Portionen

6-10

Zeit gesamt

60 min

Level

Easy

Rezept

Kürbis-Donuts

Sind Kürbisse nicht großartig? Vom Kürbiskuchen, über Desserts bis hin zu herzhaften Kürbissuppen und sogar Pizzaböden hat dieser Tausendsassa alles im Griff!
Auch wenn das Rezept für die Kürbis-Donuts ohne Mehl rein optisch noch nicht das Ergebnis gebracht hat, dass ich mir gewünscht habe. So muss ich Euch das Rezept aber schon schreiben, weil sie so unfassbar lecker schmecken!
Ich weiß, auf Blogs muss immer alles perfekt sein, gerade die Bilder. Hier dann mal ein Rezept, für die (optisch) nicht perfekten Kürbis-Donuts. Das liegt daran, dass meine tolle neu gekaufte Blech-Donutform mit Anithaftbeschichtung trotzt des zusätzlichen Einsatzes von Backtrennspray, die fertigen Donuts nur sehr widerwillig frei gegeben hat. Aber es gibt ja quasi nichts, was man nicht mit etwas geschmolzener geeigneter Schokolade wieder ankleben könnte.
Ich berufe mich daher auf die inneren Werte und die können sich aus meiner Sicht sehen lassen. Also, dann viel Spass bei den nicht perfekten Kürbis-Donuts und lass‘ es Dir schmecken!
P.S.: Eine Silikon-Donut-Backform ist bereits auf dem Weg in unseren Haushalt, damit werden die Donuts dann sicher hübscher. Ach ja, und da die Blechform relativ viele Donuts auf kleiner Fläche liefert, ist die Angabe der Portionen recht breit (also von 6-10). Bei den handelsüblichen Donuts vom Bäcker sind es eher 6, weil eben größer.

Zutaten

  • 370 g Butternutkürbisfleisch
  • 100 g gemahlene und blanchierte Mandeln
  • 25 g Eiweißpulver
  • 60 g Erythrit (pulverisiert)
  • 2 EL Öl (Sonnenblumen- oder Kokosöl)
  • 2 Eier (bei mir immer Größe L)
  • 1 Päckchen geeignetes Backpulver
  • Flavor Drops Vanille (oder echte Vanille)

Für das Topping:

Kürbis ist ein echter Tausendsassa!

Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts
Kürbis-Donuts

Sesam-Parmesan-Knabberei

Wenn es ein herzhafter Snack sein soll….

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Schneide den Kürbis in grobe Würfel und gare sie in einem Topf mit Wasser. Ob Du den Kürbis vorher oder nachher schälst, bleibt Dir überlassen. Schälen solltest Du ihn auf jeden Fall, denn die Schale des Butternutkürbis wird nach dem Garen wie eine dünne Kunststoffolie.

Schritt 2

Gib die Würfel nach dem Auskühlen zusammen mit den Eiern und dem Öl in einen hohen Becher und püriere die Masse ausreichend gut durch, so dass sie schön schaumig wird.

Schritt 3

Vermische die restlichen trockenen Zutaten gut untereinander in einer Schüssel und schütte dann die schaumige Kürbis-Ei-Masse hinzu. Vermische alles zu einem zähflüssigen Teig. Gib etwas Vanille oder eine entsprechende Menge (4-5 Tropfen) Flavor Drops nach Deinem Geschmack dazu und arbeite auch diese unter.

Schritt 4

Um die Teigmasse möglichst ohne Verluste in eine Donutform zu geben, habe ich den Teig in einen Dressiersack gefüllt und damit in die Formen gespritzt. Die Konsistenz vom Teig lässt das super mit sich machen.
Mein Donutblech hatte ich mit Backtrennspray in den Mulden vorbereitet, allerdings hat die Antihaftbeschichtung nicht gehalten, was sie versprochen hat. Von daher empfehle ich eine Silikonform zu verwenden, denn die kommen scheinbar mit den low carb Teigen besser zurecht.

Schritt 5

Heize den Ofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vor und gibt die Donutform auf einem Backgitter auf eine der unteren Schienen nach Erreichen der Temperatur.

Schritt 6

Nach ca. 25 min Backzeit sind die Donuts fertig und können nach dem Abkühlen aus der Form genommen werden.
Um sie dann zu verzieren, kannst Du z.B. geeignete Schokolade mit etwas Kokosöl im Wasserbad schmelzen und dann über die Donuts geben. Oder aber einfach Erythrit (pulverisiert) mit etwas Zitronensaft vermischen und als Zuckerguss für die Donuts verwenden.
Viel Spass damit!

weitere Rezepte

Orangenkekse mit Schokofüllung

Portionen 18Zeit gesamt 90 minLevel EasyRezept Orangenkekse mit SchokofüllungMeistens bin ich zu faul, mir eine Orange zu schälen, aber wenn es Orangenkekse mit Schokolade gefüllt geben soll, geht das ganz schnell.Kekse an sich sind ja schon eine sehr feine Sache, mit...

Seitling-Halloumi-Bowl

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel EasyRezept Seitling-Halloumi-BowlBowls sind der perfekte Weg, um viele leckere Kleinigkeiten aus gesunden Zutaten zu verarbeiten. Man benötigt von allem nicht viel und kann so sehr gerne auch Reste appetitlich verarbeiten. Viele der...

Kohlrabi-Rindswurst-Teller

Portionen 2 Zeit gesamt 30 min Level Easy Rezept Kohlrabi-Rindswurst-Teller Häufig muss es einfach sein und schnell gehen, und das am besten mit regionalen und vor allem saisonalen Zutaten. Kohlrabi und Karotten sind dafür die besten Beispiele. Beide Gemüsesorten sind...