Portionen

25

Zeit gesamt

90 min

Level

medium

Rezept

Marshmallow-Schaumküsse

Schaumküsse? Schokolade? Marschmallows? Klingt nach Alice im Wunderland, oder?
Wie genial, dass es dafür auch eine low carb Version gibt und man ohne Reue genießen kann!
Für diese Marshmallow-Schaumküsse habe ich lange nach einer geeigneten Waffel oder ähnlichem gesucht, bis mir die Tage beim Backen der Quarkbällchen die Idee gekommen ist, diese als Sockel für den Schaumkuss zu verwenden. Schnell gemacht und gut haltbar – klingt nach einer guten Voraussetzung. Des Weiteren bin ich bei meinem ersten Schaumkussversuch daran gescheitert, dass ich eine Schokoform für den Eischnee haben wollte, in die ich diesen dann hinein füllen kann. Die Grundidee war nämlich, dass ich vermeiden wollte, durch das Übergießen der Schaumküsse, so viel Schokolade verwenden zu müssen (die kostet ja doch ein bisschen und von daher wollte ich sparsam sein). Also dachte ich, ich fange quasi mit der Hülle an und baue den Schaumkuss von außen her auf. Wie gesagt, das war ein Versuch und ich bin daran gescheitert. Zudem war mir das Thema rohes Ei so ein klein wenig ungeheuer.
Daher bin ich von der Marshmallowseite her an den Schaumkuss heran gegangen, habe die Menge an Gelatine reduziert und damit eine fluffige Konsistenz für den Schaum hergestellt.
Alle Testesser waren begeistert. Ich freue mich, wenn sie Dir auch schmecken.

Zutaten

Für das Unterteil habe ich den Teig für die Quarkbällchen verwendet.

Für die Marshmallowfüllung:

  • 150 ml Wasser
  • 160 g Xylit
  • 2 Päckchen gemahlene Gelatine

Für den Schokoüberzug:

Whaaaaaaaat? Marshmallows? Schaumküsse?

Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse
Marshmallow-Schaumküsse

Tomaten-Ei-Sonne

Und die Sonne lacht schon zum Frühstück.

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Der Teig der Quarkbällchen reicht normalerweise für ca. 12-13 Stück bei meinen bunten Silikonbackformen aus. Für diese Schaumküsse habe ich daher jeweils nur einen kleinen Löffel Teig verwendet (kommt daher auch die doppelte Menge an Teilchen heraus), denn im Grunde benötigst Du für das Unterteil der Schaumküsse ja nur einen Sockel von ca. 1-1,5 cm Höhe.

Schritt 2

Sind die Quarkbällchen fertig und ausgekühlt, mit einem Messer die rundliche Kappe abschneiden, so dass eine schöne glatte und gerade Fläche entsteht, um den Schaum aufsprühen zu können. Das sollte vorbereitet sein, bevor Du den Marshmallow-Schaum herstellst, damit es nachher zügig gehen kann.

Schritt 3

Wasser mit Xylit in einem Topf zum Kochen bringen und unter Rühren die gemahlene Gelatine dazugeben. Die noch sehr heiße Flüssigkeit in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine für 10 min auf höchster Stufe verquirlen. Nach ca. der Hälfte der Zeit wird die Masse weiß und Eischnee artig. Nach 10 min sollte der Schaum zäh sein (siehe Foto mit dem Mixer).

Schritt 4

Jetzt gibst Du diese fluffige Masse zügig in einen Dressiersack (aka Spritzbeutel)  mit einer gezackten Tülle und spritzt die Masse auf die gebackenen Quarksockel auf. Wenn Du magst, kannst Du ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe beim Befüllen des Dressiersacks hineingeben, dann hast Du ein paar farbliche Akzente im Schaum.

Schritt 5

Während Du nun die Schokolade mit dem Kokosöl in einem Wasserbad erhitzt, trocknen die Schaumküsschen leicht an. Das Gute ist, dass sie an den Sockeln kleben und Du die Schaumküsschen am Sockel kopfüber in die Schokolade tauchen kannst, um sie damit zu überziehen.

