Portionen

1

Zeit gesamt

120 min

Level

medium

Rezept

Grundteig Hefe

Hefe ist eine Diva!

Ja, eine Diva und das ist auch der Grund, warum ich mich lange Zeit davor gedrückt habe, mich an Hefeteig heran zu wagen. Schon zu High-Carb Zeiten habe ich die Kuchen meiner Mom, die eigentlich immer Hefekuchen waren, unglaublich gerne gegessen. Mal geht die Hefe auf, mal nicht, mal ist es zu warm, mal zu kalt, Hefe war für mich einfach immer unberechenbar. Und sie ist es zum Teil auch heute noch! Aus diesem Grund habe ich ein bewährtes Rezept von schwarzgrueneszebra.de für mich angepasst. Vielen Dank, an Diana Ruchser für die Tüftelarbeit!
Heute habe ich immer ein paar frische Hefewürfel eingefroren vorrätig, aus der ich jederzeit in warmer Milch in Verbindung mit Honig oder 1 TL üblichem Haushaltszucker (Ups, Zucker? Ja, ohne Einfachzucker geht Hefe einfach nicht. Der Milchzucker alleine reicht leider nicht aus. Die gute Nachricht ist, das die KH des Zucker in Kohlensäure umgewandelt wird und die Hefe daher geht bzw. Blasen schlägt.) einen Hefeteig zaubern kann.
Ok, ja, es dauert! Und das ist wohl für mich der schlimmste Faktor. Erst warten bis die Hefe „aktiviert“ ist – also für ca. 15min in warmer Milch-Zucker-Umgebung anfängt, Blasen zu schlagen. Und dann, wenn der Teig soweit fertig zusammen gerührt ist, nochmal eine ca. 1 Stunde warm stehend den Teig gehen lassen. Das sind dann schon 1:15 Std. die ich eigentlich mit Nichtstun verbringen muss, obwohl ich doch Lust auf ein schönes Stück Pizza oder einen leckeren Hefekuchen habe.
Ich werde auf jeden Fall in einer ruhigen Minute versuchen, die klassische TK Pizza nachzubauen. Heißt, den Pizzaboden vorbereiten, belegen und dann einfrieren. Home made TK Pizza – das wäre eine coole Sache und würde meiner Ungeduld sehr zu gute kommen.

Also, ran an die Diva, ob süß oder herzhaft, zähme sie!

Zutaten

  • Ansetzen der Hefe:

    • 25 g frische Hefe
    • 1 TL Haushaltszucker oder Honig
    • 50 ml warme Milch

    Nasse Zutaten:

    • 3 Eier (bei mir immer Größe L)
    • 130 g Quark 20% Fettgehalt
    • 100 ml warme Milch

    Trockene Zutaten für die süße Version:

    Trockene Zutaten für die herzhafte Version (Pizza etc.):

    • 50 g Sojamehl (Bio-Soja in Österreich angebaut, nicht genmanipuliert)
    • 50 g Leinsamenmehl gold
    • 50 g Bambusfasern
    • 15 g Flohsamenschalenmehl
    • 15 g Eiweißpulver
    • Prise Salz und Oregano
    • Gouda frisch gerieben – nach Wunsch für den optionalen Käserand

Ich liebe Hefeteiggebäck! Mit diesem Rezept habe ich endlich eine Version gefunden, mit der ich all die Kuchen nach backen kann, die es bei uns zu Hause immer schon gegeben hat. Hefeteig macht glücklich!

Grundteig Hefe
Grundteig Hefe
Grundteig Hefe
Grundteig Hefe
Grundteig Hefe
Grundteig Hefe

Pizza Pizza

Lust auf eine leckere Pizza?

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Die frische Hefe zerbröseln und mit einem TL Zucker/Honig und warmer Milch in eine Kaffeetasse geben. Diese Tasse möglichst an einem warmen Ort (Heizung, auf der sonnigen Fensterbank) für 10-15 min stehen lassen. Die Hefe wird dadurch aktiviert und wird anfangen, Blasen zu schlagen. Dann ist der Zeitpunkt gekommen, sie weiter zu verarbeiten. Die Zeitspanne eignet sich bestens, um die trockenen Zutaten zusammen zu stellen.

Schritt 2

Verquirle die nassen Zutaten miteinander, bis auch der Quark schön glatt gerührt ist.

Schritt 3

Mische die trockenen Zutaten gut miteinander und gebe sie zu der Eier-Quark-Masse hinzu. Bevor Du mit dem Vermengen anfängst, gib den kompletten Inhalt Tasse, also die Hefemischung mit in die Schüssel.

