Erklärung: Ein frisches Stück Brot mit Butter und Schokocreme). Natürlich muss sie selbst gemacht sein. Linsensuppe war das erste, was ich nach...

Überbackener Spitzkohl

Portionen 4Zeit gesamt 55 minLevel easyRezept Überbackener SpitzkohlÜberbackener Spitzkohl kann als Hauptgericht oder als Beilage angerichtet werden. Wer sich vegetarisch ernährt lässt einfach bei diesem Rezept den Bacon weg und schon ist auch hier eine Lösung zu...