Portionen

1

Zeit gesamt

50 min

Level

easy

Rezept

Basisteig für viele Bisquitvarianten

Wie sagt man denn jetzt eigentlich richtig? Bisquit? Biskuit? Für mich war es bisher immer die französische Schreibweise mit q und die deutsche mit k sieht für meine Augen komisch aus. Ich habe beschlossen, dass es bei mir Bisquit heißen wird. Ich hoffe, das ist für Euch ok.
Also, ein Bisquitteig ist für mich ein super leichter möglichst fluffiger Teig, bei dem man schmeckt, dass das Eiweiss ordentlich steif zu Eischnee geschlagen wurde. Beim Essen darf kein Zweifel daran aufkommen, dass dieser Teig so leicht ist, dass er keine Kalorien haben kann. Ok, stimmt natürlich nicht ganz, aber wenn dieser Bisquitteig zum Beispiel nicht mit klassischem Haushaltszucker, sondern mit Xylit und Erythrit backt, ist ein Großteil der Kalorien schon einmal reduziert. Das ist ja echt eine großartige Sache in der LowCarb Ernährung, dass man auch noch Kalorien sparen kann, obwohl man Süßes isst.
Nach einigen Versuchen mit gemahlenen Mandeln und Mandelmehl habe ich ein Rezept mit Mungobohnenstärke entdeckt. Ja, es ist eine Form der Stärke, aber sie kommt nicht aus Getreide und ist für meine Art der Ernährung in Ordnung. In einem Verhältnis von 1 Teil LC Mehl zu 0,8 Mungobohnenstärke kann man dieses einsetzen und ich bin vom Ergebnis begeistert. Jetzt ist der Bisquit von einem konventionellen Bisquit nicht mehr zu unterscheiden.

Magst Du Dir selbst ein Bild davon machen?

Zutaten

  • Nasse Zutaten:
    • 5 Eier (bei mir immer Größe L)
    • 75 g warme flüssige Butter

    Trockene Zutaten:

Bisquit ist ein leichtes lockeres Backwerk, das sich unglaublich vielfältig einsetzen lässt. Tolle Torten gelingen genauso wie Cake Pops!

Grundteig Bisquit
Grundteig Bisquit
Grundteig Bisquit
Grundteig Bisquit
Grundteig Bisquit
Grundteig Bisquit

Cake Pops

Kuchen to go – Cake Pops – der Partyknaller!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Heize den Ofen auf 160 Grad Umluft vor.

Schritt 2

Trenne die Eier und schlage das Eiweiß mit einer Prise Salz steif.

Schritt 3

Rühre die flüssige Butter, das Erythrit und die Eigelbe schön schaumig.

Schritt 4

Vermische die Mehle und das Backpulver/Natron und gebe es zusammen mit dem Eiweiß zu der Eigelbmischung hinzu.

Schritt 5

Backe den Teig in einer geeigneten mit Backpapier ausgelegten Form (24er Springform oder einer 4-eckigen Wunderform (24 cm x 24 cm) für ca. 15 min bei 160 Grad Umluft und 15 min bei 160 Grad Ober-/Unterhitze (mit Folie abgedeckt).

Schritt 6

Nach dem Auskühlen kann der Teig vielfältig belegt werden und so zu einer tollen Erdbeertorte, einer mehrstöckigen Buttercremetorte, einer Donauwelle oder z.B. Cake Pops weiter verarbeitet werden.

Tip

Eiweiß lässt sich nur richtig steif schlagen, wenn keinerlei Eigelb in der Eiweißmasse oder am Quirl hängt. Die Schlüssel zum Quirlen sollte möglichst kühl und glatt sein (eine Metall- oder Glasschüssel ist hier ideal, vor allem dann, wenn sie vor der Verwendung 20-30 min im Kühlschrank verbracht hat). Umgekehrt ist es gar kein Problem, wenn im Eigelb noch etwas Eiweiß landet, das Eigelb lässt sich dennoch schaumig (aber nicht fest) schlagen.

weitere Rezepte

Kohlrabi-Rindswurst-Teller

Portionen 2 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Kohlrabi-Rindswurst-Teller Häufig muss es einfach sein und schnell gehen, und das am besten mit regionalen und vor allem saisonalen Zutaten. Kohlrabi und Karotten sind dafür die besten Beispiele. Beide Gemüsesorten sind...

Kürbis-Gnocchi-Fritters

Portionen 4 Zeit gesamt 60 min Level Medium Rezept Kürbis-Gnocchi-Fritters Ich muss gestehen, dass ich noch nie so ein richtig großer Freund von Gnocchi war, denn die Konsistenz ist ja doch eher weich und ich hatte schon immer das Gefühl, dass sie nicht fertig sind....

Brokkoli-Hack-Suppe

Portionen 2-4Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Brokkoli-Hack-SuppeBrokkoli und Hackfleisch miteinander zu kombinieren wäre mir früher nie eingefallen, aber eine andere Ernährungsform zu leben, macht dann doch experimentierfreudig - und das meine ich im sehr positiven...

Erdbeer-Rhabarber-Türmchen

Portionen 6-8Zeit gesamt 120 minLevel easyRezept Erdbeer-Rhabarber-TürmchenWie Du bei den Orangen-Türmchen schon erkennen kannst, finde ich diese Art einen Kuchen zu präsentieren wirklich schön. Es sieht einladend aus und ein Kuchen auf dem Tisch endet ja manchmal ein...

Zwiebelkuchen

Portionen 4 Zeit gesamt 50 min Level Medium Rezept Zwiebelkuchen Ach ja, vielleicht ist Dir schon aufgefallen, dass es in meinen Gerichten keine Zwiebeln oder Knoblauch gibt. Bei mir gibt's nichts, was ich nicht esse, in den Rezepten. Sorry dafür!Warum dann jetzt...

Upside-down-Focaccia

Portionen 9Zeit gesamt 120 minLevel EasyRezept Upside-down-FocacciaEine herzhafte Focaccia mit Gemüse und Käse - da schlägt mein Herz gleich schneller.Sieht die nicht toll aus? Wie schön, dass Essen nicht nur für den Geschmackssinn da ist. Mit wenig Aufwand kannst Du...

Hackfleischrolle

Portionen 3 Zeit gesamt 45 min Level Easy Rezept Hackfleischrolle Klar, so eine Dönerrolle oder ein Lahmacun hat man ja schon mal gegessen oder zumindest gesehen wie sie aussieht. Warum also nicht mal in der LowCarb Version kochen? Der Teig ist für Rollen der...

Zucchini-Fathead-Donuts

Portionen 6Zeit gesamt 50 minLevel EasyRezept Zucchini-Fathead-DonutsDonuts müssen nicht immer süß sein (obwohl?). In der herzhaften Version machen sie genauso viel Spass und auch da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.In diesem Rezept habe ich Zucchininudeln...

Herzhafte Blechtoast-Schnecken

Portionen 4Zeit gesamt 45 minLevel Easy Rezept Herzhafte Blechtoast-SchneckenBlechtoast habe ich erst kennen gelernt, als ich in die LowCarb-Welt eingetaucht bin. Eigentlich schade, dass ich es nicht schon früher entdeckt habe, denn es ist nicht nur super vielseitig...

Bunte Bowl

Portionen 2 Zeit gesamt 60 min Level Medium Rezept Bunte Bowl Uuuund noch 'ne Bowl! Du siehst, ich habe viel Spaß an Bowls. Sie sind so vielfältig und kombinieren so viele Geschmacksrichtungen, dass es einfach nur Spass machen kann. Ja, es ist ein wenig Aufwand, all...