Schritt 4

Vermenge nun alle Zutaten mit der Küchenmaschine (ich empfehle für diesen Teil den Flachrührer) bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Schritt 5

Forme aus dem Teig in der Schüssel einen Laib, decke die Schüssel mit einem leicht angefeuchteten frischen Geschirrhandtuch ab und lasse den Teig an einem warmen Ort für 1 Std. gehen. Ich stelle die Metallrührschüssel immer bei ca. 50 Grad Ober-/Unterhitze in den Backofen.

Schritt 6

Nach einer Stunde sollte der Teig sichtlich aufgegangen sein. Knete ihn nun nochmals durch und er ist bereit, für die weitere Verwendung, z.B. als Hefezopfnest, Hefeschleifchen, Hefenusszopf, Osterbrötchen, sonstigen leckerem Gebäck oder Pizza.

Schritt 7

Du musst keine Angst vor dem 1 TL Haushaltszucker haben. Die Hefe wandelt in ihrem Aktivierungsprozess den Zucker in Kohlensäure um und spielt daher für die Nährwertbetrachtung keine Rolle mehr.

Tip

Hefeteig ist eine Diva und sollte es mal nicht klappen, nicht verzagen, dann ist einfach nicht der Tag! Ist er zu weich oder flüssig, kannst Du jederzeit mit Bambusfaser nachhelfen, bis der Teig eine entsprechend gut formbare Konsistenz hat.

Tip

Tolle Möglichkeiten, einen Hefezopf zu gestalten, findest Du auf backen.de unter dem Thema 8 Wege deinen Hefezopf zu flechten! Echt klasse!

weitere Rezepte

Kaffeecreme mit Erdbeeren und Ananas

Portionen 4 Zeit gesamt 20 min Level Easy Rezept Kaffeecreme mit Erdbeeren und Ananas Der aktuelle Trend im Netz ist je gerade der sogenannte Dalgona Kaffee. Dabei wird Instant Kaffee mit heißem Wasser und Zucker (jeweils im gleichen Verhältnis) mit einem Quirl so...

Rohkost Spinat Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Rohkost Spinat BowlJa, sicher, man kann einen Salat auch einfach in einer Schüsse zusammen vermischen und dann auf einen Teller geben. Ok, ich finde rein optisch das Anrichten in einer Bowl für's Auge viel schöner und das...

Seebarsch auf Karottenbett

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel EasyRezept Seebarsch auf KarottenbettFreitags ist bei uns in der Regel Fischtag - was ausschließlich etwas damit zu tun hat, dass dann der Fischhändler auf dem Markt steht und seine Ware anbietet. Je nachdem, was uns da so anlacht,...

Ofengemüse mit Hirtenkäse

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept Ofengemüse mit HirtenkäseGemüse und Käse - damit ist schon (fast) alles gesagt, oder? Man muss ja auch nicht immer einen großen Aufwand betreiben, um sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Daher hier heute ein Rezept von...

Zitronen-Orangen-Donuts

Portionen 6Zeit gesamt 45 minLevel EasyRezept Zitronen-Orangen-DonutsNachdem ich ja ein super einfaches und leckeres Basisrezept für Donuts habe, bin ich ein großer Fan von unterschiedlichen Variationen.Da der Winter ja die Zeit der Zitrusfrüchte ist, liegt es...

Birchermüsli – Porridge

Portionen 2Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Birchermüsli – ein tolles Frühstück! Das Frühstück ist wohl die umstrittenste Mahlzeit des Tages. Die einen lieben es, die anderen hassen es. Mal heißt es, „frühstücke wie ein Kaiser“, mal heißt es, das Frühstück kann...

mediterranes Baguette by Ballonbrötchen

Portionen 4Zeit gesamt 60 minLevel easyRezept mediterranes Baguette by BallonbrötchenDu läufst durch Dein Wohnviertel und überall riecht es nach gegrilltem Fleisch. Du denkst an leckere Steaks und Salate und natürlich auch an ein leckeres Baguette. Entstanden aus dem...

Kürbis-Donuts

Portionen 6-10Zeit gesamt 60 minLevel EasyRezept Kürbis-DonutsSind Kürbisse nicht großartig? Vom Kürbiskuchen, über Desserts bis hin zu herzhaften Kürbissuppen und sogar Pizzaböden hat dieser Tausendsassa alles im Griff!Auch wenn das Rezept für die Kürbis-Donuts ohne...

Brokkoli-Hack-Suppe

Portionen 2-4Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Brokkoli-Hack-SuppeBrokkoli und Hackfleisch miteinander zu kombinieren wäre mir früher nie eingefallen, aber eine andere Ernährungsform zu leben, macht dann doch experimentierfreudig - und das meine ich im sehr positiven...

Tuesday Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Tuesday Bowl mit HühnchenBowls sind für mich die abwechslungsreichsten Gerichte. Sie sind bunt, man kann sie super portionieren und sie funktionieren kalt und warm oder auch sehr gerne in der Kombination aus warmen und...