Schritt 6

Wenn Du magst, kannst Du die Marshmallow-Schaumküsse mit gehackten Mandeln, Kokosrapseln oder gepufftem Quinoa verzieren und danach die Schokolade vollständig abkühlen lassen.
Ab dann kannst Du die Küsschen verteilen oder selbst genießen! Sie halten sich ca. 4-5 Tage, in denen der Sockel etwas härter (keksartig) wird, was aber ja bei einer Waffel schon von Anfang an der Fall gewesen wäre.

weitere Rezepte

Kohlrabi-Rindswurst-Teller

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Kohlrabi-Rindswurst-TellerHäufig muss es einfach sein und schnell gehen, und das am besten mit regionalen und vor allem saisonalen Zutaten. Kohlrabi und Karotten sind dafür die besten Beispiele. Beide Gemüsesorten sind...

Salat mit Kräcker

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Salat mit NachosSo eine richtige Schubkarre voll Salat - das ist bei diesem sonnigen Wetter genau das richtige für uns. Dazu in diesem Fall noch ein kleines Schmankerl und geröstete Kerne machen für uns einen einfachen...

Wintersalat

Portionen 2Zeit gesamt 45 minLevel easyRezept WintersalatAuch wenn viele im Winter ja eher warme Mahlzeiten bevorzugen, so ist ein winterlicher Salat etwas wunderbares. Die Herbst-/Winterzeit liefert so viele wertvolle und leckere Gemüsesorten, dass es richtig Spass...

Hühnchen Bites

Portionen 8Zeit gesamt 20 minLevel easyRezept Hühnchen BitesHühnchen Bites sind der perfekte Snack oder ein volles Abendessen - angerichtet mit einem leckeren Dip braucht es nur 3 Zutaten und es kann los gehen!Mir sind in den amerikanischen Keto- und low carb Videos...

Süßkartoffel-Feta-Cremesuppe

Portionen 2Zeit gesamt 30 minLevel easyRezept Süßkartoffel kann auch orientalischAlso die Kombination aus Süßkartoffel und Fetakäse wäre mir so schnell nicht in den Sinn gekommen, von daher ein dickes Danke an den Chefkoch Robert des Hotel Vierjahreszeiten, im...

Schoko-Crispies

Portionen 20Zeit gesamt 10 minLevel easyRezept Schoko-CrispiesSteht Dir auch manchmal der Sinn nach einem richtig leckerem Naschwerk aus Schokolade mit ordentlichem Crunch?So etwas wie die bekannten Schokocrossies© in etwa? Bisher war ja immer das Problem, dass es so...

Wirsingrouladen

Portionen 10Zeit gesamt 60 minLevel mediumRezept WirsingrouladenWie nennst Du diese Rouladen - Krautwickel, Kohlroulade?Mich hat dieser tolle Wirsingkopf die Tage im Supermarkt so angelacht, dass ich die Roulade aus diesem Wirsing gemacht habe. Das schöne an dieser...

Grissini

Portionen 30Zeit gesamt 120 minLevel easyRezept GrissiniGrissini – der leckere Snack passt zu jedem Grillabend, Buffet oder einfach nur als Snack!Diese leckeren dünnen Knusperstangen verführen einen aber auch immer wieder, oder? Häufig ist es ja beim LC Backen schwer,...

Fathead Burger

Portionen 3-4Zeit gesamt 45 minLevel mediumRezept Fathead BurgerIt's Burger time!Auch wenn ich ja nicht so der Fan der amerikanischen Küche, aber ganz ehrlich? Bei so einem ordentlichen Burger kann ich nicht nein sagen. Das beste an diesem Burger hier ist, dass er...

Dreierlei Pralinen

Portionen ca. 50Zeit gesamt 90 minLevel easyRezept Dreierlei PralinenDas beste, was Kuchen- oder Keksreste werden können, sind super leckere low carb Pralinen! In einer quadratischen Form gebacken, brauchte ich für meine Charlotte einen runden Boden. Ergo ist ein...